Kann man die Kündigungsfrist der Wohnung verkürzen?

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

  1. Dass ihr eine EG-Wohnung gemietet habt und welche Nachteile die unter Umständen hat, wußtet ihr doch schon vorher. Auch hättet ihr selbst Innenrollos anbringen können.

  2. Bezüglich der Krankheit Deines Sohnes ist nicht nur ein Attest vom Arzt notwendig, sondern auch u. Umständen ein toxisches Gutachten.

  3. Wenn ihr fristlos kündigt müßt ihr in vollem Umfang den Beweis erbringen, daß die Krankheit Deines Sohnes allein vom Schimmel in eurer Wohnung herrührt. Das kann sehr schwierig werden und unter Umständen viel teurer (Gerichts- u. Anwaltskosten, evtl. Nutzungsausfall an den Vermieter usw.) als das Mietverhältnis gesetzlich mit der 3 Monatsfrist zu kündigen.

Weitere Infos hier:

http://www.bmgev.de/mietrecht/tipps-a-z/artikel/schimmel.html

Wenn ihr Schimmel in der Wohnung habt und dein Sohn dadurch krank ist müßt ihr die Kündigungsfrist nicht einhalten. Allerdings müßt ihr beweisen das Schimmel da ist, ein Attest vom Arzt braucht ihr auch. Wenn nur bei den Nachbarn in der Wohnung Schimmel ist habt ihr keine Chance. Das die Wohnung in Erdgeschoss liegt wusstet ihr ja vorher also ist dies keine Begründung. Also nur wenn eindeutig eine Gesundheitsgefährdung vorliegt habt ihr die Möglichkeit die Kündigungsfrist zu umgehen.

dass die Wohnung im Erdgeschoß für jeden einsiochtig ist, das wußtest ihr bereits bei der Besichtigung. Das ist also kein Argument das zählt. Sieht man den Schimmel denn in der Wohnung? Wurde schon mal was getan um ihn zu beseitigen? Vetrag ist Vertrag und früher heraus kommt ihr nur wenn ihr beweißen könnt, dass ihr arglistig getäuscht wurded bei Vertragsunterzeichnung. Wie gesagt. beweißen. Nicht gehört haben, soll so sein, der Arzt MEINT.......das sind keine Beweise. Also: habt ihr tatsächliche Beweise, dann den Vermieter freundlich auf die Problematik hinweisen und ihm die Chance geben das ganze freidlich und günstig zu regeln. Wenn nicht, dann sofort zum Mieterschutzbund oder einem Anwalt der auf Mietrecht spezialisiert ist, denn IHR habt keine Zeit mehr....... Viel Glück....

Lasse dir vom Arzt deines Kindes attestieren das die Krankheit durch den im Haus bestehenden Schimmel kommt.Dann kann der Vermieter nichts gegen einen sofortigen Auszug machen.Am besten währe aber das das Gesundheitsamt den Schimmelbefall bestehtigt.

naja, mit den Fesnetrn wußtet ihr vorher und mit dem Schimmel ist natürlich mies, aber hätte man vorher auch sehen können, als fach mann. Der Vermieter hätte es euch aber auch sagen müssen. Grundsätzlich ist das sinnvollste einfach einen nachmieter zu finden, der möglichst schnell reingeht, dadurch könnt ihr die Frist umgehen. Oder du gehst zu einem Anwalt und lässt den sprechen. Vielleicht gibt es hier eine Infopflicht, dass der vermieter euch das hätte sagen müssen, dann wäre der ganze Mietvertrag nichtig. Ist aber ein lange und teurer weg über anwalt.

leider hättet ihr vorher den anwalt einschalten müssen und wegen dem schimmel etwas unternehmen müssen so habt ihr jetzt nur die handhabe auszuziehen und 2 mieten zu tragen. denn in die neue wohnung könnt ihr doch am 1.8. und somit wäre es ja auch nur noch 1 monat der überschn itten bezahlt werden muss oder? zum anwlt könnt ihr trotzdem und den vermieter auf körperverletzung verklagen da er vom schimmel wusste und die in kauf genommen hat das ein baby die sporen einatmet.

naja, die lage und beschaffenheit der einsehbaren wohnung habt ihr ja schon vorher gewußt und in kauf genommen.. das zählt nicht..

die gesundheit eures kindes geht vor.. das ist das argument, auf das es wirklich ankommt. könnt ihr das mit dem schimmel nachweisen? wendet euch an den mieterschutzbund, die können dir genau belegen, wie ihr euch verhalten könnt..

alles gute für euch, besonders für euren sohn :)

gehe zu einem anwalt, wenn es gesundheitliche gründe gibt, müsste da schon was zu machen sein

Zwei Monate "Doppel"-Miete bezahlen, eine andere sinnvolle Massnahme sehe ich nicht. Sorry.

da wirst du nichts machen können. Die Fenster waren ja sicher schon in der Wohnung bevor ihr eingezogen seid.

Was möchtest Du wissen?