Kann man den Ort für den offenen Vollzug wechseln?

1 Antwort

Er soll einen Antrag auf Verlegung stellen.

Wo arbeitet er denn, vielleicht könnte man als Begründung den Arbeitsweg nehmen - wenn diese näher an Bochum dran ist.

Kennt ihr euch schon länger, warst du schon ein paar mal zu Besuch dort? Dann könnte vielleicht der soziale Kontakt als Begründung angegeben werden. Für die Anstalt muss das aber nachvollziehbar sein, also wenn du regelmäßig zu Besuch dort warst, sieht sie die Ernsthaftigkeit dahinter.

Bedenken solltest du, das er im Rahmen seinen Vollzugsplans ja auch noch eventuell weiter gelockert wird.

Das bedeutet das er mehr Ausgänge und letztendlich Wochenendurlaube bekommen kann, wenn es denn vorgesehen ist.

1

Danke erstmal für deine Antwort. :-) um ehrlich zu sein wollen wir schwanger werden, weil ich schon 39 bin und die Uhr quasi tickt. Seine Arbeitsstelle ist in Krefeld. Die Frage ist nur, ob er wenn ich schwanger wäre näher hier hin kann, damit wir uns so auch mal leichter sehen können. Wegen UltraschallUntersuchungen und so

0

abschuss vom offenen im geschlossenen Vollzug

Hallo Mein Mann hat eine Gesamtfreiheitsstrafe von 11 Monaten. Er hat seine Haft am 20.04. angetreten im offenen Vollzug...Er hatte recht schnell alle Lockerungen, wie es geht und einen Außen-Arbeitsstelle.Auf der Arbeit hatte er sich den Daumen gebrochen und war krank geschrieben. Er hätte jetzt am Freitag wider zur Arbeit gesollt (29.07.2012), nachdem der Arzt bei dem er vorher einen Termin hatte (Ausgang und direkt danach arbeit wurde genehmigt) ihm sagte, er darf doch noch nicht arbeiten, kam mein mann nach Hause zu mir und wusch seine wäsche.seine entschuldigung bzw attest gab er vorher bei der firma ab.Mein Mann hätte am samstag , den 30.06 ab 5.30 uhr eine Haftunterbrechung gehabt für ein Eheseminar (Haftunterbrechungsschein liegt auch vor).Als wir samstag morgen auf dem weg zum eheseminar waren, bekamen wir einen anruf vom Leiter des eheseminars, dass mein Mann ein dickes problem hat und zurück in die JVA muss, weil er dort nicht gemeldet hat, dass er schon früher nach Hause fährt.Dazu ist zu sagen, dass als mein Mann raus ging, ein JVA Beamter seinen Zimmerschlüssel entgegennahm und ihm einen schönen urlaub wünsche.Mein Mann machte den Fehler und schaffte sich somit für ein paar stunden unerlaubtes "Zuhause" sein, da die Haftunterbrechung erst nach der Arbeit gewesen wäre.Wir stiegen sofort aus dem zug aus, riefen in der jva an, dass es ein Missverständnis gewesen sei, weil mein Mann sich auch nicht wirklich gut auskennt mit sowas.Mein Mann fuhr zurück in die Jva, hat sich tausend mal entschuldigt, zeigt Reue und erklärte den Sachverhalt des Missverständnisses.Er war 2 Tage auf Zugang und hatte Montags ein Gespräch mit dem 2ten Anstaltsleiter.Am Dienstag kam der 1te Anstaltsleiter und teilte meinem Mann mit, dass er abgeschossen wird in den geschlossenen Vollzug.Für ein paar stunden eine ziemlich harte sache.Meiin Mann ging am selben Tag noch auf Transport und wurde in einer anderen JVA in den geschlossenen gesteckt.Mein Mann hat wahnsinnige angst und ist momentan psychisch sehr labil, weil das alles ein Missverständnis war und es ihm leid tut.In der neuen JVA wurde ihm nun mitgeteilt, dass er im geschlossenen Vollzug bleiben wird bis zu seiner Endstrafe.Die Nerven meines Mannes und mir liegen blank und wir haben solangsam beide keine Kraft mehr.Gibt es eine möglichkeit zurück in den offenen Vollzug zu kommen?In der Jva wo er jetzt sitzt, ist direkt nebenan auch ein offener Vollzug. Wir sind fertig mit der Welt, mein Mann möchte doch einfach nur Gerechtigkeit für dieses Missverständnis.Wäre er auf der Flucht gewesen, hätte er doch nicht direkt in der Jva angerufen und wäre schnell zurück gefahren! Bitte um schnellen und dringenden Rat!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?