Kann man das Nichts als leeren Raum auffassen?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Hallo l3487171

Physikalisch betrachtet gibt es nur das, was wir entweder sehen, oder wenigstens berechnen können. Zu "Außerhalb" unseres Universums kann die Physik nichts sagen - nichtmal, ob es ein außerhalb überhaupt gibt.

Das "Nichts" definiert die Physik aber keineswegs als "Garnichts", sondern als ein brodelndes Quantenvakuum, das um den Wert Null schwankt.

Die Metaphysik hat zwar eine Reihe Antworten, aber sie sind nicht belegt, bzw. können nicht falsifiziert werden. Teils haben diese Möglichkeiten den Charakter von Hypothesen, teils nichtmal das. Die Naturphilosophie orientiert sich an dem Leitsatz "Soviel Metaphysik wie nötig, aber sowenig wie möglich!"

Da gibt es die Idee, daß unser Universum als eines von vielen in einem höherdimensionalen Multiversum eingebettet ist. Dann muß man davon ausgehen, daß es ein "außerhalb" gibt, nämlich das "nicht-universale" Multiversum, wobei das auch schon wieder "Etwas" wäre.

Das ist nur eine von diversen Ideen was und ob es etwas außerhalb des Universums geben könnte. Du kannst dir durchaus eigene Gedanken zu dem Thema machen, aber das ganze bitte nicht mit "harter" Naturwissenschaft verwechseln.

Innerhalb unseres Universums jedenfalls existiert kein "Nichts", sondern nur leerer Raum, also Abwesenheit von Materie in einem bestimmten Volumen.

Ob der Raum schon immer dagewesen ist? Der unseres Universums entstand mit dem Urknall - wenn es ein Multiversum gibt, dann ist da natürlich noch mehr.

Gruß

l3487171 11.07.2017, 22:41

Könnte man dann sagen, dass das "Nichts" eine Einbildung ist, weil die Messsysteme versagen bzw. zu ungenau sind?

0
nax11 11.07.2017, 23:35
@l3487171

Versagen kann man das wohl nicht nennen. Das bedeutet ja, daß die Messung nur zu ungenau ist, aber das "Nichts" liegt außerhalb unseren Beobachtungshorizontes!

Der Vergleich hinkt, aber stell dir vor, daß du vom Mast eines Schiffes in 35 oder 40 km Entfernung den Horizont erkennen kannst. Was dahinter liegt kannst du aber nicht sehen, ganz egal wie genau du hinsiehst.

Ob es ein "totales Nichts" (im Gegensatz zum Quantenvakuum) überhaupt gibt ist jedenfalls nicht physikalisch feststellbar. Das ist das Feld der Metaphysik, bzw. Naturphilosophie - so wie du dir auf dem Schiff auch deine Gedanken machen kannst, was wohl hinter dem Horizont liegen mag (mit dem Schiff kannst du dich aber bewegen, mit der Erde geht das nicht)...

0

Im philosophischen Sinn ist das Nichts weder leer noch sonstwas. Es ist nicht beschreibbar. Wäre es leer, so wäre es nicht nichts, denn leer ist etwas. Das Nichts ist meiner meinung nach ein menschliches konstrukt, um der tatsache gottes etwas gleichwertiges entgegensetzen zu können. 

Das Nichts (also an der Grenze des sich ausdehnenden Universums) ist wohl weder Raum noch Zeit

LIF3MAU5 05.07.2017, 00:32

Sehe ich auch so, Stephen Hawkings Auffassung bestätigt dies selbst. Wer sein Buch, "Das Universum in der Nussschale" gelesen hat, weiß was man damit meint. Sicherlich existieren auch weitere Universen, aber noch ist nichts eindeutig erforscht ...

0
nax11 05.07.2017, 12:28
@unlocker

Ja nun - der Hyperraum ist ja keine Erfindung der Rhodan-Autoren. Es gab auch schon vor Folge 1 in der Science-Fiction. Irgendwer hat sich wohl maßlos über Einstein geärgert und sich gedacht "Wenn du keine Überlichtgeschwindigkeit zuläßt, dann führe ich einfach eine zusätzliche Dimension ein! Bätsch!"

So eine Zusatzdimension ist ein recht brauchbares Opfer. Einige Autoren dehnen die LG dort ins fast unendliche, andere kontrahieren Strecken in jener Dim. und einige schichten gleich diverse Dim. "übereinander" - so als Technologieupdate.

0

Wie haben derzeit keine möglichkeit aus unserem universum "herauszuschauen" und das drumherum zu "sehen".

Ob das Drumherum überhaupt existiert ist weiterhin umstritten.

Wir können derzeit einfach keine wirkliche aussage darüber treffen ob es da was gibt oder ebend nicht.

Es gibt derzeit nur vermutungen.

z.b. das unser universum das innere eines schwarzen loches eines anderem universums ist.

Das unser universum eine blase in einem multiversum mit vielen anderen universen ist.

Oder das unser unsiversum alles ist was ist und es nichts ausserhalb gibt. Und zwar eine unvorstellbare form von nichts. Kein leerer raum sondern wirklich absolut nichts.

styli1000 05.07.2017, 00:58

Er erwähnte das Nichts, nicht das Außerhalb des Universums.

0
nax11 11.07.2017, 23:39
@styli1000

Ich halte die Darstellung für sinnvoll, denn innerhalb des Universums gibt es kein "totales Nichts" - lediglich ein Quantenvakuum

0

Es gibt kein "Nichts", denn bereits ein leerer Raum wäre etwas, nämlich ein Raum.

Stelle dir doch das Nichts als Abwesenheit von Raum vor. Da ist nichts.

SlowPhil 05.07.2017, 12:27

Das kannst Du Dir nicht vorstellen. Zumindest kann ich das nicht.

0

Nein, als leeren Raum, der  verschwindet. Es bleibt also übrig weniger als nichts. Wenn du 0 Euro hast, dann hast du mehr Geld, wie jemand der nicht existiert. Nichts haben ist schon was

Was möchtest Du wissen?