Kann man das Vergewaltigung nennen wenn...?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Wenn dein Kumpel etwas macht ,bei dem er vorher schon  weiß ,dass sie es nicht will und sie es ihm dann nochmal sagt ,aber er denkt ,dass es ihr vielleicht doch gefällt ,hätte ich n Klasse Tipp :Lass ihn mal kastrieren ,du weißt wohl schon ,dass er es nicht mag ,aber vielleicht muss er erstmal auf den Geschmack kommen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Vergewaltigung würd ichs nicht nennen, aber egoistisch und unverschämt. Lass deine freundin doch selbst entscheiden was sie mag und was nicht. Du kannst sie ja nochmal versuchen zu überzeugen, aber am sonsten lass sie damit lieber in ruhe. (also ging jetzt an deinen kumpel)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was heißt einfach mal machen? Sie mit der eigenen Kraft übermannen und sie in die Stellung zwingen obwohl sie das klar nicht möchte und er das weiß? Ist Vergewaltigung da gibts kein Wenn und Aber...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ist das nicht eher sexuelle Nötigung?

Vergewaltigung ist, wenn sie grundsätzlich nicht mit dem GV einverstanden ist?

will mich aber nicht festlegen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

wenn sie ausdrücklich sagt, daß sie etwas nicht mag und es dann trotzdem macht und (so verstehe ich dich jetzt) es auch durchsetzt, weil er ihr körperlich überlegen ist, ist das ganz klar eine Vergewaltigung. Da gibt es auch keinen Interpreatationsspielraum.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn sie ausdrücklich Nein sagt, dass sie es also nicht will, aber er es trotzdem mit ihr macht, dann ja, dann ist es in meinen Augen auch Vergewaltigung

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?