kann man die GEZ abschaffen?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Es gibt eine Methode,boykottieren und zwar jegliche Zahlungen einstellen.Bei ca. 40 Millionen Haushalte,das wäre einmalig in Deutschland.Auch Demonstrationen wie es einst in der DDR gegeben hat kann man dafür beitragen,damit die GEZ abgeschafft wird.Vor allem wenn man die vielen Betrugsfälle wie es die GEZ sich geleistet hat,sammelt und damit die Politiker anschreibt und ihnen erklärt wie man regelrecht abgezockt wird von der GEZ bzw. von den Öffentlichen.Die GEZ sind ja nur die Handlanger von den Öffentlichen,d.h. das ausführende Organ.Sie geht vor wie einstmal die Stasi in der ehemaligen DDR und hat auch den größten Datenbestand in ganz Deutschland.Wenn es um Steuer ginge,würde man es ja noch verstehen,aber nur wegen ein paar lächerliche 18€ pro Monat einen solchen Terror zu begehen und das ist für mich Teror,wenn man dadurch in seiner Freiheit eingeschrängt wird,wenn man keine GEZ Gebühren bezahlen will. Habe selber viele Stunden im Internet recherchiert über die GEZ und viele Berichte gelesen,von Leute die von der GEZ regelrecht betrogen wurden.Warum es so schwer ist,gegen die GEZ vorzugehen liegt daran,weil sie ein Organ ist das von keiner staaatlicher Seite geprüft wird und sie schalten und walten kann wie sie will.Betrug ist also vorprogramiert.Selbst hohe Politiker stehen dahinter,weil einige davon im Aufsichtsrat der Öffentlichen sitzen.Aber nicht ist unmöglich.Wenn eine Mauer gefallen ist,so kann auch die GEZ fallen.Es gibt schon mehrere Online-Unterschriften im Netz,gegen die Abzockgebühren der GEZ.Eine davon ist im computerbild.de.Wenn du dort in der Suchmaschine "Unterschriftaktion gegen GEZ Abzocke" eingibst(habe leider nicht den Link dafür)dann wirst du auf die entsprechende Seite geführt und kannst dich Online registrieren lassen.

Thunder82 13.05.2010, 20:38

Danke für deine Antworten, ich bin deiner Meinung und ich bin froh das hier auch jemand ist der meine Meinung verstehen kann. für deinen beitag gibt es die hilfreichste antwort.

0
alex3r4 10.06.2010, 08:44

Ich halte auch nichts von der GEZ, aber der DDR-Vergleich und vor allem das Gleichsetzen mit der Stasi sind extremst unangebracht! Und wie soll man von der GEZ betrogen werden?

0

Nein das kannst Du nicht. Derzeit gibt es für die Bürger in Deutschland keine Möglichkeit auf Bundesebene einen Volksentscheid zu initiieren.

Die GEZ gibt es auf Grund eines Gesetzes. Das kann nur der Bundestag ändern. Wende Dich an Deine Abgeordneten, die können einen Gesetzesinitiative dazu einreichen, unter bestimmten Bedingungen.

Im übrigen hat die GEZ für viele Bürger schon einen Sinn. Denn nicht alle wollen mit TV-Sendungen in der Güte DSDS berieselt werden.

Thunder82 29.04.2010, 20:14

ja von mir aus soll jeder selber entscheiden was er sehen will davon rede ich ja auch aber ich finde es unfair das bürger für etwas bezahlen sollen was sie nicht sehen wollen z.B marienhof oder son kack

0
Smash 29.04.2010, 20:17
@Thunder82

Ja ist schon so. Aber die öffentlich rechtlichen haben auch Vorteile. Ist ein sehr schwieriges Thema.

0

Das wäre schön - aber das wird kaum geschehen. Würde auch gerne die GEZ - sogar den Euro wieder abschaffen - die Regierungsoberhäupter würde ich abwählen und dieses komische Hartz-IV auch - achja - und sonst noch vieles mehr;-)

Paperkite 29.04.2010, 20:08

Bevor ich über den Rausschmiss von Spanien oder später Portugal nachdenke, denke ich mal über den Rausschmiss der Bundesrepublik nach. Die Deutschen sind so zickig. Das bisserl eigene Staatsverschuldung ist doch ein Lacher. Deutsche sind nur geizig!!! Das kann man bei den Rentnern doch locker sparen, einfach mal ein paar Abgaben erhöhen. Mit 75 ist man nicht alt, da kann man noch zahlen. Wir leben doch nicht im Mittelalter, wo mit 37 das Leben zu Ende war.

