kann man dem vermieter die miete ohne quittung auf die hand zahlen?ohne mietvertrag?

6 Antworten

durch den vollzug, also dass du in der wohnung wohnst, hast du de fakto einen mündlichen mietvertrag. der vermieter kann ja nun sonst was behaupten über deine zu zahlende miete, er hat, da schriftform fehlt, keinen nachweis über die höhe der zu zahlenden miete und gegebenfalls nebenkosten. du köntest ja nun sagen, es ist eine miete incl. aller nebenkosten in höhe von 100 euro, oder 50 euro, vereinbart und zahlst nur diesen betrag. er kann nichts anderes beweisen. versuchs doch mal so. da wird er wohl auf schriftform wert legen und auch quittung ausstellen. du kannst ja ansonsten auch behaupten, du hättest regelmäßig 200 euro bezahlt. also stünde aussage gegen aussage. ohne zeugen wäre es dann nicht nachweisbar, wer lügt bzw. recht hat.

Die Vermutung liegt nahe, dass Dein Vermieter die Mieteinnahmen am Fiskus vorbeischleust. Problemmatisch kann es werden, wenn er von Dir irgendwann mal alle Mieten nachfordert. Du kannst nicht beweisen, ihm die Miete gezahlt zu haben - er wiederum kann beweisen, dass Du dort wohnhaft warst.

Es muss kein schriftlicher Mietvertrag existieren - ein mündlicher reicht. Aber ohne Quittung die Miete in bar zu übergeben, ist kreuzgefährlich. Er kann - wenn er dich satt ist - dich fristlos kündigen wegen angeblicher Mietrückstände. Das Gegenteil kannst du nicht beweisen. Bestenfalls könntest du ihn steuerrechtlich unter Druck setzen, weil er die Mieteinnahmen wohl nicht angibt (warum nimmt er die Miete sonst ohne Quittungserteilung?). Allerdings wärest du dann wegen Beihilfe zur Steuerhintziehung dran...

Was möchtest Du wissen?