Kann man die Ausbildung antreten, obwohl man das Abitur nicht schafft?

4 Antworten

Es gibt keine gesetzliche Vorschrift über die Art des Schulabschlusses den man haben muß, um diese Ausbildung absolvieren zu können.

Wenn ein Ausbildungsvertrag abgeschlossen wird, kann dessen Wirksamkeit allerdings an Voraussetzungen gebunden werden, die aber erst später entreten werden (aufschiebende Bedingung).

Im Ausbildungsvertrag wird dann vereinbart, daß der Ausbildungsvertrag nur wirksam wird, wenn z. B. das Abitur geschafft wird.

Wird das Abitur dann nicht geschafft, dann braucht der Ausbildungsbetrieb Dich nicht ausbilden (er kann das aber selbstverständlich auch ohne Abitur trotzdem machen).

Fehlt es an einer solchen Vereinbarung, dann ist der Ausbildungsvertrag von vorne herein wirksam.

okay danke :)

0

Da ja kein Abi von Nöten ist wäre es dementsprechend auch nicht so schlimm wenn du keines hättest. Wobei ich auch eine Abi Prüfung verhauen habe und trotzdem sogar ein sehr gutes Abi geschafft habe. Nut weil du die Prüfungen nicht gut machst muss das nicht heißen das du kein Abitur bekommst. Rechne dir das vielleicht lieber erstmal aus.

Aber Fakt ist solange du ein Realschlussabschluss hast der zufriedenstellend ist für deinen Ausbildungsplan ubd du hättest dazu ja auch noch das Zertifikat der 11. Klasse, kann dir da nichts passieren.

Welche Mindestvoraussetzung das Krankenhaus an den Azubi stellt (Abi oder mittlere Reife) entscheidet ganz alleine das Krankenhaus.

Selbst bei einem Beruf bei dem man rechtlich gar keinen Abschluss bräuchte kann der Betrieb immer noch entscheiden, dass er Ausbildunsgstellen nur an Leute mit Abitur vergibt.

Es hängt also ganz alleine vom Krankenhaus ab.

Aber in ihrem Ausbildungsschreiben steht das mittlere reife verlangt wird. Oder am besten einen Termin machen falls es soweit ist und versuchen das zu regeln.

0

Was möchtest Du wissen?