0
Paperkite 29.04.2010, 20:16
@Panikgirl

Ehrlich gesagt war meine Mutti daran schuld. Ich war lange Zeit im Ausland, habe das richtig genossen. Angefangen hat das nach dem Jahrhundert-Orkan in der DomRep. Familie war mir wichtiger. Aber ich bin schon in Kontakt mit Austria und der Suise. Gut, die haben auch ihre Macken... Für mich aber erträglicher und das ist nur meine persönliche Meinung. Ich würde lieber mit dem Hamburger Kanadier tauschen, der merkt nix mehr... Leider bin ich zu unfähig die Grenzen zu überschreiten.

0
Thunder82 29.04.2010, 20:22
@Paperkite

dan verschwinde aus unserem schönen land und hör auf hier so blöde antworten zu geben auf die man gut und gerne verzichten kann

0
Panikgirl 29.04.2010, 20:34
@Thunder82

Ich stimme da voll mit Dir überein, Thunder. Ich mag zwar auch die Kanadier sehr und die Schweizer sind mir aufgrund ihrer Einstellung sehr sympathisch - aber Deutschland ist auch ein wunderschönes Land und vor allen Dingen springt Deutschland immer und überall ein, wo Hilfe gebraucht wird. Paperkite - dann wandere doch aus - es hält Dich niemand ab!!!

0
Gelehrter 06.05.2010, 03:25

Wie wäre es mit Boykott? Ihr müsst blos die Zahlungen einstellen und die GEZ boykottieren dadurch.Was glaubst du wie die Mauer gefallen ist?Weil die Bürger sich durch Mut und Courage sich gewehrt haben.Die GEZ kann man stürzen.Genauso wie ein Politiker.Wie heißt es so schön?Alle Macht geht vom Volke aus.Wir sind das Volk.Zusammenhalt und das ist das was in Deutschland fehlt bzw.was ich vermisse.Eine Montagdemo wie es einst in der DDR gegeben hat,was glaubst du welche Auswirkungen in Bezug der GEZ dies in Deutschland hätte.

0
Panikgirl 27.05.2010, 07:39
@Gelehrter

@Gelehrter: Schade, dass ich Dir dafür kein DH geben kann. Ich fand das auch toll, wie die Menschen es in der Ehemaligen geschafft haben und da war wahrlich verdammt schwer gewesen bei der grausigen Regierung dort. DH - Ich würde auch gerne auf die Straße gehen - spricht man Leute an, dann sagen die nur: Man kann doch eh nix ändern. Die, die sich so äussern, denen ich am liebsten den A. hauen oder sie mal schütteln, damit sie wach werden. Der Zusammenhalt ist wirklich nicht da - leider

0

was wäre denn die Alternative?: - Werbung auch bei den öffentlich rechtlichen! - Darüber könnte man sicherlich streiten und dann auf politischer Ebene die GEZ abschaffen. Allerdings ist die Frage auf wieviel Gegenliebe das trifft, den viele sind froh auch mal werbefreies Fernsehen genießen zu können - und zahlen soger z. B. bei Sky noch weitere Euros dafür. Klar ist es unfair, daß auch jemand das zahlen muß der es nicht sieht aber sehen könnte. Auf der anderen Seite bieten die öffentlich rechtlichen Sender eben meist ausgewogenere und besser recherchierte Nachrichten und Dokus - eben niveauvoller - nicht immer aber oft - (Nachrichten auf RTL- wer wollte sich das antun - 3 Meldungen und dann gehts schon in den Boulevar Klatsch rein - Information sieht anders aus). Man könnte das natürlich auch - wie Sky - verschüsseln, so daß nur die Nutzer zahlen, allerdings wäre der Preis dann, je nach Nutzeranzahl wesentlich höher und die Frage ist, wieviele da dann mitmachen - und ich denke wir sollten, aus genannten Gründen alle ein Interesse am öffentlich rechtlichen TV haben und dann muß es eben auch finanzierbar sein (die Unterhaltung der Sender sich also einigermaßen rechnen).

