Kann man diesen AKKu an dem Motor anschließen?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hallo nachanika,

sei mir nicht böse, aber ich rate dir ganz entschieden davon ab.

Zum einen weil du nicht weißt was du willst und brauchst. In der Frage davor wolltest du keine Nickel Akkus. Jetzt hast du billige Nimh akku gefunden und willst sie nun doch?!? Hast du denn eine Ahung wieviel Strom deine Akkus liefern können?

Du hast einen Motor von dem du nicht weißt welchen Strom er braucht bzw. welche Last er antreiben kann.

Du hast keine Ladezustandsüberwachung, du weißt also nicht wie leer oder voll deine Akkus noch sind.

Du hast keine Schutzelektronik. Du zieht die Akkus dann so lange leer bis sich tiefentladen sind.

Du hast kein passendes Ladegerät (wobei das wohl noch das einfachste wäre)

Du hast keine möglichkeit die Geschwindigkeit zu regeln. Also nur Vollgaß oder aus. Was machst du dann wenn du notbremsen musst? 2 Hände bremsen und welche schaltet dann den Motor aus?

Und das sind nur die offensichtlichen Punkt. Wie du das ganze sicher am Fahrrad anbringst, welche Leitungen du brauchst etc. davon will ich gar nicht erst anfangen.

Wenn du selbst schon schreibst ist dein Wissen in Elektronik begrenzt. Such dir aloo besser jemanden im Freundes/Bekannten Kreis der dir sowas umsetzten kann. Gerade weil es generell sehr schwierig ist jemanden den man nicht kennt über ein Forum zu beraten. (Geschweige denn wie schnell was schief gehen kann oder wie schnell jemand einen falschen Tipp gibt)

Vielleicht wäre ja ein fertiges E-Bike Kit zum Nachrüsten was für dich.

Gruß

Grundsätzlich läuft der Motor mit jedem 24V-Akku, je mehr Kapazität (in Ah) desto länger. Eine Regelung für Leistung/Drehzahl müsstest du auch noch haben, dein Motor macht 2750 U/min.

Du hast keine Steuerung dafür, sonst würdest nicht um Kabel fragen. Kümmere dich zuerst um, eine Leistungsstarke sicher Steuerung. 

Was möchtest Du wissen?