Kann man den Brief wohl den Lehrer geben?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Ja, du kannst den Brief so abgeben. Am besten mit der Bitte um einen Gesprächstermin nach der Schule (also dann, wenn deine Klassenkameraden es nicht mitbekommen).

Überlege dir auch Alternativen wie Wechsel in die Parallelklasse oder Schulwechsel. Besprich diese ggf. mit deinem Lehrer. 

Gehe zum Arzt und erkunde Möglichkeiten, psychosomatische Beschwerden, die du sie beschreibst - Magenschmerzen etc. ohne körperliche Ursache aus Angst oder Stress - zu therapieren. Dafür sollte es verschiedene Ansätze geben.

"Magen" wird übrigens ohne R geschrieben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du kannst offen und ehrlich mit dein Lehrer darüber sprechen du muss es nicht per Brief schreiben. Geh einfach auf ihn zu und Red mit ihm und offen mit dein Lehrer darüber. Persönlich ist es besser und ich wünsche euch das ihr eine Lösung findet.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von timoboy14
24.02.2017, 00:55

ja, eigentlich hst du recht. ich mache beides

0
Kommentar von Natalieswetty
24.02.2017, 00:56

okii drücke dir die Daumen

0
Kommentar von Natalieswetty
24.02.2017, 01:18

nicht zu bedanken

0

Finde ich schon. Es kommt aber auch drauf an, wie der Lehrer generell so drauf ist.

Ist er ein netter Geselle, wird er bestimmt mit dir darüber reden willen und versuchen, dir zu helfwn

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von timoboy14
24.02.2017, 00:55

ja, das ist der netteste und beste Lehrer an der Schule.

0
Kommentar von Dreamerxyz
24.02.2017, 01:02

OK, dann wird er dir bestimmt dabei helfen.

1

Ja, ich würde dir Raten, diesen Weg zu gehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hört sich gut an. Kannste nehmen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Gehe direkt persönlich zu Ihm hin...dann Direktor und dann noch Eltern...bis es fruchtet.

Viel Glück

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?