Kann man die Champignons noch essen?

 - (Gesundheit und Medizin, Gesundheit, Ernährung)  - (Gesundheit und Medizin, Gesundheit, Ernährung)

13 Antworten

Die sehen ganz normal aus!

Wenn ein bisschen Erde dran ist, einfach so mit den Fingern wegmachen. Bitte NICHT WASCHEN!

  • Ein kleines bisschen Öl in die Pfanne (evt. je nach Champignonmenge eine halbe bis ganze Zwiebel kleingehackt dazu, muss aber nicht sein) : Du kannst die Pilze so, wie sie sind, in die Pfanne werfen, kleiner werden sie ganz von selbst, weil sie Wasser verlieren. Aber du kannst sie natürlich auch halbieren, vierteln oder in dickere Scheiben schneiden. Den Stiel muss man nicht abschneiden. Manche Leute machen das, keine Ahnung warum, denn der Stiel schmeckt ja gut.
  • Als Würze kannst du z.B. Salz, Pfeffer und (wenn ich mitessen würde, bitte viel) klein geschnittenen oder auch durchgedrückten Knoblauch rangeben. Später könntest du noch frische glatte Petersilie reinschneiden.
  • Vielleicht möchtest du den Sud zu einer Soße verarbeiten. Solltest du gar nichts Brauchbares zu Hause haben, geht's auch, wenn du etwas Mehl reinstäubst (nicht zu viel, das soll ja kein leimiger Mehlpapp werden), etwas Wasser oder Brühe dazu gießt und locker umrührst, damit es unten nicht ansetzt. Die Soße sollte aber wirklich nur ein kleines bisschen andicken. Die Pilze sollen auf keinen Fall in "einer Kleistersoße" untergehen.

Wenn du nur die Pilze ohne Sud haben willst, dann solltest du sie in Scheiben geschnitten nur mit Knofel, Pfeffer, Salz und evt. etwas Oregano auf einem leicht gefetteten Backblech bei starker Hitze in den Backofen schieben. Eine Zeitangabe kann ich nicht machen, weil ich rein nach Gefühl "arbeite" und mir auch nie was aufschreibe - ich kann nur sagen, das ist ratzfatz fertig. Du kannst die gebackenen Pilze z.B. zum Omelett oder zu Rührei essen oder als Ergänzung zu anderem Gemüse o.a., sie schmecken auch lecker zu gebratener Forelle oder zu einem bunten knackigen Salatteller mit lauwarmem Kartoffelsalat.

Manche Leute sagen, man dürfe Pilze nicht aufwärmen. Quatsch! Ich esse oft Pilze, gerade jetzt natürlich auch wieder. Wie oft habe ich schon eine Soße mit Pilzen aufgewärmt, ob auf dem Herd oder in der Mikrowelle, ob eingefroren und wieder aufgetaut - ich lebe immer noch!

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

ja: ich würde die stile rausdrehen (die tut man eigentlich bei ch. eh immer weg) und die hüte in butter und/oder öl ca. 10 minuten brutzeln. man kann auch beim brutzeln etwas flüssigkeit dazu geben. roh auf keinen fall esen, das geht nur mit ganz frischen, die man feinschneidet. :)) evella

sie sehen trocken aus. die braunen Flecken sind normal. riech dran und wenn sie nur nach Champignon riechen - Guten Appetit.

ja. kann man noch essen.

allerdings sollte man sie nicht mehr lange aufheben.

die stiele etwa zur hälfte abschneiden und die huthaut abziehen. dann in scheiben schneiden und braten oder so. nicht mehr roh essen. bitte die pilze niicht waschen.

Ich kann auf den Fotos nicht erkennen, warum man sie nicht essen sollte. Wie alt sind sie denn und wie wurden sie gelagert? Wenn da alles in Ordnung war, wüßte ich nicht, was gegen einen Verzehr sprechen würde.

Woher ich das weiß:Beruf – Studium und Berufserfahrung

3 Tage sind die jetzt bei mir im Kühlschrank.

1

Was möchtest Du wissen?