Kann man Drogen 'vernünftig' konsumieren?

...komplette Frage anzeigen

15 Antworten

Speziell bezogen auf MDMA würd ich sagen ja, das geht. Man muss dem Körper nur mehr als genug Zeit geben sich wieder vollständig zu rehabilitieren (also mehrere Monate Abstand) und auch nicht zwischenzeitlich überdosieren.

Dazu den Willen es auch so einzuhalten und dann würde ich es als vergleichsweise Verantwortungsvoll verbuchen.

Das geht auch mit koks und meth. Auch mit heroin geht das. Sogar mit alkohol soll das möglich sein, wobei das nur die wenigsten schaffen.

Es kommt immer auf dosierung, set und setting, konsumhäufigkeit und selbstherrschung drauf an - speziell was die suchtgefahr angeht. Dazu kommt natürlich die qualität der drogen - in DE ist es nahezu unmöglich reines kokain zu kriegen da das meist schon in den produzierenden ländern gestreckt wird. Aber amphetamin, methamphetamin oder MDMA - da kann man, wenn man gute kontakte oder selber gewisse chemische kenntnisse hat, fast reinen stoff bekommen der dann auch sogut wie unschädlich ist.

scatha 11.02.2016, 09:55

Also "so gut wie unschädlich" ist übertrieben - es ist sicher nicht so schlimm wie die Presse behauptet, aber auch der reine Stoff streßt die Nerven schon recht sehr und Schlafentzug ist für den Normalbürger natürlich an sich schädlich. Aber mit genügend Regenerationspausen geht das natürlich alles.

0

Wenn du selten konsumierst und Zeit lässt zwischen den Trips, ist es besser kontrollierbar. Bei MDMA so ca. 3 Monate Pause ist gut.
Für Mehr Info schau mal bei den Youtube Kanal Open Mind rein. Der erklärt das ganz gut.
https://www.youtube.com/user/OpenMind3000

Nein Drogen schädiegen dich immer irgentwan brauchst du sie öfers und deine gehörte niemals zu den Harmloseren.Sondern zu den gefährlichsten von anfang an.Die Einzigen drogen die man vernüftieg konsumierne kann sind die die Vom artzt Wärend der kranheit verschrieben werden und nicht länger eingenomen als diesen zeitraum.Aber jeder der sich Richtieg  Informiert über Drogen wird das zeug niemals antasten.Selbst hier gibt es leute die einen zuraten obwohl es bekant ist das drogen immer schädlich sind. Damit wirst du dir nur deinezukunft verbauen außerdem sind Drogen nicht umsonst verboten und Selbst der Besitz ist strafbar.

atze3011 08.02.2016, 23:09

Du solltest dich auch "Richtieg" informieren. MDMA zählt zu den eher ungefährlicheren Drogen und verantwortungsbewusster Konsum ist sehr wohl möglich (3 Monate Pause, gute Dosierung, kein/vorsichtiger Mischkonsum..)

0

Informier dich mal generell über Drogen und ihre Wirkungen zumal Koks soweit ich weis in seiner Reinform auch nicht schadet (klar beim schnupfen verletzt man die Nasenschleimhäute).

Und süchtig macht eig. keine Droge beim 1. Konsum.

Drogen is alles  was man gerne macht, wo dein Gehirn Glücksstoffe freilässt. Du kannst süchtig werden durch einkaufen, sport, arbeit,drogen. Auf diese Weise bringt dein Gehirn dich dazu dass zu tuen was zum überleben normalerweise sinnvoll wäre. Deswegen tuen auch die Lebensmittelhersteller soviel Zucker überall rein. Wenn in der freien Natur etwas süß is dan ist es meist auch nicht giftig, was heisst besorg der mehr davon und immer rein in die Futterlucke. Was ich damit sagen will, je besser du die Droge findest, je höher is wahrscheinliuchkeit davon abhängig zu werden. Manche Menschen sind anfälliher als andere weil sie weniger Glücksbotenstoffe unter drogeneinfluss aussenden.

Das Drogen ABC (2008)

wäre für dich vielleicht ganz sinnvoll

Natürlich geht das.

Man muss nur Pausen einhalten, Dosierung und Mischkonsum beachten und gut über die Substanzen die man konsumiert informiert sein.

Wenn man alle Regeln des Safer Use beachtet sollte der Konsum keine Probleme bereiten.

