Kann man der Katze immer noch einen Namen geben, oder ist es zu spät?

13 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hi, C4NNABIS. Das klappt bestens sogar noch bei älteren Katzen mit zuvor anderem Namen. Rede sie immer mal an, streichle, gib ein Nascherle dabei und bald hören sie drauf. Meine Leute haben zudem jeweils eine Menge Spitznamen und wissen bei allen, dass nur sie in dem Fall gemeint sind. Meine Sita hat z.Bsp. die Spitznamen: Kampfbuckel, Monsterschmuse, Schmusebückelchen, Kampfschmuse, Bückelchen und Schmuse, und alle kennt sie als Ansprache nur für sie, wissen auch die anderen, wer gemeint ist, lG.

Danke, schöne Antwort, und sehr gut formuliert. Danke auch an die anderen. ;-)

0
@DrSloth

Bitte schön, und viele nDank für den Stern, ilk.

0

Das kann man. Uns sind in den vergangenen Jahren einige Katzen zugelaufen. Etliche von ihnen machten nicht den Eindruck, "Wildaufgewachsene" gewesen zu sein. Wir haben ihnen Namen gegeben und sie hörten drauf, obwohl sie meistens schon einige Jahre alt waren, als sie zu uns kamen.

Ich würde mal behaupten, dass das noch funktioniert. Unsere ist jetzt acht und hat ständig neue Spitznamen auf die sie nach einer Zeit auch hört. Probieren geht über studieren =)

Natürlich kann man den Katzen immer noch Namen geben. Mein Kater war auch bereits erwachsen, als ich ihn bekam und er hört wunderbar auf seinen Namen. Er kommt meistens, wenn ich ihn rufe. Es sei denn, er hat gerade Wichtigeres zu tun.

Ja sicher kannst du das. Meine Katze war 6 Monate alt als sie zu uns kam und hiess "Camilla",,,,,,,, wir haben sie auf Julie umgetauft - hat auch nicht lange gedauert bis sie auf ihren neuen Namen gehoert hat.

Katzenfrage logo
NEU
Mehr Fragen rund ums Thema Katze im Katzenforum – katzenfrage.net
...zum Katzenforum

Was möchtest Du wissen?