kann man die briefmarken auf einem umschlag egal wie draufkleben`?

6 Antworten

kann man, aber es kann dann länger dauern, weil er nciht maschinenlesbar ist.

oben rechts ist für die Maschinen optimal, es macht aber nichts aus, wenn Du sie woanders hinklebst.Allerdings sollte der untere Rand ca 2 cm freibleiben, da dort ein Code angebracht wird.Außerdem müssen alle Marken auf die Vorderseite geklebt werden, was auf der Rückseite klebt, wird nicht anerkannt.(Ein paar einzelne Briefe mit "wild beklebten" Briefmarken verkraftet die Post)

Wurscht. Hauptsache, sie ist drauf. Um "die Post" zu verwirren, solltest Du davon ausreichend Gebrauch machen.

Was passiert mit einem Paket, wenn man nicht da ist. Wird das bei der Post aufbewahrt und wie lange?

...zur Frage

Wie viel Porto auf Brief nach USA?

ja wie viele briefmarken muss ich da draufkleben?

...zur Frage

Unerwünschte Werbepost! Was kann man tun?

Was könnt ihr raten?

...zur Frage

Briefporto von England nach Deutschland?

Ich möchte ein Autogramm aus England haben, aber ich weiß nicht wie viel Rückporto ich auf den Briefumschlag kleben soll. Wir haben zu Hause noch vier englische Briefmarken, auf denen die Queen abgebildet ist und 97p draufsteht. wie viele Briefmarken soll ich dann auf einen Umschlag draufkleben? Und ist es richtig, dass man die Queen immer richtigherum draufkleben muss? Danke.

...zur Frage

Mehrere Briefmarken zusammen auf den Umschlag kleben?

Hallo ich muss einen Großbrief absenden mit 30 Seiten. Ich habe noch eine Briefmarke mit dem Wert von 240 Cent. Die Briefmarke kostet aber mitlerweile 260 Cent. Ich habe aber noch eine zusätzliche Marke mit 70 Cent zuhause. Kann ich diese beiden kombinieren und zusammen draufkleben und so absenden?

...zur Frage

DHL Empfänger Unbekannt - wertvolle Sendung einfach so verschwunden, was kann ich tun?

Ich habe gestern auf ein Paket von der Telekom gewartet. Plötzlich stand anstatt Sendung in Zustellung nur noch "Empfänger Unbekannt" in der Sendungsverfolgung. Ich bin runter, habe weder ein Zustellfahrzeug (was bei uns in der Regel mindestens bis um halb 8 in der Umgebung steht) noch einen Zusteller gesehen. Im Briefkasten war ebenfalls keine Nachricht. Die Hotline ist der schlechteste Witz überhaupt, die denken auch ihre Kunden sind total unterbelichtet. Erst erzählt mir der sehr gelangeweilte Kundenberater die Dienstboten hätten bereits um 18:00 Uhr Feierabend - was vorne und hinten nicht stimmt (letztes Update auf Empfänger unbekannt erfolgte am 31.01.17 um 18:52 Uhr). Danach meinte er das die Telekom mir eine falsche Sendnungsnummer gegeben hätte, was auch falsch ist da sie korrekt ist. Ich habe jetzt eine E-Mail und ein Fax an DHL gesendet. Die Telekom habe ich auch mehrmals über den Vorfall informiert. Ich habe wirklich richtig Angst dass das Gerät vom Postboten geklaut wurde. Denn seit gestern Abend um 19 Uhr wurde der Status der Sendung nicht mehr aktualisiert. Meine Vermutung ist auch, dass der Postbote gestern einfach keine Lust mehr hatte und die Sendung einfach so abgescannt hat damit er keine Arbeit mehr damit hat. - Das witzige daran ist, ich hätte gestern zwei Sendungen bekommen sollen, beide unter Unbekannt betitelt und nicht auffindbar. Habt ihr mit so einer ärgerlichen Situation schon Erfahrungen gemacht und könnt ihr mir hilfreiche Tipps dazu geben? Ich sitze förmlich auf heißen Kohlen und fühle mich dem so machtlos ausgeliefert. Danke schon mal für eure Antworten & Erfahrungen :)

Folgendes steht in der Sendungsverfolgung:

Di, 31.01.17 09:48

--

--  NICHTS

Di, 31.01.17 09:54

--

Die Sendung wurde in das Zustellfahrzeug geladen.

Di, 31.01.17 18:52

--

Der Empfänger ist unbekannt.

Di, 31.01.17 19:29

--

--  NICHTS

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?