Kann man das so schriftlich aufs Blatt bringen?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Nein, da ist ein Anglizismus ("deals with") im Satz. Und auch ein Rechtschreibfehler. Auch "Martin" dürfte zu flapsig sein (ich nehme an, es geht um M.L. King). 

Mein Vorschlag: 

"Der Text befasst sich mit einer Forderung von M.L. King: der Gleichberechtigung aller Bürger der Vereinigten Staaten von Amerika." 

Wenn du auf dem langen Schluss bestehst.

P.S.: Dein letzter Satz sollte lauten: "... (Komma), oder ist der Satz grammatisch/grammatikalisch nicht korrekt?"

Gruß, earnest


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Grammatik geht klar 😄 achte noch auf die Rechtschreibung sofern das nicht von der Auto Korrektur kam

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von danieldietz
14.06.2016, 16:22

Die Autokorrektur ist unberechenbar 😂 . Danke für deine schnelle Antwort 😇.

0

"Vereinigten Staaten von Amerika"

Ansonsten soweit korrekt. Grammatikalisch nicht inkorrekt finde ich aber auch eine schöne Formulierung :-D Musste ich zweimal lesen ^^

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von danieldietz
14.06.2016, 16:21

😂😂 Autokorrektur ich verfluche dich . Danke für deine Antwort 👍🏼

0

Was möchtest Du wissen?