Kann man die Pupillenmuskeln trainieren?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Es gibt genau zwei Muskeln, die die Einstellung der Pupille regulieren können:
M. dilatator pupillae (macht die Pupille weit: Mydriasis)
M. sphincter pupillae (macht die Pupille eng: Miosis)

Beide gehören der glatten Muskulatur an, genauso wie die Muskeln im Magen-Darm-Trakt, und können nicht willkürlich gesteuert werden (vegetatives Nervensystem: Sympathikus, Parasympathikus)
Auch die Verdauung im Magen lässt sich nicht trainieren ;)

Die Weitung/das Zusammenziehen der Pupillen kann man nicht kontrollieren und daher auch nicht trainieren. Gesund ist es auf jeden Fall nicht, falls man es kann, weil das verengen und weiten ja unter anderem eine Schutzreaktion ist

Da wirst du wohl oder übel nichts machen können. Im Gegensatz zu z.B. Katzen können wir die Pupillengröße nicht aktiv beeinflussen.

Ich habe auch eine angeborene Anisokorie.

Dass man das allerdings durch Training bewusst steuern kann, ist mir nicht bekannt, da es sich bei den Pupillenweiteregulierung um einen unterbewussten Prozess bzw. Reflex handelt, der das Auge vor zu starker Lichteinstrahlung schützt.

Weiß ja nicht wie stark die Ausprägung bei dir ist, aber ignorier die einfach und erinnere dich daran, dass dies natürlich in der Natur vorkommt und du eine/r der Wenigen bist, die dieses Merkmal tragen.

Ja kann man. Allerdings solltest dich von einem Augenarzt beraten lassen, denn durch die falschen Übungen erreichst du das Gegenteil von dem, was du willst.

Wie man diese Antwort geben kann ist mir schleierhaft. So ein Blödsinn.

Leider ist eine Anisokorie selber mit "Muskeltraining" nicht behandelbar. 

Wie schon selber gesagt wurde: angeboren. Die einen kommen mit großen Füßen oder ungleich großen Ohren auf die Welt und du hast leider das Pech der ungleichen Pupillen.

1

Was möchtest Du wissen?