Kann man die den Stoff des Lernens besser umsetzen und anwende , wenn die Information in Langzeitgedächtnis als in Kurzzeitgedächtnis abgespeichert sind?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hallo Fragender,

(sehr vereinfacht ausgedrückt:) das Langzeitgedächtnis ist wie der Name schon sagt, für Informationen, die du immer wieder abrufen kannst, ausgelegt. Zudem kannst du Modifizierungen zu schon Erlerntem schneller abrufen, anwenden und abspeichern.

Das Kurzzeitgedächtnis ist tatsächlich nur für eine gewisse Zeit zum Abspeichern da. Lernst du etwas, und wiederholst du das kurz danach nochmal, dann kann das, was im Kurzzeitgedächtnis nochmals abgerufen wurde, ins Langzeitgedächtnis übertragen werden. Was nicht wichtig ist, wird vergessen. Im Prinzip also ein Filter für Infos.

LG, Porre

Ja. Wissen dass du immer wieder anwendest geht ins Langzeitgedächtnis über. Dort wird es in dein anderes Wissen integriert und entwickelt sich in Wechselwirkung mit anderem Wissen und neuen Erfahrungen. 

Was möchtest Du wissen?