Thunder82 29.04.2010, 20:12

lol die öffentlich rechtlichen machen ja wohl auch werbund und hallo wenn bei denen was interessant ist dann allenfalls die fußball EM und WM spiele sonst bringen die doch nur schrot wer will schon nur die liebe zählt oder ente tiger und co oder wie die blöden sendungen heißen sehen. dann sollen die halt auch privat werden und werbung machen und gut ist und das fernsehen erklärt noch lange nicht die frechheit mit den radiosendern oder dem internet. wenn jemand einen cd player für cds benutzt der auch radio funktion hat, die er abe rnicht nutzt warum soll man dafür bezahlen? internet steht schon in der frage

0
Smash 29.04.2010, 20:16
@Thunder82

Ja das System mit GEZ ist strittig. Und die öffentlich rechtlichen Sender auch. Vor allem weil sie auch von den Regierungen leicht missbraucht werden könnnen. Was auch geschehen ist. Aber es gibt viele was dafür und was dagegen ist.

0
allocigar78 29.04.2010, 20:25
@Thunder82

wie ich schon geschrieben habe - es geht um INFORMATIONSSENDUNGEN wie z. B. Nachrichten - falls Du so etwas schon mal gesehen hast! Wie schon geschrieben - schau Dir doch mal Nachrichten auf RTL und Co an und danach mal das Heute-Journal. Es geht doch nicht um irgendwelche Doku-Soups aus der untersten Schublade egal wie sie heißen. Informationen kann man auf privaten Sendern höchstens bei ntv oder N24 erhalten. Die Spielfilme - keine Rede, da kommen meist die besseren auf den privaten, aber darum geht es nicht - Öffentlich rechtliche Sender haben eine Informationspflicht und sind eben nicht nur quotenabhängig wie die Privaten. Und wenn eben die Mehrzahl mangels vorhandenem Niveau nur Schrott sehen möchte - also Schrott in Forma von Big Brother, DSDS oder so - dann haben die Privaten halt die höheren Quoten und müssen (wg. den Werbepartnern) diese Sendungen weiter ausstrahlen, da sie sonst nichts verdienen. Öff. Rechtl. Sender können da anders herangehen und Informationssendungen, die zwar nicht die Quoten erfüllen, aber eben unbedingt notwendig sind, zeigen, auch wenn keine Spitzenquoten erreicht werden. Und daß die öf. rechtl. auch Werbung machen dazu folgendes: erstens nur zwischen 17 und 19 Uhr und zweitens ist das eine Zusatzeinnahme, damit die GEZ eben nicht noch höher ist! Mir macht es auch keinen Spaß GEZ zu zahlen aber man muß sich halt auch klar machen, was man an ARD und ZDF hat, wenn unsere Gesellschaft nicht komplett verblöden soll

0
Thunder82 29.04.2010, 22:03
@allocigar78

oh mein gott du denkst doch nicht ernsthaft das wir ohne ard und zdf verblöden. die schönen boxkämpfe mit den klitschkos hat nun mal rtl und die nachrichten sind lange nicht so dämlich wie du es hier darstellen willst. warum haben wohl die öffentlich rechtlichen mit stefan ra-ab kooperiert als es darum ging den song kontest star auswindig zu machen ganz einfach weil die ÖR in den letzten jahren in die scheiße gegriffen hat und die blöden fernsehsender erklären noch lange nicht radio und angehende internet gebühren. vor allem im internet wollen sich die ÖR doch nur eine scheibe abschneiden vom kuchen. erzähl mir nicht das du täglich die seite der ard besuchst lol

