Kann man das Jobcenter anzeigen

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Du könntest in der Tat eine Strafanzeige wegen "Falscher Verdächtigung" bei der Polizei erstatten. Dazu müßte aber nachweisbar sein, daß das Jobcenter Dich wider besseren Wissens angezeigt hat. Und das könnte im Zweifelsfalle eher schwer werden.

ich rege mich halt sehr auf weil ich bescheide von denen habe wo die das drauf geschrieben haben, dass ich ausgeschlossen bin wegen ausbildung sogar mein berater wusste das alle, seit einem jahr weiss das JC das ich ausgeschlossen bin und nun zeigen die mich an??? das kann doch alles nicht wahr sein, ich habe schon beim zoll angerufen und gefragt was das soll, ja wir haben bescheide vorliegen hab ich gesagt ich auch, schick ich ihnen zu....aber das kann doch nicht sein das man so von denen behandelt wird, das kann mir die ausbildung ruinieren, ich könnte wegen diesen pennern mein examen nicht bekommen, das ist doch sch****so was

0
@AP2012

Naja, die Ausbildung ruinieren kann nur eine Verurteilung. Und damit die möglich ist, müßte Deine Schuld dann nachgewiesen sein, was bei solchen Sachverhalten ja entweder leicht möglich oder unmöglich ist, da sich alles schriftlich nachvollziehen läßt.

0

Mach mit denen aus daß Du zurückzahlst in Raten, sie sind auch interessiert daß Du eine Ausbildungsstelle hast. Warum diese anzeigen? Mit Dir stimmt was nicht. Tust Du Dich schwer beim Einhalten von Vorschriften etc?

mit mir stimmt alles, ich habe kein geld bekommen,ich halte mich an vorschriften, was verstehst du nicht unter ausgeschlossen????

0

Hast du in der Zeit Geld bekommen? Dann hätten die ja nicht unrecht. Warum willst da jemanden anzeigen? Versuch doch das dort in Ruhe zu klären.

das ist ja das problem wenn man ausgeschlossenist bekommt man kein geld das ist doch logisch!!!! das ist das zweite mal das die mir das zollamt wegen falschen anschuldigungen au den hals schicken, das ist doch nicht normal, ich bin mormal die nicht

0

Hast du dort einfach mal angerufen und klar gestellt, dass du in der Zeit keine Leistungen bezogen hast. Reich denen die Kontoauszüge ein und fertig.

Ich würde an deiner stelle einen Anwalt aufsuchen. Nimm alle unterlagen und der anwalt stellt mit dir einen Prozesskostenhilfeantrag und vertritt dich auch bei allen angelegenheiten, gegen das arbeitsamt.

Hast du denn keine Kopien der Anträge? Sofern du alles korrekt/wahrheitsgemäß ausgefüllt hast, dürfte dir eigentlich nichts passieren.

Klar kannste die anzeigen, aber vielleicht tuts auch ne kurze nachfrage dort oder?

wenn das jobcenter einen fehler gemacht hat kannst du eine richtigstellung verlangen

Was möchtest Du wissen?