Kann man die Bibel im Grunde nicht als den ältesten Fantasyroman der Welt ansehen?

24 Antworten

Na ja, es ist weder die älteste Fantasystory noch ein Roman. 

Aber vieles davon ist wirklich sehr alte Fantasy. 

Und wenn ich das mal so sagen darf, ist es teilweise ziemlich originelle Fantasy. Nebst den epischen Stories um Gott enthält die Bibel auch viel Familiendrama, Inzest, Sex, Krieg, Liebe, Mord, Hass, Fantasiewesen, Helden, Antihelden, Poesie usw. usf.  

Ein bisschen wie "Game of Thrones", nur älter und weniger kohärent. 

Nichtsdestotrotz (und das meine ich als Atheist vollkommen ernst!) enthält die Bibel tolle Stories. Die meisten Helden sind auch keine "Klischeehelden", sondern haben ihre Schwächen. Der Plot hat seine Auf und Abs, d.h. es ist nicht immer heile Welt. Das macht für mich eine gute Geschichte aus. 

Ich glaube, wie gesagt, nicht an Gott, aber ich kann durchaus nachvollziehen, warum Gläubige gerne in der Bibel lesen. 

Stimmt. Geh jetzt mal bitte kurz davon aus, es sei einfach eine Ansammlung von Fantsygeschichten - in einem normalen Buch, von (mehr oder weniger) normalen Menschen geschrieben. Und jetzt kommt es:

Nur weil eine Geschichte (oder mehrere davon) gut ist, kämen doch nur die wenigsten Leser auf die Idee, ab jetzt ihr komplettes Leben danach auszurichten und die "Lehren" darin als gegeben hinzunehmen.

Hinter der Bibelverliebtheit muss also noch etwas anderes stecken, oder was meinst du?

1

Die Haltung des Lesers mag einen grossen Einfluss auf die Beurteilung des Buches haben.
Für die Person, welche einen „alt-, neutestamentlichen oder apostolischen“
Glauben haben, ist es bedeutend mehr als ein Fantasyroman.
Das Buch begründet und erklärt sich selbst.
Für aufgeklärte Personen kann es ein Fantasyroman oder ein Märchen sein. Welchen Unterschied macht es für diese Person? Möglicherweise keinen. Möglicherweise den Absoluten.
Jedenfalls beschäftigt es sich mit der ganz persönlichen Frage, ob der Leser nun Sternenstaub, Licht und Schatten (Vergänglichkeit des Selbst und seiner Werke) oder etwas anderes sein möchte. Von daher sind Aspekte der Zukunft enthalten.
Ob es nun Fantasy ist, oder nicht, darf jeder Leser selber entscheiden.
Empfehle den interessierten Lesern mit dem Neuen Testament zu beginnen.

LG

Für mindestens 58 Personen in Las Vegas ist die Freiheit zu dieser Frage vorbei. Alle 58 Personen hätten sich heute morgen nicht vorstellen können, dieser Frage beraubt zu werden.
O.k. Das ist extrem hart.
Kannst du ein bisschen verstehen welche Intension und Tragweite diese Frage für Gläubige Menschen aller Glaubensrichtungen hat?

0

Das Genre Fantasy ist schon ziemlich zutreffend. Beim Alter möchte ich mich da aber nicht festlegen, wahrscheinlich finden sich in den Apokryphen ältere Schriften dieses Stils. Das Merkmal "Roman" passt allerdings gar nicht zu einer umfangreichen Geschichten-Sammlung ohne durchgehenden Handlungsstrang. Der Roman stellt eine Lebensgeschichte dar.

Das war weiter oben schon zu lesen. Natürlich ist es - folgt man wortwörtlich der Definition des Wortes - kein Roman.

Das war mehr eine Umschreibung meinerseits.

0

Was ist eure Meinung zu diesem Zitat?

Wenn ihr dieses Zitat liest/hört, was denkt ihr darüber?
Wie würdet ihr dieses Zitat verstehen?
"Liebe macht nicht blind. Der Liebende sieht nur weit mehr als da ist.“❤️💍

Danke jetzt schon mal

...zur Frage

Animes Action/Fantasy/ Srong MC?

Suche Animes im Bereich Action/Fantasy und zwar habe ich die Serien/Filme Evangelion und God Eater gesehen und mir haben diese Animes sehr gefallen und möchte solche in der Art.

