Kann man durch eine whiski cola, maracuia wodka und einem bier(0,33) besoffen werden?

4 Antworten

ja, weil es 3 völlig verschiedene Sachen sind, die nicht zueinander passen ;)

Wenn du noch ein Long Eiländ und ein Mänhättän dazu nimmst, bestimmt!

Was für eine Formulierung , ja.

Ein Freund meint er wird von Bier schneller besoffen als von Wodka?

Das kann doch nicht sein oder

...zur Frage

Von Alkoholmische gekotzt?

Ich habe letztes Wochende nach 3 Bechern mit einer Wodka-Bier-Cola Mische und einem halben Becher Wodka pur 5 mal gekotzt und ich war komplett fertig, obwohl ich normalerweise mehr vertrage. Es war ca. 60% Wodka 30% Bier und 10% Cola. Woran lag es, dass ich davon so schnell betrunken geworden bin und gekotzt habe? War das erste mal, dass mir von Alkohol schlecht geworden ist und ich gekotzt habe.

Lag es vielleicht an der Mische?

...zur Frage

Schwefelsäure in Cola, Bier und Wodka

was passiert wenn man Schwefelsäure in Bier Wodka oder Cola tun würde?

...zur Frage

Ab wann bin ich mit alkoholfreiem Bier besoffen?

Ich trinke Bier alkoholfrei. Aber in Wahrheit ist das ja eine Verschwörungstheorie. Denn es sind ja doch immer bis zu 0,5 % Alc. drin.

Ab wie viel 0,33 Flaschen davon bin ich hackedicht?

...zur Frage

Hat das Bierkonsum ein oder mehrere Vorteile?

Ab und zu les ich mal hier und da, dass der Konsum von Bier mal gesund für x sei, eine bessere schmerzlindernde Wirkung als jede andere Schmerztablette hat u.s.w.
Mich würde interessieren, hat Bier tatsächlich einige positive gesundheitliche Wirkungen?

...zur Frage

Sich dafür rechtfertigen, keinen Alkohol zu trinken?

Hallo, ich (männlich, 20J) musste mich öfters mal wieder dafür rechtfertigen, dass ich keinen Alkohol trinke. Ich habe in der Vergangenheit ziemlich viel getrunken über viele Monate, in der Zeit stieg mein Konsum und ich trank immer mehr, wachte auch jeden morgen mit einem totalen Schädel auf etc. Irgendwann wurde es zu viel und ich habe aufgehört mit dem trinken. Die ersten drei Tage war es komisch nicht zu trinken aber dann gings. Ich habe jetzt schon seit einem halben Jahr keinen Tropfen Alkohol getrunken und fühle mich einfach nur genial. Ich gehe seitdem täglich trainieren im Fitnessstudio, gehe Laufen, habe meine Ernährung komplett umgestellt und lebe meine Leben so, wie ich es mir früher immer gewünscht habe und da passt der Alkohol einfach nicht rein. Auf der letzten Familienfeier ist meinem Opa aufgefallen, dass ich nur Saft und Wasser getrunken habe und er meinte, warum ich denn alles so ernst nehmen müsste nach dem Motto ich sei eine Spaßbremse, meine Schwester meinte auch mal sowas wie "er übertreibt aber auch". Dann haben eben alle Alkohol getrunken, ausser ich. Zudem kann ich immer und überall auf Feiern als Fahrer fungieren, was ich auch als sehr gut empfinde. Aber wieso ist es für viele so unvorstellbar, keinen Alkohol zu trinken? Musstet ihr euch deswegen auch schonmal so rechtfertigen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?