Ecstasy schädigt Zellen irreparabel. Aus diesem Grund gibt es keinen Verantwortungsvollen Umgang damit.
Es ist besser die Glückshormone über natürliche Betätigungen auszuschütten. Flirten, Sport, Chillen, Sex, gutes Essen..... Lass die Pillen weg.

Es soll Leute geben, die können das. Manche ein paar Wochen, andere ein paar Monate, manche ein Leben lang. Andere schaffen es nicht, rutschen ab und wünschen sich, sie hätten damals anders gehandelt.

Willst du es ausprobieren?

Ich habe aufgehört zu lesen bei dem Satz das Du Dich ausführlich informiert hättest.....in lustig aussehenden Pillen also Extasy kann alles drin sein. Rattengift und co. Einmal eine falsche Pille erwischt und Du kannst Dich umgehend von der Erde verabschieden....dieser ganze chemische Müll, das ist russisch Roulette. Von der Legalität brauche ich ja gar nicht erst anfangen..

atze3011 08.02.2016, 23:11

Wieso zur Hölle sollte jemand Rattengift in E's reinmachen? Das da alles drin sein kann liegt auch nur an der Legalität, von der ich gar nicht erst anfangen muss..

1
scatha 11.02.2016, 09:59
@atze3011

"Rattengift" <-- ich weiß gar nicht was das ist!

Dieser Begriff steht - ebenso wie "Backpulver" für einen Verwendungszweck, nicht für eine Substanz. Bei Wikipedia sind allein etwa 10 Beispiele für verschiedene Gifte aufgeführt, die allesamt mit MDMA nichts zu tun haben. Die Pharma-Industrie kann theoretisch Ratten mit allem vergiften, einschließlich Borax oder Huflattichextraxt, wenn sie die armen Wesen im Labor hinreichend quälen.

Mit Sicherheit nur ein Pressegag, um Schlagzeilen bedrohlicher wirken zu lassen.

0

Ja kannst du machen so lange das man sich immer unter Kontrolle hat. Und man es nicht übertreibt. Außerdem ist Mdma genau so schädlich wie andere Drogen und bei XTC weiß man auch nie was genau darinnen ist sollte man auch bedenken. 

also ich würde auch Ex als hart einstufen, und Ja

man kann einen Verantwortungsvollen drogen gebrauch vorraussetzen- Vorrausgesetzt du kannst mit Verantwortung umgehen

Keine Macht den Drogen, man braucht so etwas nicht um glücklich zu sein, hol dir liever ein gutes Buch, da kannst du mehr abtauchen. Drogen können sehr schnell abhängig machen und schaden der Gesundheit immens... Der beste Konsum ist immer noch kein Konsum.

Glueckspilzler 08.02.2016, 15:30

Fast schon so witzig wie Marlene Mortler ;)

5
mairse 08.02.2016, 18:26
@thxii

Nein, weil deine Antwort einfach leeres, pauschalisierendes, Gerede ist.

3
DoppelAccounts 08.02.2016, 23:45
@mairse

thxii, deine argumente wie auch agitiertheit sind nicht deine eigenen. du hast mal was gehört und kopierst es. in diesem fehlen von eigenem standpunkt haben alle großen konflikte der menschheitsgeschichte stattgefunden, jemand schreit und man schreit mit. wird schon richtig sein wenn es logisch klingt?

2
thxii 09.02.2016, 00:12
@DoppelAccounts

Ich kann mir einen größeren Reim darauf machen als du zu denken vermagst... Zumal sich die hälfte meines alten Freundeskreises mit Drogen ruiniert hat...  Ich plappere niemandem nach, das muss ich auch gar nicht da die Beweise dafür keine 10 Gehminuten entfernt wohnen...

1
Tortuga240 09.02.2016, 13:59
@thxii

âlso wer sich mit Graß ruiniert , der hatt schon vorher Probleme gehabt. ( aber mal im ernst du musst ja erst 12 oder so sein wenn du so tickst)

1
thxii 09.02.2016, 14:22
@Tortuga240

Nein 24 und mein halber Freundeskreis ist abhängig nach "shit"

1

wenn du weisst warum du es nimmst, ist es medizin. wenn du medizin missbrauchst, ist es eine droge.

Klar geht das und eigentlich geht das mit allen Drogen.
Schließlich bestimmst ja du wie häufig du sie nimmst

Was möchtest Du wissen?