0
allocigar78 30.04.2010, 00:10
@Thunder82

die Seite nicht - aber ich habe z. B. vorhin die Sendung "Kontraste" danach die "Tagesthemen" und dann die "Harald Schmidt Show" in der ARD gesehen - wo bitte schön bietet ein Privatsender dieses Niveau - OK die H. Schmidt Show war auch schon bei SAT 1 aber Sendungen wie eben "Kontraste" "Politbarometer" "Globus" usw. oder auch Talkshows die Niveau haben (also nicht Nachmittagsshows bei denen irgendwelche Laienschauspieler oder angeköderte Privatleute irgendwas aus ihrem Privatleben erzählen oder erfinden, was oft höchst peinlich anzusehen ist, sondern Talkshows wie Maischberger, Illner und Co. so etwas hat kein Privatsender zu bieten. Nach wie vor stelle ich fest Du hast immer noch nicht begriffen, daß es im INFORMATIONEN geht - darauf wies ich bei meiner ersten Antwort hin und Du antwortest mit Fußballspielen - ich wies im zweiten Kommentar darauf hin und Du kommst mit Boxkampf und Co - das ist Unterhaltung und mag einer nett finden oder auch nicht - das ist nicht das Thema! Es geht darum, wo ich mich wirklich über Geschehen in der Welt informieren kann - und mit Geschehen in der Welt meine ich eben nicht, ob Dieter Bohlens neue den größten Busen hat oder in Mallorca wieder einmal das Welt größte (Fortsetzung nächster Kommentar)

0
allocigar78 30.04.2010, 00:10
@allocigar78

Saufgelage zusammengetragen hat, sondern Nachrichten! Afganisthan, NRW-Wahl usw. - natürlich wird das bei RTL auch mal kurz angeschnitten - aber eben nur in einer Kurzmeldung - die Hälfte der ohnehin kurzen Nachrichtenzeit sind Boulevarmeldungen! Warum dauert wohl ein Heute Journal oder Tagesthemen 30 Min und hat keine Zeit für solche Boulevars? und RTL ist in 10 Min. inkl. Boulevardmeldungen durch! Die willst doch jetzt nicht ernsthaft mit mir über das Niveau der Nachrichtensendungen bei Privatsendern streiten - das ist in nämlich unbestritten unterstes Niveau - nur an Deiner Reaktion merke ich, daß Du offenbar gar kein anderes Niveau möchstest - das liegt aber an Dir - und Dir auch gar nicht die Mühe machst mal ein Heute Journal anzusehen - entweder weil Du da zuviel nachdenken mußt oder weil Dir das ganze Weltgeschehen ohnehin am A... vorbei geht und Du die Zeit viel lieber für Big Brother und Co nutzt.

0
Thunder82 30.04.2010, 18:27
@allocigar78

du verstehst einfach nicht worum es in meiner frage geht, nämlich darum warum leute für etwas zahlen müssen das sie nicht nutzen und ja mir gehen die tagesthemen aud ARD und Co am a rsch vorbei und ja ich finde DSDS wesentlich interessanter als das Musikantenstadl ich finde die Öffentlich rechtlichen sind was für alte leute oder glaubst du ernsthaft leute die über 20 sind ziehen sich die tagesthemen ne halbe stunde lang rein? kurz und knackig ist die devise auch in 10 minuten kann man sagen was beschissen in der welt gelaufen ist das muss man nicht in 30 minuten ausschmücken und harald schmidt? oh man der war noch nie witzig deswegen sitzt er auch bei den öffentlich rechtlichen, sollen die leute dafür zahlen die das sehen wollen dafür bin ich. scheiß radio hör ich auch nie weil die blöden moderatoren einfach zuviel quatschen und das nicht mal unbedingt was sinnvolles und trotzdem soll man dafür zahlen- find ich ne frechheit

