Kann man die Haftplflichtversicherung ohne Kündigungsfrist kündigen?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Maßgeblich ist das Datum im Versicherungsvertrag. Das muss nicht unbedingt der 1. Januar sein.

Falls du den termin verpasst hast, kannst du zum "nächst möglichen" Termin kündigen. Den Zusatz kannst du dann bei einem anderen Versicherer abschließen, mit der Maßgabe, dass du bis zum Ablauf in der Grunddeckung der provinzial bleibst

User2241 05.11.2012, 19:19

Guter Hinweis, danke. Leider habe ich den Vertrag nicht mehr, da er schon so alt ist. Wie kann man sowas in Erfahrung bringen? Die Dame von der Provinzial ist nicht so hilfsbereit, was das angeht. Vielen Dank für die hilfreiche Antwort

0

Nun, wenn die Provinzial dich nicht aus Kulanz aus dem Vertrag lässt, hast du noch die Möglichkeit nach einem Schaden zu kündigen.

Vielleicht gibts irgendwo in eurem Haushalt etwas was ihr garnicht braucht, das könnte ja "ausversehen" kaputt gehen. Egal ob die Provinzial für den Schaden aufkommt oder nicht, ihr habt nach Abschluss des Schadens eine außerordentliche Kündigungsfrist von einem Monat. Rein theoretisch könntet ihr auch angeben, dass etwas kaputt ging oder geklaut wird, bei dem ihr von vorne rein wisst, dass es nicht versichert ist. Die Provinzial würde den Schaden dann von vorne rein ablehnen und ihr könntet Kündigen

Ihr solltet euch aber gut überlegen ob ihr zu dieser Methode greifen wollt. Es gibt Nachversicherer, die gerne mal bei der Vorversicherunga nfragt zwecks Schadensverlauf, ist halt die Frage wieviel gemeldete Schäden ihr bisher schon habt

User2241 04.11.2012, 21:48

Bisher noch keinen Schadensfall, zum Glück. Dann werde ich morgen mal bei der Provinzial anrufen und fragen, ob sie mich so rauslassen. Daran hatte ich noch gar nicht gedacht.

Ansonsten ist der andere Tipp vielleicht auch ne Möglichkeit. Danke :)

0
Rayzar 04.11.2012, 21:51
@User2241

Die Leute aus der Hotlein haben da aber leider nicht viel Möglichkeiten was zu machen, eine Kündigung muss immer schriftlich erfolgen.

Einfach mal testweise eine Kündigung hinschreiben, am besten noch direkt Fragen ob eine Aufhebung aus Kulanz möglich wäre, weil du eben eine Versicherung brauchst, die geliehene Sachen ersetzt. Die Menschen die bei den Versicherungen arbeiten sind ja auch keine Monster ;)

0
User2241 04.11.2012, 21:55
@Rayzar

Das sagst du nur, weil du selber bei einer Versicherung arbeitest?! :p Als ich bei der Mitarbeiterin meines Vertrauens angerufen habe und nachgefragt, sagte Sie, dass es keine Versicherung gibt, die so etwas abdeckt. Also bin ich mal gespannt, ob sie mich so rauslassen :)

0
Rayzar 04.11.2012, 22:00
@User2241

Erwischt :P

Nun, ich kenn leider die Bedingungen aller Versicherungen nicht auswendig

0
Rayzar 04.11.2012, 22:07
@Rayzar

Doch, mir fällt ein, es gibt durchaus Versicherungen die geliehen Gegenstände absichern

Meine Beispielsweise!

Aber auch google fand einige Treffer

http://goo.gl/QpyLI

0
User2241 04.11.2012, 22:11
@Rayzar

Ja, ich würde zur Gothaer wechseln. Die Aussage "Das gibts nicht" kann man auch nicht glauben, seitdem J-Lo ihren Hintern versichern lassen hat :)

Vielen Dank erstmal für deine Mühe!

