Kann man diese Fragen mit den gleichen Antworten beantworten?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Auf keinen Fall solltest Du beide Fragen mit derselben Antwort beantworten! Sie sind etwas unglücklich formuliert, haben aber ganz unterschiedliche Inhalte:

Die erste Frage bezieht sich auf die konkreten Bedingungen am zukünftigen Arbeitsplatz. Das ist zuallererst die Aufgabe, dann die Randbedingungen, wie Kollegen, Team, Führung, Unternehmenskultur.Also was Dir wichtig ist im Arbeitsalltag. Das kann Lernen und Interesse an der Sache sein, ein fairer Umgang miteinander, etc. 

Wichtig ist, dass Du alle Aussagen, die Du machst auch erklären kannst, also was genau ein "fairer Umgang miteinander" für Dich bedeutet. Zum Beispiel: Bei Fehlern nicht ausgelacht zu werden, sondern Unterstützung zu bekommen. 

Die zweite Frage geht in eine ganz andere Richtung, nämlich die Vorstellung von der eigenen Zukunft bezogen auf die Ausbildung. Hier ist es wichtig, eigene Ziele zu nennen, wohin Du Dich entwickeln willst, was Du erreichen willst. Und wie Du das an genau diesem Ausbildungsplatz verwirklicht siehst.

Eine gute Antwort für eine Ausbildung wäre: Ich möchte eine solide Basis für meinen Beruf, Kenntnisse und Erfahrungen sammeln. Umfasendes Wissen erwerben. Ich möchte einen guten Abschluss erreichen. Die wesentlichen Voraussetzungen dafür sehe ich einerseits in meinem persönlichem Engagement. Andererseits in einer guten Ausbildung, also in Einführungen, Anleitungen und dem selbständigen Ausprobieren. Dabei ist mir natürlich Feedback wichtig, um Fehler korrigieren zu können.

Ich habe jetzt hier ein bisschen dick aufgetragen, mein Hinweis für Dich: überlege erst, was Dir wichtig ist und formulier dann in Deinen eigenen Worten.

Viel Erfolg

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
AAG1907 31.08.2016, 12:20

Danke für deine Antwort.

Wie ist diese Antwort zu der ersten Frage?

Ich hoffe das ich gut ausgebildet werde und mir die Theorie und Praxis gut beigebracht werden,  so ich einen Weg fur spätere berufliche Zukunft schaffe.

0
AnjavonWins 02.09.2016, 09:34
@AAG1907

Würde mir ein Bewerber das so sagen, wäre es mir zu wenig konkret. Als Anfangssatz ist es gut, dann solltest Du aber ganz konkrete Erwartungen nennen.

Am besten Du beginnst damit, Deine persönlichen Vorstellungen und Erwartungen mal aufzuschreiben - für Dich als Merkliste - 

Ergänze einfach den folgenden Satz mit mindestens 10 Erwartungen, die Du hast. Je mehr, desto besser. So wirst Du Dir auch selber klarer, was Du willst. Du entwickelst eigene Kriterien.

"optimal wäre mein Arbeitsplatz, wenn...."

0

Der zweite Teil der Antwort passt meines Erachtens nur zur ersten Frage, der erste Teil der Antwort zur zweiten Frage. Die erste Frage betrifft den Arbeitsplatz. Darunter fällt zum Beispiel die Ausstattung. In der zweiten Frage geht es um den Ausbildungsinhalt und -verlauf.

Ich hoffe das ich ein motivieren und sachkundigen Team habe.

Das ist sehr unglücklich formuliert. Du wirst in deiner Ausbildung bestimmt kein eigenes Team bekommen. Du meinst wahrscheinlich, dass du in einem motivierten und sachkundigen Team arbeiten willst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
AAG1907 30.08.2016, 17:07

Ja stimmt. Danke für deine Antwort.

Hast du Tipps wie man die erste Frage beantworten kann?

0
Suboptimierer 30.08.2016, 17:09
@AAG1907

Die erste Frage kommt mir ein bisschen wie eine Fangfrage vor. Erwartungen = Forderungen. Eigentlich bist du im Gespräch nicht in der Position, etwas zu fordern.
Ich würde da den Ball flach halten.

0

Was möchtest Du wissen?