0
allocigar78 30.04.2010, 18:43
@Thunder82

sei mir bitte nicht böse, aber an Deinem Schreibstil erkennt man genau, daß Du eben Kabarett (also nicht den dirketen Witz, wie ihn Stefan Ra-ab und Co vermarkten sondern eben etwas, bei dem man nachdenken muß und etwas tiefgründiger ist) eben nicht verstehst, darum findest Du H. Schmidt z. B. nicht lustig - und genau das ist Dein Problem - Du erkennst es eben nur nicht und hast auch keine Lust Deinen Horizont zu erweitern, sondern läßt Dich lieber verblöden von den schon genannten Sendungen. Oder um es anders auszudrücken: An Menschen wie, Dir (nicht persönlich gemeint) erkennt man nur zu gut und wird bestätigt, daß das was ich geschrieben habe - die Verblödung durch solche Sendungen eben - leider Realität ist. Gute Sendungen möchten viele eben nicht mehr sehen, weil sie zuviel nachdenken müssen. Und nochmal zu Deiner Frage warum Menschen für etwas zahlen müssen was sie nicht nutzen: wie schon gesagt, da kann man geteilter Meinung - natürlich sollte man grundsätzlich nicht für etwas zahlen müssen, was man nicht nutzt, aber man erkennt doch an Deinen Beiträgen (wie gesagt, bitte nicht böse sein - nur mal zum Nachdenken) daß es nicht nur fünf vor sondern bereits fünf NACH zwölf ist, daß das Niveau nicht noch weite absinkt bzw. wieder steigt. Und wie gesagt, Privatsender sind in ihren Quoten gefangen, weil sie Geld durch Werbepartner verdienen müssen und die Quoten liegen eben bei den Sendung der untersten Schublade leider deutlich höher - Die öffentlich rechtlichen können auch Qualität bieten, wenn die Quoten nicht so doll sind - dafür gibt es die GEZ. Und wenn die Privaten keine anspruchsvollen Sendungen bringen können, weil diese die Quoten (aufgrund von Leuten wie Dir) nicht erreichen - wo soll man sich dann noch anspruchsvoller informieren? - es geht halt derzeit nur über dieses System! Schau Dir mal den Film "Free Rainer" an, dann weißt Du was ich meine: "Zeig den Menschen so lange Schrott, bis sie nichts anderes mehr sehen wollen".

0
Thunder82 13.05.2010, 20:36
@allocigar78

also dein bitte nicht böse sein hin und her aber ich finde du schreibst quasi das ich kein niveau oder IQ habe und das finde ich eine frechheit.ich habe immerhin biologie studiert und mit sehr gut ein diplom gemacht auch wenn ich mich gerne im fernsehen unterhalten lasse und mir nicht den kopf zermartere über irgendwelche nachrichten oder dokus bin ich noch lange nicht weniger intellektuell - aber auch leute mit intelligenz wollen einfach mal abschalten und spaß haben und warum nicht bei den privaten fernsehsendern. die bringen gute filme und serien und es sollte jedem frei gestellt sein durch was er sich unterhalten lässt

0
Thunder82 13.05.2010, 20:48
@Thunder82

du denkst also das ich verblöde bloß weil ich nicht die OMA/OPA sender gucke? du bist nicht ganz dicht entschuldigung aber das ist so, ich kenn so viele leute die studieren und studiert haben und auch intelligent sind und nicht verblöden bloß weil sie nicht die ÖR gucken - das zu behaupten ist meiner meinung nach echt PRIMITIV. P.S. nicht mal meine Großeltern gucken die öffentlich rechtlichen sondern auch lieber die sendungen auf den privaten sendern - soviel zu deinem argument wenn wir mal alt sind bla bla bla

0
allocigar78 14.05.2010, 11:19
@Thunder82

ich habe nie gesagt, daß die Privaten nicht genauso ihre Berechtigung haben - im Gegenteil, ich habe sogar gesagt sie bringen die besseren Filme etc. - auch sind viele Unterhaltungssendungen dort gut gemacht. Du verstehtst immer noch nicht was ich seit ungefähr 27 Kommentaren schreibe: ES GEHT UM INFORMATIONEN! und die sind meist (es gibt Ausnahmen - z. B. Focus-TV) nicht sehr gut recherchiert und kaum einer tut sich Nachrichten auf SAT 1 und Co. an - zumindest kaum einer, der sich informieren will! - Für (ausschließlich) Bildzeitungsleser sind die Nachrichten natürlich optimal, da man vom Stil her gar nicht groß umdenken braucht.

Und zu Deinem "Du denkst das(s) ich verblöde (dass schreibt man in diesem Falle übrigens mit Doppel-S oder nach der alten Rechtschr. mit scharfem ß)" - sowie zu Deinem IQ etc. kann und werde ich mich nicht weiter äußern - mit entsprechender Menschenkenntnis kann man auch aus Texten gewisse Schlüsse ziehen und ich denke mir hier meinen Teil - besonders nach Deiner Beleidigung im letzten Absatz mir gegenüber.

