Kann man dumm werden?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Dummheit vergeht, Blödheit besteht !

Jeder Mensch kommt zunächst mal dumm auf die Welt, denn im Mutterleib konnte er sich nur körperlich entwickeln.

Aber nach dem Heranreifen seines Gehirns beginnt das geistige Erfassen seiner Umwelt, so dass die wachsende Neugier immer mehr Erklärungen fordert zu all dem, was sich in seiner Umwelt abspielt.

Ist die Reife dann so weit fortgeschritten, dass das Gehirn jetzt eigene Denkprozesse vollzieht, so beginnt der Lernabschnitt mit dem eigenen Leben zurechtzukommen. Je intensiver dann alles aufgenommen und verarbeitet wird, umso mehr füllt sich das Gedächtnis mit Informationen, was dazu dient, immer besser mit allem gut zurechtzukommen.

Es entwickelt sich die Fähigkeit, sich gedanklich Vorstellungen von noch nicht realisierten Dingen zu machen, sowie Planungen vorzunehmen, die zum erwünschten Ziel führen.

So vergeht die ursprüngliche Dummheit.

Wenn das nicht so verlaufen kann, aus Überlegungs-Faulheit und was auch immer, fördert das die Blödheit im Umgang mit allgemeinen Dingen und die Gefahr, mit seinem weiteren Leben nicht mehr zurechtzukommen.

Nur noch nebenbei zur Dummheit: Mein Nachbar hat mal gesagt, Dumm darf man schon sein, man muss sich halt nur zu Helfen wissen.

Auch Intelligenz ist trainierbar und vor allem ist trainierbar, die vorhandene Intelligenz auch zu nutzen. Es gibt nicht wenige Intelligente, die damit aber nicht viel anfangen und von weniger intelligenten überholt werden, weil die ihr Potenzial voll ausschöpfen.

Das Gehirn ist vergleichbar mit einem Muskel. Wenn es nicht gefordert und beansprucht wird, dann verkümmert es.

Das Resultat ist, dass auch intelligente Menschen verblöden...

Ja natürlich. Wenn der Geist nicht trainiert wird, lässt die Gehirnleistung nach. Schau mal da: http://www.brain-fit.com/

Was möchtest Du wissen?