Kann man dauerhaft 80-100 Stunden pro Woche arbeiten?

8 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Viele der Leute die "100 Stunden" arbeiten, arbeiten nicht wirklich 80 oder 100 Stunden, sondern sind die Zeit im Büro bzw. auf Geschäftsterminen. Da sind auch Wartezeiten und Füllaufgaben ohne große Konzentration oder Pausen dabei, teils auch Warten auf Abruf oder Geschäftsessen inkl. An- und Abreise, es sind also nicht pausenlos hochkomplexe Themen.

Das geht auch gar nicht über längere Zeit, das würde kein Körper mitmachen. Trotzdem schlaucht es natürlich auch, erst recht wenn der Ausgleich in der Freizeit fehlt, da man eben nie vollkommen entspannen kann wie in echter Freizeit.

Gleiches gilt für die 36h Schichten, die es in anderen Ländern gibt: Die heißt nicht, dass die Person 36h am Stück arbeitet, sondern die Person muss nur sofort verfügbar sein um zu arbeiten. Leute in der Berufsfeuerwehr haben hierzulande auch mal 12h oder 24h Schichten, da sind aber auch Zeiten bei wo sie in der Wache schlafen (nur eben wenn was ist sofort hoch und los müssen), kochen oder beispielsweise Sport machen. Sie sind eben nur in Bereitschaft, um jederzeit was auch immer sie tun unterbrechen zu können und los zu müssen. Solche Konstrukte gibt es also in mehreren Berufsgruppen.

Je nach dem wie viel zu tun ist hat man dann Glück und mehr Pause oder eben Pech und ist (fast) dauerhaft im Einsatz.

Wirklich über längere Zeit konzentriert und effizient 80 oder 100 Stunden arbeiten ist i.d.R. nicht möglich. Selbst bei Leuten die wenig Schlaf brauchen, braucht der Körper Abwechslung und andere Ruhepausen durch Ablenkung.

Nein, das hält man nicht durch, man nimmt Schaden dabei.

Nein. Also nicht mit richtigem Arbeiten.

Wenn bei diesen 80 bis 100 Stunden Warte und Bereitschaftszeit dabei ist, dann ist es was anderes.

Z.B. Berufskraftfahrer in Doppelter Besatzung. Da arbeitet man aktiv in der Hälfte der Zeit und der anderen Zeit ist man nur Beifahrer. Bei der Feuerwehr oder Rettungsdienst sind oft lange Schichtzeiten üblich. Wenn wenig los ist, dann hat man da bei einen 24 Stundentag zwar 24 Stunden Arbeitszeit, aber da ist viel Ruhezeit dabei, wo man einfach nur Anwesend sein muss.

Ja. Eine nicht näher definierte Person bei der man Gesundheit, Jugend, stabile Psyche und eine körperlich und/oder mental nicht zu belastende Tätigkeit annimmt kann.

Bedeutet nicht das es jeder kann.

Bedeutet nicht das Körper oder Psyche keinen schaden nehmen.

Bedeutet nicht das man das z.b. in der Pflege kann.

Bedeutet nicht dauerhaft

Es gibt tatsächlich einen Job, der einem für gewöhnlich nichts abverlangt, der Sicherheitsmann.

Dort sind auch Schichten von 12h gängig, und es ist möglich nebenbei ein Medizinstudium abzuschließen, weil es nichts zu tun gibt.

Es gibt bestimmt einige wenige Arbeitsstellen wo man als Sicherheitsmann tatsächlich etwas zu tun hat, das sind aber die Ausnahmen.

Wer es nicht glaubt, der kann gerne mal als Sicherheitsmann bei einer Baustelle "arbeiten".

0

Was möchtest Du wissen?