Kann man die Angst vorm Tod verlieren wenn man im Alterheim arbeitet?

10 Antworten

hey ich habe dort gearbeitet.

man kann. der mensch ist ein gewohnheitstier. also ja. wenn du das nicht kannst, ist es der falsche beruf für dich. man stumpft ab mit der zeit, man darf die erlebnisse dort nie an sich ranlassen. für schwache nerven ist es nichts.

Woher ich das weiß: Studium / Ausbildung

Aber ich weine gerne wenn Menschen sterben ich ich kenne

0

das ist normal. nur dort sterben immer wieder menschen. so traurig es auch ist. deswegen, wie schon jemand sagte, dafür benötigst du eine starke psyche und darfst es nicht an dich ranlassen. wenn du immer wieder weinen wirst, ist es eh nichts für dich.dort musst du stark sein. ich weiss, es ist nicht leicht. ich habe dort aufgehört, es war auch ein grund ..

1

Und wenn ich ein 3 Wöchiges Praktikum dort versuche?

1
@Mihawk007

Natürlich kannst du das versuchen. der Umgang mit alten menschen ist auch schön und deine Dankbare Sache. Keiner fängt da an und kann alles. Das wird auch nicht erwartet. In diesen beruf wächst man hinein wie in jeden anderen Beruf auch.

Um Einsicht in diverse Berufe zu bekommen sind solche Praktika schliesslich da.

Mir haben diese Praktika sehr viel Freude gemacht.

1

ja, das ist eine gute idee. da siehst du es selber, wie es ist und kannst dann immer noch für oder dagegen entscheiden.

1

Danke

1

Jein.

Wenn man Leute friedlich sterben sieht kann das durchaus beruhigen und die Angst nehmen.

Das Gegenteil kann richtig Angst machen.

Vor allem aber kann es einem richtig Angst machen wenn man sieht was Alte Menschen in solchen Heimen bis an ihr Lebensende erleben und erdulden müssen.

Ich mache einfach da ein Praktikum

0
@Mihawk007

Dann hoffe ich für dich, dass du nicht gerade bei deinem ersten Praktikum mit dem Sterben konfrontiert wirst oder zumindest eine kompetente und feinfühlige Begleitung an deiner Seite hast.

Wie man das verkraftet hängt sehr oft nur davon ab, wie man den Umgang mit Sterbenden gelehrt bekommt.

1

Das ist einer der Berufe wo man mit dem Tod sehr oft Kontakt bekommt. Aber da lernt man die Leute schon vor ihrem Tode kennen.

Bestatter, Friedhofsgärtner, Steinmetz - auch da kommt man mit dem Tode in Berührung.

Jedenfalls wenn man mit dem Tode häufig zu tun hat, betrachtet man ihn aus anderer Sichtweise. Erfahrung

Was möchtest Du wissen?