Kann man die Elternzeit verlegen oder verlängern?

2 Antworten

Du hast deine Elternzeit schon beim AG angemeldet? Dann geht eine Veränderung nur mit der Zustimmung des AG.

Denn so wie deine Frau bei ihrer Anmeldung hast du dich bei der Anmeldung deiner Elternzeit festgelegt, wie du die nächsten 2 Jahre Elternzeit haben und wann du keine Elternzeit haben möchtest. Daran sind sowohl du (bzw deine Frau) als auch der AG (bzw der deiner Frau) gebunden. Eine Veränderung innerhalb dieser zwei Jahre geht nur mit Zustimmung des AG.


33

Nein, die Elternzeitverkürzung benötigt keine Zustimmung des ag.

0
27
@eostre

Echt nicht? Ich ging irgendwie davon aus, weil ich dies hier gelesen hab:

§ 16 Absatz 3, Satz 1 BEEG:

"Die Elternzeit kann vorzeitig beendet oder im Rahmen des § 15 Absatz 2 verlängert werden, wenn der Arbeitgeber zustimmt."

0

Elternzeit hat man insgesamt 3 Jahre, wie viel wer von euch wann nimmt ist egal, bis das Kind 8 ist.

Elterngeld bekommt ihr aber nicht länger.

27

Ich empfehle die Broschüre "Elterngeld und Elternzeit" vom Familienministerium. Die klärt darüber auf, wann man wieviel Elternzeit nehmen kann, bevor das Kind 3 ist. Und wieviel bevor das Kind 8 ist.

0

Kann man nach seiner Kündigung noch Elternzeit nehmen oder muss ich diese erst nehmen und kann dann erst gekündigt werden?

Hallo zusammen,

ich habe mir gedacht, ich frage mal hier im Forum nach bevor ich weitere Personen kontaktiere :-).

Bei mir ist folgende Sachlage:

Mein Arbeitgeber hat mir mitgeteilt das er unsere Arbeitsverhältnis zeitnah kündigen wird, aufgrund schlechter Auftragslage. (Frühestens zum 31.07.). Seit April 2015 habe ich und meine Frau eine kleine Tochter. Meine Frau hat nach der Geburt die 12 Monate Elternzeit beantragt (Elterngeld).

Nun hätte ich folgende Fragen:

1.) da mein Chef auch bereit wäre, meine Kündigung aufzuschieben, wenn ich jetzt noch Elternzeit nehmen möchte. Würde gerne dann im Juli oder August Elternzeit nehmen. Wäre das alles so problemlos möglich?

2.) Wäre es noch nicht zu spät, das Elterngeld für mich zu beantragen?

3.) Kann meine Frau und ich gleichzeitig Elterngeld bzw. Elternzeit beziehen?

Vielen Dank fürs Lesen und die Hilfe!

LLCX89"

...zur Frage

Müssen Arbeitgeber da mitspielen?

Meine Frau ist für unseren aktuell 6 Monate alte Sohn bis einschliesslich Lebensmonat 12. (Basiselterngeld) und 15. bis 18. (Partnerschaftsbonusmonate) in Elternzeit. Ich bin für Monat 13. (Basiselterngeld), 14. (Elterngeld Plus), 15.-18. (Partnerschaftsbonusmonate) und 19. (Elterngeld Plus) in Elternzeit. Für die Monate 14./19. (nur ich) und 15.-18. (meine Frau und ich) haben wir mit unserem Arbeitgeber eine befristete Teilzeitbeschäftigung vereinbart. Meine Frau war in der Zeit der Schwangerschaft im Beschäftigungsverbot. Außerhalb dieser befristeten Teilzeitbeschäftigungsvereinbarung haben meine Frau und ich einen Arbeitsvertrag mit einem Stellenumfang in Höhe von 90%.Jetzt ist unsere aktuelle Überlegung, dass meine Frau die Monate 13./14. und über den Monat 18. hinaus (bis min. einschl. 24. Lebensmonat) Elternzeit beantragt, wir auf die Partnerschaftsbonusmonate verzichten und die Teilzeitbeschäftigungsvereinbarung meiner Frau rückgängig machen. Ich würde meine Elternzeit auf die Lebensmonate 13. (Basiselterngeld) und 15./16. (Elterngeld Plus) reduzieren und meine Teilzeitbeschäftigungsvereinbarung auf die Monate 15./16. anpassen. Nun meine Fragen:Müssen L-Bank/Arbeitgeber da mitspielen? Wenn meine Frau während der Elternzeit erneut Schwanger wird und ins Beschäftigungsverbot kommt, erhält sie dann in im Beschäftigungsverbot den Lohn entsprechend ihrem Beschäftigungsumfang von 90% und wonach wird sich bei ihr das Elterngeld nach der Geburt des 2. Kindes richten?Vielen Dank im voraus.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?