0
Gelehrter 06.05.2010, 05:06

Finanzierbar bei 17,2 Millarden Euro Einnahmen pro Jahr? Ist doch ein schlechter Witz.Repektiere es,wenn es Leute gibt,so wie ich auch die absolut keine Interesse an die Öffentlichen haben.Leben die Leute deswegen schlechter oder informationsarmer? Ich glaube nicht.Wir sind mit allen Dingen überversorgt.Schaue doch nur mal die Werbungen an,wie wir da zugemüllt werden.Sei es durchs Fernsehen,Radio,Emails,Internet,Briefkasten u.s.w. Man meint ja gerade ARD und Co das sind die Wahrheitsbringer und die Privaten lügen nur.Es hat einen Grund,warum viel mehr Leute die Privaten anschauen,alls die Öffentlichen.Schaue mal die Jugend an.Wer von denen schaut sich ARD und Co. an? Wenn es hoch kommt,höchstens 10% davon.Und das sagt schon alles.Geld genug hat man um gescheites Programm zu machen.Damit meine ich nicht nur Nachrichten und kulturelle Sachen,sondern auch mal gute Filme und gute Unterhaltungen.Auch wenn die Privaten oft Wiederholungen bringen und so manchen Schrott,habe ich dennoch wesentlich mehr Auswahl an Sendungen die Unterhaltsam sind.Bei ARD und Co. habe ich keine große Auswahl.Und das ist halt Fakt.

0
allocigar78 06.05.2010, 19:14
@Gelehrter

wenn Du alles gelesen hättest, wüßtest Du, daß ich zu den meisten Dingen schon Stellung genommen habe. Sowohl dazu, daß die Privaten meist die besseren Filme haben - das ist richtig. Aber Du wirst nicht behaupten wollen daß RTL und Co. vernünftige Nachrichten bringen. - steht aber alles weiter oben schon ausführlich. Daher nehme ich nur zu den neuen Sachen Stellung:

  1. ich habe nie behauptet, daß die privaten lügen und die ÖR die Wahrheit sagen, nur die Detailiertheit und das Recherchieren von Nachrichten läßt bei den Privaten meist zu wünschen übrig (siehe eben obere Texte)

  2. warum nur wenige Jugendliche ÖR schauen: 1. eben weil leider die Sendungen der unteren Schublade, wie Big Brother und Co höher im Kurs stehen als gut recherchierte Sendungen auf ARD und ZDF (im übrigen sind solche recherchierten Sendungen wesentlich teurer als diese Soaps usw. auf den privaten - insofern soviel zum Thema "Geld ist genug da" - das Geld wird von den ÖR ja auch investiert - die Privaten sind froh, mit minderwertigen Sendungen, billig viele Leute und somit viele Werbepartner anzuziehen. Desweiteren ist natürlich ein berechtigter Grund für den Erfolg der Privaten, die besseren Spielfilme. Außerdem werden natürlich auf den ÖR auch manche Sendungen gezeigt, die naturgemäß jugendliche nicht interessieren - es sei da die Gattung "Musikantenstadl" usw. (weiter siehe nächster Kommentar)

0
allocigar78 06.05.2010, 19:14
@allocigar78

gemeint. Auch ich würde mich nie in diese Sendung verirren, jedoch überlge bitte folgendes: Auch wir werden, wenn wir Glück haben, irgendwann einmal alt - dann sind nicht mehr wir die werberelevante Kundschaft, sondern die Jugend von dann. Auch wir sind dann sicherlich froh, wenn es wenigstens noch 1-2 Sender gibt, die wenigstens ab und an mal etwas zeigt, was wir dann sehen wollen und nicht nur das, was die dann relevante Werbegruppe den Privaten aufgrund von Budget und vor allem Quoten vorschreibt, zu zeigen. Dann wird eben in ARD nicht mehr Musikantenstadl gezeigt, sondern eine Sendung, die wir jetzt gerne auf den Privaten gucken, die dann aber von Privaten nicht mehr finanziert wird, weil es eben zu wenig Werbekunden gibt.

  1. Prinzip Solidargemeinschaft: natürlich kann man immer sagen, nur das was ich nutze, will ich auch zahlen - grundsätzlich richtig, aber es gibt eben Ausnahmen. Auch Du gehts bestimmt gerne (wie ich auch) im Sommer ins Freibad. Du hast aber sicher schon gehört, daß sich so gut wie kein Freibad selbst finanziert - immer müssen Kommunen massive Zuschüsse geben - also zahlen wir das im Endeffekt alle durch unsere Steuern mit und nicht nur die, die das Schwimmbad auch nutzen - jetzt könnten hier dann die vielen älteren Menschen, die kein Schwimmbad nutzen ja genauso sagen - "warum sollen wir das mitbezahlen - wir gehen da ja gar nicht rein!" - aber kaum ein Schwimmbad würde noch existieren, wenn dann stattdessen die Eintrittspreise von 3 € auf 15 oder 20 € angehoben würden! - und selbst dann wäre fraglich, ob es sich rechnen würde.
0
Gelehrter 07.05.2010, 20:48
@allocigar78

