Kann man den Lack kaputt machen wenn man zu viel poliert?

10 Antworten

Gerade mit einer Maschine kann man als Laie den Lack schädigen und da bei einer Politur jedesmal eine geringe Schicht abgenommen wird, kann man den Lack auch irgendwann "totpolieren". 10x ist definitiv zu viel. Ich poliere mein Auto max. 2x im Jahr und versiegele es anschließend. Nur weil der Wagen staubig ist musst du ihn nicht polieren, sondern einfach nur waschen - am besten per Hand mit dem richtigen Shampoo und den geeigneten Utensilien. Gestern hab ich mein Auto zufällig gewaschen weil schönes Wetter war, das letze mal hab ich im September poliert, daran siehst du dass eine häufige Politur nicht nötig ist:

Lackbild - (Auto, waschen, Lack)

Kurzum gesagt: JA!

Polieren (vor allem mit einer Poliermaschine) greift die jeweils oberste Lackschicht an und macht diese dünner. Es ist so, als würdest du mit einem ganz ganz feinem Schleifpapier drüberschleifen. Das sollte man nicht allzuoft machen. Bei einem 2 oder Mehrschichtlack ist ein sog. Klarlack aufgetragen. Das ist eine transparente Schicht Lack, die du als erste beschädigst. Bei Uniton (wobei das gibt es heutzutage fast bei keinem Fahrzeug mehr) geht es gleich direkt der Farbschicht an den Kragen. Besser ist es eine Oberflächenwäsche (Handwäsche) mit einem weichen Schwamm zu machen. Da hast du länger was von deinem Lack. ;)

Ich bin fahrzeuglackiererin, wenn du zuoft polierst oder immer an der selben Stelle dann "schleifst" du den Klarlack durch. Polieren ist nämlich nichts anderes als extrem feines schleifen. An diesen Stellen kann dein Fahrzeug rosten wenn er nicht feuerverzinkt ist.

Auto Kratzer! Kratzer im Lack?

Ich habe beim Auto putzen mit einem ungeeigneten Schwamm Kratzer in den Auto Lack gemacht,

Da es ein Schwamm war sind diese Kratzer kreisförmig im Lack Wie bekomme ich diese weg reicht bei der Autowaschanlage Heißwachs Versiegelung oder Gehen diese davon nicht Weg.?

Oder bei bauhaus Kratzer Entferner bringt das was?

Oder müsste man den Lack abschleifen und neuen drauf machen?

Vielen Dank für eure Antworten

...zur Frage

Habe einen Unfallwagen als Unfallfrei gekauft. Kann ich dagegen rechtlich vorgehen?

Hallo

Ich habe im November 2011 ein Auto bei Privatleuten gekauft. Angegeben wurde er vom Verkäufer als Unfallfrei. Im Vertrag steht ebenfalls, dass der Wagen Unfallfrei ist.

Der Verkäufer meinte zu mir der Wagen sei frisch poliert und ich solle ihn deswegen nicht so oft waschen. Habe ich im Laufe der Zeit aber dennoch gemacht. Durch abwaschen der Politur wurden dann an zwei sehr großen Stellen sichtbar, dass es sich wohl doch nicht um einen unfallfreien Wagen handelt, da man deutlich sieht das dort total schlecht nachlackiert und evtl. auch verspachtelt wurde.

Habe ich nun Anspruch auf Geldrückerstattung oder ähnliches? Und wie soll ich da am besten vorgehen?

Danke schonmal für die Antworten LG Dennis

...zur Frage

Kratzer am Auto: Wie am besten entfernen?

Hallo zusammen, habe an meinem Golf einen Kratzer durch einen unachtsamen Parknachbar abbekommen. Es ist nur eine klitzekleine Stelle, aber es regt mich jedes Mal auf.

Wie würdet Ihr das angehen? Habe zwar versucht mit Politur drüberzugehen, aber man sieht noch keine Veränderung. Habe aber auch leider keine Politurmaschine zur Hand... Evtl die Stelle vorher erhitzen? Kann mir jemand von euch eine bestimmte Politur empfehlen?

Und der Wagen ist zurzeit noch frisch gewachst, muss der Lack an der Stelle zuerst vom Wachs und Fett befreit werden?

Ich weiß ich bin pingelig :)

...zur Frage

Nach dem Polieren meines Pkw fühlt sich die Oberfläche an, als ob kleine Sandkörner sich überall noch auf dem Lack befinden und kann mir das nicht erklären?

Nach längerer Zeit habe ich mal wieder mein Auto von Hand poliert. Im Schattenn zunächst das vom Zubehör auf meinen Lack abgestimmte Mittel (Politur und Wachs in einem Mittel von Sonax) aufgetragen und anschließend mit Polierwatte abgerieben. Nur kleine Bereiche, wie empfohlen. Es ist ja nicht das erste Mal, dass ich mein Auto polierre, aber zuvor hatte ich immer fast völlig glatte Flächen und jetzt habe ich das Gefühl, ich streiche mit der Hand über Sandkörner. Der Lack glänzt zwar für jedermann auf den ersten Blick, aber wenn ich genau hinschaue, habe ich das Gefühl, er ist stumpf. Da ich das Auto seit 25 Jahren besitze, meine ich, diese Nuancen zu erkennen. Wo liegt der fehler? Danke!

...zur Frage

Was kostet Spot/Smart Repair?

Hallo,
Ich bin zurzeit etwas verzweifelt, da mein geliebtes Auto in einer Woche bereits zwei mal zerkratzt wurde während es auf der Straße parkte. Die Kratzer stören mich natürlich und deshalb würde ich sie gerne entfernen lassen, und gleichzeitig auch noch alle anderen Schäden die der Lack vorweist. Da wären: eine ca. 3x0.5 cm große Delle in der hinteren Stoßtange, kleine Klarlackkratzer in der hinteren Stoßstange, ein ca. 1x0,3 cm großer Kratzer der durch den Klarlack geht, drei Stecknadelgroße Steinschläge direkt nebeneinander am vorderen Kotflügel und eine größere Schramme mit vielen Kratzern in einem ca. 7x7 cm großen Feld.

Mit welchen Kosten muss ich rechnen um diese Mängel zu beheben? Bei meinem lokalen Autohaus haben die einfach einen Pauschalpreis von 150€ pro Karosserieteil gennant, welches Schäden vorweist, was ich als deutlich überteuert und unlogisch ansehe.

Danke

...zur Frage

Neue Autolacke extrem empfindlich?

Ich habe seit 2 Jahren einen neuen 4er BMW und 3x im Jahr wird dieser gut mit Otiginal BMW Politur behandelt. Gerade in den Sommermonaten halte ich es für wichtig. Nun habe ich in der Nacht von gestern auf heute wohl 3 große Kotflecken auf der Haube gehabt. Der Kot war maximal 9 Std wenn auf den Lack. Poliert wurde er vor 2 Monaten und ist noch extrem gut am Lack. Nun habe ich mein Auto gewaschen per Hand und Kot ging so runter, aber die sind komplett eingebrannt / verätzt im Lack. Und das trotz dicker Politur! Ist das mitlerweile normal bei den neuen auf Wasser basierten Lacken ? Sind die bei euch auch so gegen Kratzer/Kot/tote Kleintierchen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?