Kann man DHL belangen weil ein bei der Post lagerndes Paket auf Grund der Benachrichtigungskarte (ohne diesbez. Verfügung) an jemand anderes ausgegeben wurde?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Naja die Karte ist eine Legitimation zur Abholung. Aber man muss eine Vollmacht ausstellen, welche die Post aber nicht so ohne weiteres nachprüfen kann, weil da auch nur steht wer die Sendung holt + deiner Unterschrift.

ABER ich habe noch nie eine Sendung bekommen ohne meinen Ausweis. Ergo müsste ja die Person mit der Karte auch einen Ausweis vorgelegt haben.

Diese kannst du dann sicher wegen Betrug, eventuell Urkundenfälschung anzeigen.

Wenn das eine Bestellung beim Händler war kannst du eventuell eine eidesstattliche Versicherung abgeben, dass du das Paket nicht geholt und erhalten hast und dieses durch die Post fremd vergeben wurde. Dann kann der Händler sich an DHL wenden. Denn er ist der eigentliche Auftraggeber.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Aber sicher. Wenn man das Paket nicht persönlich abholt, muss man auf der Karte eine Vollmacht ausfüllen, für den Abholer.

Sonst darf die Post das Paket nicht aushändigen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?