0
Rayzar 04.11.2012, 22:14
@User2241

Aus "eigener Erfahrung" hust weiß ich, dass die Leute an den Hotlines nicht immer das sagen was stimmt, weil man die eigenen Kunden ja nicht ermutigen will, zu den Mitbewerbern zu wechseln! ;)

0

Da Du den Kündigungstermin verpaßt hast, mußt Du das nächste Jahr noch absitzen, wenn keine Kündigung wegen einer Beitragserhöhung möglich sein sollte. Ob die Möglichkeit einer Kündigung wegen Beitragserhöhung besteht, muß der Versicherer Dir im Erhöhungsschreiben mitteilen (steht meistens auf der Rückseite der Briefe). Über die hier genannte Möglichkeit nach einem manipulierten Schaden auszusteigen, würde ich nochmal nachdenken. Das ist defacto Betrug und wird entsprechend bestraft. Davon abgesehen hat der Forist "Rayzar" ganz offensichtlich keine Ahnung davon, was in einer PHV überhaupt versichert ist. Sonst hätte er Dir nicht einen nutzlosen Rat gegeben. Den vorgeschlagenen Schaden würde jede Haftpflicht sofort und begründet ablehnen. Warum !? Weil es gar kein Schaden für die PHV ist. Ein nicht versicherter und deshalb abgelehnter Schaden stellt deshalb auch keinen Kündigungsgrund dar. Eine schadenbedingte Kündigung ist nur nach einem versicherten Schaden möglich !

Rayzar 04.11.2012, 22:20

Das bist du leider auch etwas falsch informaiert, mein Freund Das mit der PHV stimmt allerdings so, dafür muss ich mich entschuldigen, ich hatte Hausrat mit PHV verwechselt. Passiert mir öfters.

Eine Kündigung nach einem nicht versicherten Schaden ist jedoch trotzdem möglich. Ob darunter ein Schaden fällt, der unter der falschen Versicherung gemeldet wurde, dazu will ich keine näheren Zusagen geben. Allerdings bin ich mir sicher, dass ein Schaden, der unter der richtigen Versicherung gemeldet wurde, jedoch abgelehnt, da er z. B. nach den zugrundegelegnten Versicherungsbedingungen ausgeschlossen ist, dem Kunde eine Möglichkeit bietet, zu kündigen.

"Ein außerordentliches Kündigungsrecht besteht aufgrund eines Schadens im Rahmen der Wohngebäudeversicherung unabhängig davon, ob der Versicherer die Regulierung übernimmt oder ablehnt."

Quelle: http://www.versicherung-vergleiche.de/gebaeudeversicherung/kuendigung.htm

PS: Ja, ich weiß, dass es sich hierbei um die WGB handelt, aber PHV, KFZ, WGB... da gibts keinen Unterschied bei Kündigung im Schadensfalle

Achja: Ob es sich de facto um Versicherungsbetrug handelt, nunja...das hat jeder selbst mit sich auszumachen. Klar kann es bestraft werden, aber nur von Seiten der evrsicherung und im schlimmstenfalle mit...einer Kündigung!

0
tomhi 04.11.2012, 22:30
@Rayzar

Ok mein Bester, ich bin ausgebildeter Spezialist unter anderem für den Bereich Haftpflicht (Privat und Gewerblich), verfüge über zwei Jahrzehnte Erfahrung. Ich will hier keine Anweisungen für Versicherungsbetrug geben, denn Ich weiß sehr genau wie es geht. Das ist nämlich der Haken (für die Versicherer) an der Ausbildung, man weiß auch sehr genau, wie man eine Versicherung "hinter die Fichte führt". Dein "Schadenvorschlag" scheitert an mehreren Stellen. Eine ist die von Dir genannte (Verwechslung HR und PHV), aber das ist noch nicht alles. Du hast mindestens 3 Fehler gemacht, die ich Dir aber nicht nennen werde, da danach die Tür zum Betrug offen steht.

0
User2241 04.11.2012, 23:30
@tomhi

Was wäre denn die beste Möglichkeit trotzdem eine Haftpflicht für geliehene Gegenstände zu bekommen? Ne andere Haftpflicht bei der Gothaer abschließen und dann doppelt zahlen?

0

Du hast nun keine Möglichkeit mehr zu kündigen. Also Kündigen kannst du schon, aber halt wieder zum Jahresende, des darauffolgendem Jahres.

die nächste Kündigungsmöglichkeit wäre nach einer Beitragserhöung .

Was möchtest Du wissen?