Kann man das Gefühl Liebe abstellen?

10 Antworten

Du kannst deine Gefühle ignorieren und totstellen indem du dich mit etwas anderem erfüllst. Allerdings ist das eine Flucht in eine Sucht vor sich selbst.

Meistens erst wenn du es auslebst. Denn wenn man ein Gefühl verweigert bekämpft man es und fährt sich fest innerlich.

Wenn es aber nicht geht?

0
@Braandyy

Der Schlüssel liegt dafür im erkennen. Wenn du ein Gefühl der Liebe hast, dann geht es um die Einsicht. Die Einsicht erkennen und auch ansehen die man dazu hat.

Ist das Gefühl der Liebe beidseitig anerkannt, dann sehe ich darin keinen Sinn, es abzustellen. Wenn das Gefühl einseitig ist, dann ist die Situation gleich verändert.

Hierzu folgt die innere Einstellung, der Umstand, oder wenn das nicht geht und nicht passt. Diese Situation passt man in sein Leben ein.

Sonst würdest du keinen Schritt vorwärts tun. Es kommt auch darauf an, ob und in wieweit bei dir das ganze eine innere Krise auslöst oder ausgelöst hat.

In jeden Fall ist ein Schritt tun, das wichtige um sich seine innere Einstellung einzusehen. Wie weit hat mich das innerlich entwickelt? Es ist an dich eine Aufforderung einen Schritt zu tun und mit dir selbst ganz klar zu werden und deiner Harmonie.

Es ändert sich alles im Leben stets, nichts bleibt wie es ist und ein Schritt vorwärts ist besser als Stehen zu bleiben.

Vorraussetzung ist natürlich die Übereinstimmung der Gefühle von der Person, von der du sprichst und wie weit du dich ihr öffnen kannst, denn das fordert es meistens heraus für den nächsten Schritt.

1
@Braandyy

Du wünscht dir, das dein Verhalten mit deiner Situation übereinstimmen. Das kann nur dann so sein, wenn die überholte Vorstellung in eine neue Situation übertragen wird, sonst würde das Verhalten mit dir und der Situation nicht mehr übereinstimmen.

Entweder du passt die Umstände der Einstellung an oder wenn das nicht geht, passt du die Einstellung der veränderten Situation an. Der Schritt geht auf jedenfall nach vorne und nicht zurück das ist die auch die Aufforderung an dir.

Diese Situation ist bei dir dadurch enstanden das du ein Zeichen oder eine Aufgabe die das Leben an dir stellte nicht beachtet hattest und somit auch nicht mehr nach den Lebensgesetzen gelebt hast.

0
@Sonnenraum

Was für ein Zeichen oder Aufgabe? Nach welchen Lebensgesetzen hab ich nicht mehr gelebt?

0
@Braandyy

Gesetz der Polarität (Geschlechtlichkeit, Dualität)

Gesetz der Anziehung (Resonanzgesetz, Affinitätsgesetz)

Gesetz des Rhythmus (alles pendelt und hat seinen Rhythmus)

Gesetz der Entsprechung (Wie oben so unten. Wie innen so außen.)

Gesetz des Geistes (Potential, Geist der alles verbindet, energetische Form)

Gesetz von Ursache und Wirkung

Gesetz der Schwingung (Alles bewegt und wandelt sich)

0
@Braandyy

Bewusst durchgehen, erkennen was es dir sagen will und wohin es dich führen will. Sich darauf einlassen und führen lassen , aber nicht in der Situation stecken bleiben.

Erkennen das man sonst in einem Kreis steckt. Den Mechanismus verstehen dazu.

0
@Braandyy

Je mehr man sich anstrengt, desto mehr entfernt man sich vom eigentlichen Ziel. Wenn man an einer Sache nichts arbeitet, ändert sich die Situation nicht und wenn man  sich darum bemüht, wird es schlechter. Wenn du selbst nicht spürst oder merkst das du in einem "Teufelskreis" sozusagen bist, dann erkennst du den Mechanismus nicht klar genug um das Problem dahinter wahrzunehmen, denn dieses hat bisher deine Lösung verhindert.

0
@Braandyy

Als Idee aus dem Hamsterrad aussteigen. Erkennen das es ein Kreislauf ist, der scheinbar wiederkehrend ist und dann macht man sich zb. auf den Weg um vorwärts zu kommen. Du brauchst dann den Schritt in die richtige Richtung. Erkennst du denn nicht das du auf der Stelle trittst? Du veränderst dein Bewusstsein dann dabei. Die Ursache für deine Situation oder dein Problem liegt in dir drin. Im Innen, doch wenn du nach dem TUN fragst, hast du es nicht erforscht oder erkannt. Du hattest doch zu deiner Frage eine bestimmte Haltung und die muss du verändern, denn sonst würde oder wäre es ja nicht entstanden.Diese Person mit der du sowas erlebt hast, war dir sozusagen für irgendwas ein Lehrer gewesen. Vielleicht hat sie dir zb. etwas gezeigt, was du in dir selbst nicht akzeptieren kannst oder willst oder möchtest. Das hast du dann auch ausgestrahlt.

0
@Braandyy

Wenn es so ist dann erübrigt sich deine Frage und du kennst deinen Schritt.

0

Gefühle kann man nicht abstellen. Es wäre möglich sich von den Gefühlen abzulenken, nur ob das sinnvoll ist, ist wieder ein anderes Thema.

NEIN. Das Gefühl "Liebe" beruht auf einem Resonanzeffekt der eigenen Sinne.


Du meinst Verliebtheit. Liebe ist kein Gefühl

Von mir aus Verliebtheit...

0

Was möchtest Du wissen?