Kann man doppelt gekündigt werden?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Die Gegenkündigung ist nicht berechtigt. Du musst für deine Kündigungsfrist deine Arbeitsleistung anbieten. Wenn er dich dann nicht beschäftigt, muss er trotzdem für diese beiden Wochen zahlen.

Ja, richtig. Ich erganze:

Das Anbieten der Arbeitsleistung sollte nachweislich geschehen - ebenfalls durch Zeugen oder (aus meiner Sicht besser) schriftlich per Einwurf-Einschreiben - wobei noch einmal der ganze Hergang geschildert werden sollte!


0

Wichtig bei einer Kündigung ist der Nachweis das sie auch erfolgt ist. Der Kündigende ist hier in der Pflicht. 

Deshalb ja auch die Ratschläge wie Einschreiben oder Empfangsbestätigung. Ein Augenzeuge tut es aber auch, allerdings wird dieser meist nur aussagen können das Du einen Brief eingeworfen hast oder hat er die Kündigung gelesen?

Grundsätzlich ist eine Gegenkündigung möglich, Du bist durch Deine Kündigung ja in keinen Kündigungsschutz gekommen. Da Du noch keine 6 Monate dort arbeitest ist es erst recht möglich.

Allerdings muß es für eine Fristlose einen Grund geben. Den sehe ich hier nicht. Du hast die Möglichkeit dagegen zu klagen.

Also theoretisch aber auch nur theoretisch kann er dich fristlos kündigen obwohl du schon gekündigt hast ... Womit begründet er denn die fristlose ? Hast du geklaut ? Es is ziemlich schwierig fristlos zu kündigen .... Fristlos mit 2 Wochen gibt es auch nicht ... Des heißt ja FRISTlos Lol

in meiner Kündigung steht, hilfsweise aus persönlichen Gründen?

Ich habe zum 29.02.2016 die Kündigung erhalten. In der Kündigung stand hilfsweise aus persönlichen Gründen. Was bedeutet dieser Zusatz?

...zur Frage

Kündigungsfrage/Kündigungsfrist?

Hallo ihr Lieben, ich habe folgende Frage bzw. möchte wissen, ob ich richtig liege. Ich bin bei meinem Arbeitgeber beschäftigt und noch in der Probezeit. Diese endet am 18.06. und es besteht eine Kündigungsfrist von 2 Wochen. Das bedeutet doch, die Kündigung muss ich spätestens am Samstag, den 02.06. erhalten (sonntags gilt nicht als zugestellt, habe ich erfahren), oder? Wenn ich die Kündigung am Montag, den 04.06. erhalte, ist das ja schon der erste Tag der Kündigungsfrist und somit zu spät. Dann können sie mich nur mit de regulären Kündigungsfrist kündigen, richtig?

...zur Frage

Kündigungsfrist als Arbeitnehmer in der Probezeit?

Hallo, kurze Frage: ich, in der Probezeit noch, möchte kündigen. Ich habe bereits einen neuen Arbeitsvertrag. Nun lese ich, dass man in seiner Kündigung ein konkretes Datum angeben muss und sicherheitshalber auch "hilfsweise zum nächstmöglichen Termin" dazuschreiben soll. Ich werde die Kündigung morgen, am 31. März, bei der Post abgeben, sie wird also wahrscheinlich erst am Dienstag, den 03. April, dem Arbeitgeber zugehen. Welches Datum ist denn in diesem Fall aus diesen zwei Wochen Kündigungsfrist herauszuleiten? Wenn sie am 03. April zugeht, soll ich zum 17. April kündigen? Welches Datum ist das richtige? Tut mir leid, ich komme einfach mit der Berechnung der Frist nicht zurecht. Danke Euch im Voraus für Eure Hinweise

...zur Frage

Ab wann gilt die Kündigung?

Guten Abend,

Ich hatte einen kleinen Aushilfsjob, da ich dort nicht sehr zufrieden war habe ich also gekündigt. Am 6.2. kam die Kündigung dort an und ich hatte zwei Wochen Kündigungsfrist. Jetzt bin ich morgen ( 20.2.) Zum arbeiten eingeteilt, ich habe nie eine Kündigungsbestätigung oder ähnliches erhalten. Muss ich also zur Arbeit oder ist die Kündigung durch und ich somit aus dem Vertrag?

...zur Frage

Kündigungsübergabe = Kündigungstag

Hallo,ich bin seit 20.9.13 krank geschrieben und habe am 30.10.meine Kündigung erhalten und wurde zum 30.10. auch gekündigt. Laut Arbeitsvertrag habe ich 4 Wochen Kündigungsfrist. Kann der Tag der persönlichen Übergabe der Kündigung auch der Kündigungstag sein?Es handelt sich um eine personenbedingte Kündigung.

LG carloschnucki

...zur Frage

Mietwohnung gekündigt, oder?

Hallo, ich ziehe zum 01.09. aus. Habe die Kündigung am 29.05. Verschickt. Diese ist aber erst am 05.06. bearbeitet worden. Kündigungsfrist: 3 Monate Jetzt ist meine Frage: Ist die Kündigung rechtens weil ich diese früh genug verschickt habe oder ist sie nicht rechtens weil sie zu spät angekommen ist? Danke für Eure Hilfe!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?