Kann man den Anfang einer MFA Bewerbung so formulieren?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Den letzten Satz solltest Du aufteilen und nicht so einen ellenlangen Satz so stehen lassen. Da wird einem schwindelig, wenn man diesen Satz durch liest.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ist nicht schlecht. Aber es sind einige Grammatik und Kommafehler darunter.

Hast Du das jetzt schnell für gutefrage geschrieben und in der Bewerbung ist alles richtig? Dann wäre es so ok.

Nur die Formulierung: Die Freude Menschen zu helfen und zu begleiten begeistert mich sehr.

Das ist etwas unglücklich formuliert. Ich würde schreiben:

Die Freude, Menschen zu helfen und sie zu begleiten, ist der Antrieb für meine Bewerbung. 

Zum Beispiel..


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

- In der Anrede schreibt man nicht Herrn Dr. med, sondern nur Herr Dr. xyz

- Kommata fehlen

- Daß Du Dich in Deiner Freizeit auschließlich mit med. Fachbüchern beschäftigst, glaubt Dir kein Mensch.

Die Bewerbung ist alles andere als Informativ und ansprechend.
Hole Dir Hilfe aus dem Internet - z.B. hier:

https://www.google.de/search?q=bewerbung+als+mfa+ausbildung&ie=&oe=

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Carlystern
05.03.2016, 14:07

Auch wenn es dir nicht passt ist aber so. Warum sollte ich lügen und das
ist ja auch nur der Bewerbungsanfang falls du noch lesen kannst. Man
soll sich von anderen abheben und nicht das gleiche wie andere 
schreiben.

0

Was möchtest Du wissen?