kann man die Spermamenge irgendwie Beeinflussen?

8 Antworten

Hallo,

du fragst dich, welchen Einfluss du auf deine Ejakulation hast.

Je nach Alter (bis zum Ende der Pubertät) stehst du in deiner körperlichen Entwicklung, hier können also noch Veränderungen in deiner Sexualität und deinen sexuellen Körperfähigkeiten auftreten.

Ferner ist das Ejakulationsverhalten nicht nur individuell sehr verschieden, sondern auch noch von vielen Faktoren wie dem Flüssigkeitshaushalt, dem Lebensstil, der sexuellen Enthaltsamkeit, der Dauer der Erregung und anderem abhängig.

Du wirst feststellen, dass je länger deine letzte Ejakulation zurückliegt, und je länger du erregt bist, dein Spermavolumen, deine Spermafarbe, deine Spermakonsistenz und auch dein Ejakulationsverhalten sich verändern - dazu kommen tägliche Schwankungen.

In der Regel wird die Bandbreite von 1.5-5ml angegeben, also bis zu einem Teelöffel.

Ein weiterer Aspekt ist die Individualität: Vorgelebte Ejakulationen in Pornografie sind nicht repräsentativ für die Allgemeinbevölkerung - es gibt eine nicht unerhebliche genetische Bandbreite, die schwer zu beeinflussen ist. Manche Männer spritzen, manche tröpfeln - dies ist auch kaum dauerhaft zu beeinflussen oder umkehrbar. Einige Studien zeigten zudem, dass die meisten Männer eher tröpfeln und und nur sehr geringfügig Sperma spritzen - in der Regel auch nicht meterweit.

Das schöne ist, dass die Ejakulation oder Menge nichts über den Orgasmus oder die Stärke des Orgasmus aussagt - ein tröpfelnder Orgasmus kann um Welten besser sein, als ein spritzender Orgasmus.

Alles Gute!

Woher ich das weiß:Berufserfahrung

Also auf Null heruntersetzen geht nicht, außer es liegt eine Krankheit vor. Die Menge ansich ist beeinflußbar und zwar durch Ernährung und Lebensweise.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

gibt es dafür eine tabelle oder so was man wann essen muss?

0
@Stiffsec

Die Sperma-Menge

Die Menge eines Ejakulats beträgt zwei bis sechs Milliliter. In jedem Milliliter sind zwischen 35 und 200 Millionen Spermien enthalten. Bei sehr häufigen Ejakulationen kann die Spermien-Menge etwas niedriger ausfallen, nach längerer Enthaltsamkeit ist sie dagegen oft erhöht.

1

Ja teilweise. Wenn du länger enthaltsam bist nimmt die Menge zu und wird dickflüssiger. Öfters relativ kurz hintereinander verringert die Menge und es wird dünnflüssiger. Auf Null wirst du es ohne weiteres nicht schaffen (Außer noch kein Sperma, medizinisches-Problem, -Eingriff)

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

soweit mir bekannt ist kann man die Menge des Spermas nicht beeinflussen. Du kannst aber bedingt bestimmen wann du kommst und somit wann dein sperma kommt

nope kann ich nd hab es versucht aber weiß nd wie

ich kann es auch nd

0
@Stiffsec

Es gibt einen bestimmten Muskel welcher beim abspritzen benutz wird ,diesen Muskel kannst du „trainieren „ indem du ein e gewisse Zeit vor deinem Höhepunkt und somit vor dem abspritzen aufhörst bzw. unterdrückst , dieser Muskel wird wenn auch wenig auch beim wasser lassen beansprucht also kannst du diesen „Muskel“ spüren wenn du beim Wasser lassen dein Urin anhältst

2

bei stopp und go kannst du die menge beeinflussen

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Was möchtest Du wissen?