Kann man den zurückgeben oder nicht?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Einkauf im Geschäft ist von der Rückgabe ausgeschlossen, weil du dich im Vorfeld hättest informieren können und dir zudem das Notebook im Geschäft hättest anschauen können.

Was soll Mediamarkt denn jetzt mit deinem gebrauchten Notebook anfangen? Den bekommen die doch gar nicht mehr verkauft.

Natürlich geht das nicht. Wo kommen wir hin, wenn man einfach so nach 2 Monaten sagt "ach is doch nicht so doll, will was anderes". Du hast Gewährleistungsansprüche gegen mangelhafte Waren. Bei Einkäufen im Laden bestehen sowieso mehr Einschränkungen als bei Käufen im Internet. Und selbst dort kann man nur innerhalb von 14 Tagen nach Erhalt der Ware ohne Angabe von Gründen dem Kauf widersprechen.

Ne, gekauft ist gekauft: Du kannst eine gebrauchte Ware nicht wieder zurückgeben, nur weil sie Dir nicht mehr gefällt.

Was soll der Media Markt denn damit machen? Die sind keine Gebrauchtwarenhändler...

Du kannst nur versuchen, in privat über ebay oder ebay kleinanzeigen gut zu verkaufen; vielleicht hast Du da Glück.

Zwei Monate ist einfach zu lange.
Wenn du Grade Mal eine Woche über die 14 Tage Rückgaberecht hinausgeschossen wärst, dann hätte man auf Kulanz hoffen können, aber zwei Monate ist definitiv zu lange.

Den musst du wohl oder übel behalten.

Eine andere Möglichkeit wäre ihn bei eBay zu verkaufen mit Garantie, du wirst zwar nicht den vollen Preis den du am bezahlen bist erzielen aber 150-200€ weniger sollte klappen.

Dann solltest du die Finanzierung beenden und auf einem Schlag abbezahlen. Indem du die Bank die dir das finanziert hat kontaktierst, bei Mediamarkt selbst kannst du das nicht zahlen, da die einen Vertrag mit Targobank bank etc. Abgeschlossen haben, du musst dich mit der bank in Verbindung setzen.

Aber ich würde sagen behalt den Laptop wenn du gut damit zurecht kommst, man kann auch mit einem Laptop zufrieden sein, habe selbst einen auch wenn ich mir einen Desktop PC hätte kaufen können

Was möchtest Du wissen?