Kann man der Bundeskanzlerin eigentlich schreiben?

13 Antworten

Ja natürlich kann man der Bundeskanzlerin schreiben, bzw ihrem Büro bzw Sekretariat im Bundeskanzleramt. Hier wird die Post von Sekretären (nach einigen Sicherheitsüberprüfungen) gelesen und in verschiedene Kategorien eingeordnet je nach Inhalt und Qualität. Briefe von Kindern werden denke ich größtenteils beantwortet und die schönsten auch von der Kanzlerin gelesen. Beim Rest gehen die lesenswerten erst durch mehrere Instanzen. Nur wenn diese alle denken das die Kanzlerin dies selbst lesen sollte, erhält sie den. Vom Rest bekommt sie wahrscheinlich ein grobes Stimmungsbild oder eine Zusammenfassung.

Selbstverständlich kannst du der Kanzlerin schreiben. Die Crux dabei, Frau Merkel wird mit Sicherheit deinen Brief nicht zu Gesicht bekommen. Irgendein nachgeordneter Mitarbeiter wird ihn lesen und das war`s dann auch. Wenn du Glück hast, bekommst du einen vorformulierten und hundertfach vervielfältigten Antwortbrief mit einem Faksimile der Unterschrift von Frau Merkel. Mach dir also nicht zu viel Hoffnung.

Sicher, aber wozu? 1. Sie wird es nicht lesen! 2. Ihre Gehilfen werden nur mit einem einleitenden Satz auf Deinen Brief eingehen, dann folgt ein oder mehrere vorgefertigte Versatztexte, die entsprechend ausgewählt werden. 

Keiner wird Dich versuchen, zu verstehen. Keiner wird aus Deiner Post heraus Informationen verwerten, es sei denn es ist eine Bombendrohung.

Weiterhin ist die Kanzlerin in ihrem Handeln nicht frei und wird das tun oder versuchen, was die Westmächte wollen. 

Weiterhin ist ihre Ausrichtung so wechselhaft wie das Wette, also kann sie morgen schon das komplette Gegenteil wollen.

Weiterhin vertritt sie nicht die Interessen derer, die sie möglicherweise über die CDU gewählt haben.

Weiterhin sagt sie selbst, dass sie sich nicht an Wahlversprechen halten wird und auch gegen den Willen der Bürger ihren Weg weiter geht. 

Wozu so eine Frau kontaktieren?  

http://www.direktzurkanzlerin.de/

hier in ihren Forum werden die Themen von allen die sich dafür interessieren und auch von der Kanzlerin selbst gelesen.
Wenn etwas sehr wichtig und nützlich erscheint beantwortet sie die Themen selbst. So unnütz finde ich diese Sache nicht

1

 - Jacobin hat sehr gut beschrieben wie das im Kanzleramt läuft.  Selbst bei größeren Firmen ist das so. Kenn ich aus eigener Erfahrung.

1

Was möchtest Du wissen?