Du machst einen kleinen Denkfehler.Da Jeder Steuer bezahlen muss und wofür die Steuergelder ausgegeben werden,habe ich sogut wie kein Einfluss darauf.GEZ aber,bzw. die Öffentlichen soll eine freiwillige Sache sein,die mir aber aufgzwungen wird.Wenn du dich mal richtig schlau gemacht hast,dann wirst du feststellen,auch ohne Radio und Fernseher bin ich heute schon gezwungen zu 95% immer GEZ zu bezahlen.Und das ist Fakt.Denke ja nicht man kann eine alte Stereoanlage ohne Radio nehmen und damit Musik hören oder auch mit einem DVD Player,ohne dass man GEZ bezahlen muss.Und Warum geht das nicht? Ganz einfach laut Rundfunkgebührenstaatsvertrag,sind Lautsprecher und Monitore(ohne TV-Tuner) Rundfunkempfangsgeräte.Also werde ich in meiner Freiheit eingeschränkt.Und dies widerspricht dem Grundgesetz,das mir nichts aufgezwungen werden darf.Meine Persönlichkeitsentfaltung wird dadurch eingeschränkt.Also geht es letztendlich nicht um Programminhalte.Und darüber kann man sich darüber streiten.

0
allocigar78 10.05.2010, 11:20
@Gelehrter

wenn künftig statt der jetzigen geräteabhängigen GEZ, wie vorgeschlagen, die pauschale Haushaltsabgabe kommt, dann hat es den Character einer Steuer (den es meiner Meinung nach, wie geschrieben, auch jetzt hat, ich weiß nicht warum Du da so einen Unterschied sehen willst - es wird halt nicht als Steuer deklariert) - dann hört zumindest dieses ewige "muß ich zahlen oder nicht" auf. Aber daß Du derzeit bei einem Gerät OHNE TUNER GEZ zahlen mußt, ist mir nicht bekannt - was sollte das nach der derzeitigen Regelung für einen Sinn machen...

0

Super Gag, das machen wir gleich, nachdem wir Benzinsteuern nur noch in die Pflege und den Ausbau des Strassennetzes buttern. Anschliessend werden Politiker nach Leistung bezahlt und müssen vor Amtsantritt 5 Jahre mit dem Mindestlohn auskommen.

Ich finde die Benzinpreise auch eine Frechheit. Dann werden wir die auch per Volksentscheid senken.

Unterschriften sammeln und an die zuständigen Minister schicken.

Paperkite 29.04.2010, 20:06

Zuständig? Zuständig für was denn? Finanzminister?

0

Hallo diese frage war ernst gemeint soweit ich weiß kann man bestimmte gesetze mittels volksabstimmung außer kraft setzen. witzige antworten sind zwar lustig aber nicht hilfreich ich denke wirklich ernsthaft darüber nach

allocigar78 29.04.2010, 20:12

das kann man aber nicht auf Bundesebene - und das ist auch gut so, denn viele Menschen informieren sich nicht ausreichend, bevor sie ihr Kreuz bei einem Volksentscheid machen, insofern kämen willkürliche, mediengeprägte (oft populistische) Entscheidungen, die dann umgesetzt werden müßten, heraus, was nicht zum Wohle des Volkes ist.

0
Holleholle 29.04.2010, 20:12

Smash hat Dir doch richtig geantwortet. Es gibt in Deutschland keine Möglichkeit per Abstimmung mit Volksentscheid ein Bundesgesetz zu kippen. Das geht nur auf Länderebenen. GEZ ist aber ein Bundesgesetz.

0
Thunder82 29.04.2010, 20:19
@Holleholle

ja aber ich hab damals in politikunterricht gelernt das man erst die eine stufe gehen muss und dann die nächste und dann bis hin zum bundesverfassungsgericht und wenn man genug stimmen des VOLKES hat kann man ein gesetz ändern

0

Was möchtest Du wissen?