Kann man den Internetprovider verklagen?

4 Antworten

Ich würde ersteinmal das Kleingedruckte im Vertrag lesen, denn so einfach ist das nicht. Was immer der Provider angibt, es sind viele Parameter, die die Geschwindigkeit beeinflussen und auf die weder er noch Du einen Einfluß haben.

Nun ist in diesem Falle der Unterschied so groß, dass ich vermute, dass was anderes im Argen liegt. Entweder ist die Leitung zu Deinem Anschluß irgendwie gestört oder der Fehler liegt bei Deiner Installation.

Ich würde ersteinmal einen Fachmann prüfen lassen, wo der Fehler liegen könnte, denn wenn Du den Provider verklagen willst, musst Du beweisen können, dass es auch seine Schuld ist.

 - (Internet, Internetanbieter, telecolumbus)

Ich habe übrigens grade meinen 16.000 kBit/s Anschluß messen lassen, der hat derzeit 14.018 im Download und 2.166 im Upload, der Upload ist also über der Norm und der Download leicht drunter. Gesamtergebnis bewertet mit sehr gut, Rang 10.332 heute.

Ich messe das regelmäßig und es ist äußerst stabil bei meinem Provider.

0

Du vergleichst wieder Äpfel mit Birnen. Die Leitung wird mit Kilobit gemessen, deine Angaben sind aber wahrschlich Kilobyte pro Sekunde.

800 Kilobyte pro Sekunde sind zwar keien 64 Kilobit, aber eine 6000er Leitung.

Verklagen kannst du deinen provider nicht, du kannst nur kündigen und ein evtl. im vertrag mögliches SOnderkündigungsrecht nutzen.

Naja du kannst dich beschwere und wenn das nicht hilft hast du das Sonderkündigungsrecht. Aber verklagen auf mehr geschwindigkeit glaube ich ehr nicht. Ahso versprochen wird ja nur bis zu 64k ;)

Und genau diese 64K werden ja nicht einmal erfüllt.

0
@KarmaK

genau weil "bis zu" auch da steht. Glaube aber mal gelesen zu haben wenn die dauerthaft unter 50% der leistung liegen das man halt kündigen darf und das wars auch schon.

0

bei welchem Internetprovider hat man mit einer sehr schlechten Schufa eine Chance?

Ich habe von meinem Internetprovider ( Tele2 ) die Sch......e gestrichen voll ! Internetausfälle, Inkompetenz. mieser Kundenservice usw. das ist eine Frechheit ! ich möchte so gerne den provider wechseln, wurde bisher aber bei allen anderen, die mir spontan einfallen, abgelehnt. bei welchem Provider hätte ich evtl. eine Chance ?

...zur Frage

Internet Übertragungsrate wie viel kommt an?

Moin ich bekomm morgen meine 400 K Leitung und Ich frage mich jez ob ich dann auch beim Download etc.. auch so viel ankommt wie es halt versprochen wird Ich habe so bei meinem DLAN und Internet Stick welche Übertragungsrate diese haben und der Internet Stick hat halt eine Übertragungsrate von 72,00 MBs pro sek. und DLAN 100Mb also ich denke das ein von den Kabeln Cat5 ist aber ich weiß nicht nicht das steht da nirgens.. So meine Frage deshalb jetzt, bekomme ich dann auch nur so um die 5-10 Mbytes pro sek. oder ist da mehr drinne oder liegt das nicht am Internetstick?

Der Router hat auch 5 Ghz falls da iwie was daran liegen könnte

lg

...zur Frage

seid ihr mit eurem Internetprovider zufrieden?

Ich habe stets Ärger mit meinem Internetprovider ( Tele2 ). fast jeden Monat Internetausfälle, absolut inkompetente, teils unfreundliche Mitarbeiter und eine sehr schlechte telefonische Erreichbarkeit. seit ihr mit eurem Provider zufrien ? bitte abstimme. Danke.

...zur Frage

Mahnkosten enstanden durch Arbeitsamt und wollen diese auch nicht übernehmen

Also das Problem liegt darin wir hatten eine Heiz und Betriebskosten abrechnung und hatten sie am 2.04. 2014 eingereicht . Mein Mann hat angefangen zu arbeiten und Die beim Arbeitsamt sagte das es ja noch im Zeitraum läge mit der rechnung. So man denkt ja das die es übernommen haben und bezahlt haben oder nicht? Pustekuchen das erste mahnschreiben kahm und ich hatte dann angerufen da sagten die das es wahrscheinlich nicht von uns übernommen wird und das die Kindergeldzuschlagkasse zuständig sei . So okay da habe ich gesagt dann müssen sie es zu denen hinschicken oder mir wieder zuschicken damit ich mich weiter drum kümmern kann. Es kahm aber nix da habe ich den nochmal angerufen weil wir wieder ein mahnbescheid bekommen hatten und die kosten immer weiter stieg und sie anscheinend wieder nix gemacht hat. So sie jaa wir kümmern uns. So nun war es dann soweit das der Gerichtsvollzieher vor der Tür war und eine eidestatliche versicherung von mein mann haben wollte die summe beläuft sich nun auf 1095 euro. die heizkosten betriebskostenrechnung sind ursprünglich 628 Euro. Soo nun habe ich die da noch mal angerufen und sagten dann auf einmal ja wir werden es überweisen und was ist nun mit den mahnkosten ? Kann ich die verklagen das die die mahnkosten übernehmen denn es ist ja nicht unsre schuld das die soo lang brauchen und wir auch noch davon ausgehen das die es ja bezahlt haben. Kann ich es per Anwalt klären das die es auch übernehmen?

...zur Frage

Wenn man wieder monatlich die Krankenversicherung bezahlt, hat man dann einen Versicherungsschutz, auch wenn man bei der Krankenkasse noch Schulden hat?

Hallo zusammen. Ich habe eine wirklich wichtige Frage und ich hoffe, jemand kann sie mir beantworten, da ich im Internet nicht viel schlauer geworden bin. In den letzten Monaten konnte ich aus gewissen Gründen meine Krankenversicherung nicht bezahlen (will da gar nicht drauf eingehen, ist sehr privat) und habe dadurch Schulden bei der Krankenkasse. Jedenfalls ist es mir nun wieder möglich mich privat zu versichern und die monatliche Beiträge zu bezahlen. Da ich die Schulden natürlich nicht alle auf einmal zurück bezahlen kann, wollte ich wissen, ob ich dennoch einen Versicherungsschutz habe und zum Arzt gehen kann. Eigentlich ja, oder, schließlich bezahle ich ja wieder. Denn das wäre wirklich dringend. Eine kleine Frage noch: Wenn ich immer am 15ten des Monats bezahle, bezieht sich dass dann auf den kompletten Monat davor oder auf den Zeitraum 15ter bis nächsten 15ter? Wäre super nett, wenn mir das jemand beantworten könnte! Ich danke euch!

...zur Frage

Umfrage : mit welchem Internetprovider habt ihr nur schlechte Erfahrungen gemacht?

mit welchem Provider habt ihr keine guten Erfahrungen gemacht ? bitte abstimmen mit kurzer Begründung

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?