Kann man dichotome UV mit den Ausprägungen stark/schwach bilden?

1 Antwort

Natürlich. Du kannst auch 3, 4, 5, ... Gruppen bilden, allerdings werden die Analysen dann ein bisschen komplizierter

Katze liegt im Sterben, wie soll ich mich verhalten?

Meine Katze ist 14 Jahre alt und war dennoch bis vor kurzem noch ein ziemlich aktives Tier. Mir ist zwar deutlich aufgefallen, dass sie in den letzten Monaten ruhiger und träge war, dennoch spielte sie gerne und ging auch noch täglich im Garten jagen.

Nun ist es passiert, vor 5 Tagen war sie plötzlich verschwunden und hatte auch ihr Essen nicht angerührt. Ich habe mit meiner Familie alles durchsucht (Garten,Garage, Haus etc) Heute Nacht ist sie zurückgekehrt, als es stark gewitterte. Sie war völlig fertig, total schwach und elendig, jammerte vor sich hin (das tut sie sonst nie). Habe sie sofort zum Arzt gebracht, der ihr Infusionen und Antibiotikum gab. Sie war wohl vollkommen ausgetrocknet, da sie die letzten 3-4 Tage keine Nahrung oder Wasser zu sich genommen hatte ( in der Hitze bei über 30 Grad). Die Tierärztin hat mir nun geraten, ihr Katzenkinderfutter zu geben und sie vor allem erst mal in Ruhe zu lassen. Außerdem sagte sie, dass Katzen das Haus verlassen, wenn sie sterben wollen ( das hat meine Katze wohl erfolglos versucht). Nun habe ich sie hier liegen, voller Leid und Schmerz, sie will nichts essen oder trinken, sie liegt einfach rum

Wie kann ich ihr helfen / Was kann ich tun? Ich will sie nicht leiden sehen :(

...zur Frage

Statistik: multiple Regression oder Korrelation?

Hallo zusammen,

ich stehe vor zwei Problemen bei der Datenauswertwertung:

1) ich bin mir unsicher ob ich eine Korrelation oder Regression anwenden muss. DIe Situation ist die Folgende:ich muss überprüfen ob die (metrisch skalierten) Variablen A, B und C die (metrisch skalierte) Variable D signifikant beeinflussen (bzw. Zusammenhang besteht, es handelt sich hierbei nur um eine Querschnittsstudie). DIe Variablen sind nicht normalverteilt, daher würde nur eine Rangkorrelation nach Spearman in Frage kommen. Jedoch wendet man bei der Fragestellung normalerweise eine Regression an, richtig? Die unabhängigen Variablen korrelieren nicht miteinander, daher wäre dies möglich. Jedoch sind die Residuen nicht normalverteilt. Arbeite ich dann besser mit einer Korrelation?

2) Mein zweites Problem betrifft die Analyse nach den Moderatoren. Diese sind ebenfalls metrisch skaliert, ich würde diese aber einfach nach mediansplit teilen. Wenn ich nun den Datensatz aufteile und je eine Korrelation bzw Regression durchführe, erhalte ich sehr stark unterschiedliche Korrelationen (Beispiel: Bei Gruppe A ist die Korrelation von A zu D 0,9 und bei Gruppe B ist die Korrelation von A zu D 0,2). Die unterschiede in den Korrelationen müssten eigentlich signifikant sein, jedoch würde ich dies gerne mit einem Test bestätigen bzw auf einer wissenschaftlichen Grundlage arumentieren dass der Unterschied signifikant ist. Ich habe bereits gelesen dass es hier keinen Test in SPSS gibt, aber gibt es eine mathematische Formel? Einen internetrechner würde ich ungern als wisschenaftliche quelle angeben. Bzw. ist es überhaupt korrekt den Moderatoreffekt so zu überprüfen?

Ich bin für jede Hilfe wahnsinnig dankbar!! Viele Grüße, Anna

...zur Frage

Wie erkenne ich, welche Items ich umpolen muss bei SPSS?

Wir haben vor kurzem eine Umfrage gestartet. Die Fragen sind dabei aber nicht immer in eine Richtung formuliert. Jedoch sind manche Fragen auch so formuliert, dass man nicht mal sagen kann, in welche Richtung diese eigentlich formuliert ist. Deswegen meine Frage - wie kann man anhand SPSS erkennen, welche Items man umpolen muss?

