Kann man Diätassistentin werden,auch wenn man mal in kranken Phasen war oder fast in einer Essstörung?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Du wärst eine Diätassistentin mit eigener Erfahrung, und das hinterlässt immer schonmal positiven Eindruck bei den Patienten . . . nur Mut ;-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Silke2 08.11.2015, 21:17

Herzlichen Dank für's Sternchen.
Es freut mich, wenn mein Beitrag für dich auch etwas hilfreich war ;-* und einen schönen Wochenanfang.

0

Wenn du das Problem unter Kontrolle bekommst würde ich sagen, dass es wahrscheinlich noch leichter für deine "Klienten" wird, da du verstehst was sie durchmachen müssen.
Aber wenn du diese Probleme immer noch hast und sie nicht los wirst wäre es komplett verantwortungslos und eine Fehlentscheidung diesen Beruf zu wählen...
Hoffe das du das verstehst...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Würde ich nicht machen. Deine Aufgabe wird sein, Menschen über gesunde Ernährung zu beraten. Da musst du schon Vorbild sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Gesetzlich weiß das ja keiner, ich meine auch ein Fetter kann ja Koch werden. Aber es wäre psychisch eher nicht zu empfehlen, mit einer Esstörung auch noch einen gastrozentrischen Beruf zu haben, auch wenn du rein vom Fachlichen wahrscheinlich exakt weißt, wo was drin ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?