Attack on Titan ist mir bekannt möchte ich mir aber nicht ansehen wegen dem Zeichenstil.

Also im Grunde suche ich eine Story wo ein männlicher MC alles klatscht Magie gefällt mir dabei sehr und er immer stärker und stärker wird neue Attribute erlangt usw. und eventuell wie bei God Eater und Evangelion die Welt bedroht wird von irgendwelchen Kreaturen egal ob Titanen,Engel,Götter,Demonen sonst ist es auch nicht schlimm aufjedenfall soll die Welt in Gefahr sein und er als Held hervortreten bzw der stärkste von allen sein.

Danke im Voraus :D

...zur Frage

Im Namen des Vaters, des Sohnes und des Heiligen Geistes?

Sehr geehrte Damen und Herren,

wie ist die Dreifaltigkeit in der Bibel zu verstehen, ist der Gott von Abraham, Jakob, Hiob, Johannes, Noah, Adam nicht ebenso der Gott von Jesus Christus, wem hat er gebeten damit der Kelch an ihm vorbeigehe bzw. um wessen Wille hat er einen seiner Jünger als Teufel beschimpft ?

Du sollst den Namen des Herrn, deines Gottes, nicht mistbrauchen. Vater ist keine Name sondern ein Titel. Einen zweiten Himmlischen Vater gibt es nicht, jedoch wird von einem verdammten bzw. verfluchten Vater prophezeit nämlich der Teufel, ein ehemaliger Engel also mit einer Macht und einer Frist, der nicht von dieser Welt ist.

Meine Frage ist im Grunde ganz einfach, Jesus Christus sagt höchstpersönlich in der Bibel, ich werde meinen Himmlischen Vater bitten wenn ich fort bin damit der Herr unser Gott euch einen Tröster zukommen lässt, der wird unter euch und in euch wohnen, euch an meine Lehre erinnern und für euch sprechen. Die Welt kann ihn nicht erkennen denn er ist nicht von dieser Welt aber ihr werdet es tun. Nun frage ich mich, wieso Milliarden von Menschen die Wahrheit in der Bibel verleugnen obwohl darin auch geschrieben steht, der Himmel und die Erde werden vergehen aber weder ein Punkt noch eine Wort von meinen Worten wird vergehen ?

MfG Taner Ögüt

...zur Frage

Kann Liebe Sünde sein?

Mich bewegt momentan die Frage, ob man laut der Bibel mit Sexualität bis zur Ehe warten sollte. Und vor allem, wenn man sich in einer festen Beziehung aus Liebe näher kommt, ob dies dann auch Sünde ist...

Mir ist der Inhalt der Bibel durchaus bekannt, jedoch komme ich zu keinem Entschluss.

Mich verwirrt das alles dermaßen, ... Wie denkt ihr darüber bzw. könnt ihr mir Entscheidungshilfen geben?

...zur Frage

Was hat es denn mit dem "Buch der Ältesten" auf sich...?

Leider -aus unerklärlichen Gründen- wurde meine gestrige Frage gelöscht... Ich weiß nicht, was daran verwerflich ist, zu fragen, warum nur die Ältesten ZJ im Besitz einer Bibel sein dürfen. Aber wie sich ja dann herauskristallisierte, geht es nicht um die Bibel, sondern es gibt weitere eigene Bücher, dessen Inhalt nicht der Öffentlichkeit bekannt gegeben werden sollen/dürfen - halt nur in in den eigenen Riegen und auch nur im Besitz der Älteren...

Soweit so gut - was ich allerdings nicht verstehe, ist, wenn doch die ZJ beauftragte Gottes sind, sprich die Auserwählten - dann würde Gott doch wollen, dass sie seine Botschaften in die Welt bringen! Oder?

...zur Frage

Todesstrafe in der Bibel

Hallo zusammen Ich muss im Rahmen des Religionsunterrichtes eine Hausarbeit schreiben mit dem Thema: Unterschiede/Gemeinsamkeiten über die Todesstrafe wie sie in der Bibel beschrieben wird und wie man heute über die Todesstrafe denkt. Ich habe kein Plan, wo in der Bibel etwas über die Todesstrafe geschrieben wird (Ob sie gerechtferigt ist, wie sie praktiziert wurde etc.) Es gibt sicherlich viele Bibelstellen, wo etwas darüber steht. Würde mich sehr freuen, wenn mir jemand weiterhelfen kann :)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?