Ich habe es bisher mit der Reliabilitätsanalyse versucht, nach dem Motto alles was bei "korrigierte Item-Skala-Korrelation" ein Minus davor trägt, muss umgepolt werden, bin mir aber wahnsinnig unsicher beim Ergebnis.

Kann mir jemand helfen?

...zur Frage

Wie werden introvertierte Menschen von extrovertierten Menschen gesehen?

Ich bin selbst ein stark introvertierter Mensch und mich interessiert es einfach, wie ich von anderen extrovertierten Menschen gesehen werde und wie ich mich vielleicht so verhalten kann(ohne aus meiner Introvertiertheit rauskommen zu müssen, was nicht möglich ist), dass ich nicht direkt als arrogant und asozial abgestempelt werde. Ich habe ein paar Freunde, die meinen, dass ich gar nicht introvertiert bin und das ich auch nicht schüchtern bin, aber ich selbst weiß, dass ich es bin und ich weiß auch, dass meine Freunde mir mit diesen "aufbauenden" Worten nur helfen wollen da raus zu kommen. Ich kann keine wirklichen neuen Freundschaften aufbauen und mich auch mit Menschen, welche ich einigermaßen kenne nicht länger als 1-2 Minuten unterhalten, da ich Smalltalk nicht kann. In einer größeren Gruppe sehe ich dann einfach da und mir ist es nicht möglich, mich in das Gesprächsthema oder in die Gesprächsthemen einzugliedern.

...zur Frage

Säure/Base Eigenschaften in wässriger Lösung?

Servus, ich hätte kurz eine Frage zu oben genanntem Thema. Wie finde ich heraus ob ein Stoff in wässriger Lösung sauer, basisch oder neutral reagiert ?

Prinzipiell lässt es sich ja ganz bequem mit den pKS / PKB Werten herausfinden:

Starke Säure + Starke Base = neutral

Stark + Schwach = sauer und schwach + stark = basisch

Jetzt kommt aber das eigentliche was ich noch nicht ganz verstanden habe, und zwar soll ich für die beiden Stoffe 1) K2O und 2) SO3 entscheiden ob sie sauer, basisch oder neutral reagieren.

Bei 1) ist es noch recht klar dass es als Base reagiert, da es sich bei Kaliumoxid um ein basisches Metalloxid handelt und diese sich ja in Wasser unter Bildung von Hydroxid Ionen lösen.

Jedoch weiß ich jetzt nicht genau wie man auf das Verhalten von Schwefeltrioxid schließen kann...

Vielen Dank schon mal im Voraus

MfG

...zur Frage

Wer wäre der stärkste Boxer allerzeiten wenn man sie gegeneinander im 1v1 antreten lassen würde?

Man geht bei allen Boxern davon aus das sie in ihrer bester Verfassung aller Zeiten sind. Sagt mal bitte eure Top 3 mit Begründung.

Meine Liste wäre

1. Mike Tyson. War in seiner "prime zeit" unbesiegbar mehr oder weniger er wurde erst schwach nach dem sein Trainer gestorben ist, zudem wird jeder Gegner wenn er eine gerade von ihm kassiert sofort angezählt und kann in 95 Prozent der fälle nicht mehr aufstehen, sein defensiv verhalten war auch sehr stark da er vorallem im rumpfbereich sehr beweglich war. Das einzige was nicht so optimal an Iron mike war, ist die Ausdauer. Er ermüdet sehr schnell und desto länger der Kampf geht desto schlimmer.
2. Muhammed ali.
Sehr starkes defensiv verhalten, im Angriff nichts spezielles aber auch nicht schlecht, kann sehr viele Treffer kassieren ohne das man es ihm anmerkt. Foreman hatte in meinen Augen eine ähnliche Stärke wie Tyson aber er blub stehen. Eine seiner grossen Stärken ist das verbale provozieren der Gegner, seine psychische Stärke generell ist sehr gut.
3. Joe Frazier. Sehr offensiver Boxer mit guter offensive, mittleren Defensive und treffer kassieren kann er auch sehr gut wie man gegen Foreman gesehen hat. Das Taktische verhalten war sehr lausig und hat ihn zig siege gekostet.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?