Kann man diese Verbindungen/Erinnerungen irgendwie loswerden?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Verknüpfungen lassen sich recht gut durch Hypnose lösen.

Das kostet allerdings viel Geld, von daher lern eher mal, damit zu leben, bzw. besetze diese Songs gefühlsmäßig selbst neu.


das beste wird wohl sein, du integrierst diese songs in deinen alltag. so hab ich das zb mit einem kuscheltier gemacht, das ich mal von meinem ex geschenkt bekommen habe. erst hab ichs 2 wochen lang versteckt bis ich drüber weg war, aber als ichs dann wieder rausgeholt hab kam mir der gedanke an ihn, aber ich habs trotzdem nicht nochmal weggepackt. und jetzt liegt das teil seit 2 jahren in meinem bett rum und ich denke überhaupt nicht mehr daran, dass ich das mal von ihm geschenkt bekommen habe.

bestimmte dinge werden oft mit emotionen verbunden. dabei werden tatsächlich im gehirn nervenzellen miteinander verbunden, bei dem ein bestimmter reiz (zb ein bild oder ein ton) reflexartig die emotion hervorruft. das hört sich jetzt an, als könnte man das nicht rückgängig machen, aber man kann es tatsächlich abschwächen. zunächst einmal muss man sich häufiger mit dem reiz auseinandersetzen, anschließend muss man dafür sorgen, dass man ihn mit etwas anderem, zb etwas positivem oder auch banalem verbindet.

wenn du zb ein lied hast, das du immer nur dann hörst wenn du traurig bist und dann an eine person denkst und es draußen dann auch noch regnet und dunkel ist, wirst du die verknüpfung nicht los. aber du könntest es ab und zu mal hören, während du was machst, was dir spaß macht, beispielsweise beim fahrrad fahren an nem sonnigen tag oder ganz laut im auto mit offenen fenstern im sommer. oder du hörst es einfach mal so, bei einer sache, die für dich alltäglich ist, zb jeden morgen beim zähneputzen oder so. wichtig ist, dass du dich dabei nicht auf die erinnerung konzentrierst, sondern aufs zähneputzen. am anfang ist es dann immernoch ein komisches und bedrückendes gefühl, aber wenn du das ein paar mal wiederholst wird das lied bald wieder zur normalität. du verlierst dann zwar nicht die erinnerung daran, dass es dir damals die person gezeigt hat, aber emotional hat es nicht mehr die selbe heftige wirkung wie vorher.

Hi! Warum loswerden? Erinnerungen sind Teil Deines Lebens, bestimmen Deinen Erfahrungsschatz und können Dich davor bewahren, in ähnlichen Situationen vielleicht nochmal "falsch" zu reagieren. Klar, jeder hat denke ich Songs, die Erinnerungen oder auch negative Gefühle hoch holen, aber es sind Erinnerungen - nimm sie (kurz) an und lasse sie dann wieder los - wie ein Tropfen Wasser im Fluss, der kurz gegen einen Stein stösst und sich dann wieder weiterbewegt ... nur als Bild. Probiers mal. Gruss Don

Ich kann dich sehr gut verstehen, mir geht es doch genau so. Kurzes Beispiel: Wahre Liebe, Wolke Sieben, totales Glücksgefühl, himmliche Zeiten, tiefe Emotionen, die besten Jahre meines Lebens und so weiter... Irgendwann Schluss, aus welchen Gründen auch immer. 

Und du willst am liebsten Teile deiner Vergangenheit löschen, stimmt's? Geht sowieso nicht. Lass dir doch nicht auch noch deine schönen Erinnerungen versauen. Bedenke, sie sind das Einzige, was dir nicht genommen werden kann. Du hast wundervolle Zeiten erlebt mit dem Typ/der Typin. Geeint durch Liebe, Lachen und eben diese oder jene Musik. Und diese Zeiten werden doch nicht schlecht, nur weil sie vorbei sind.

Also, mein Tipp: Belege deine Erinnerungen mit guten Emotionen, so wie du sie damals real auch hattest. Dann kannst du auch die Musik wieder genießen. Ich geb zu, wenn das noch nicht all zu lange her ist, dann gibt es schon noch einen Stich ins Herz, wenn man den Song wieder hört. Wird aber besser mit der Zeit.

Ich kenn das z.B hör ich denn Soundtrack von Halloween denk ich an Michael Myers oder Samara von The Ring.

Beim nächsten mal etwas spielen zur musik oder tanzen oder auch entspannen.

Hoffe konnte dir weiterhelfen mfg S.

Normal.

Bei Songs kannst du den Tipp vom Vorredner beherzigen.

bei Gerüchen wirst du das nie los dank des limbischen Systems....

Was möchtest Du wissen?