Kann man das Data-Laufwerk von Windows 10 auch mit Linux aufrufen?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Du kannst mit Linux auf Windows Daten zugreifen, nur ist das Windows-Dateisystem (NTFS) nich so effizient wie das Linux-System (ext4). Windows kann dafür nur NTFS, also nicht die Linux Daten lesen.

Beim Arbeiten mit Linux dann immer auf den Speicherort achten! Live CD oder USB Sticks sind zum Ausprobieren gut.

Achte bei der Installation auf UEFI spezifische Einstellungen wie "Secure Boot" (im Wiki nachlesen)!

PS: Ich würde Mint empfehlen, da ich es anfängerfreundlicher finde.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MisterJakob
10.01.2016, 00:55

Ok dass verwirrt mich grade etwas... Ich kann aber einfach bei beiden den Explorer oder wie auch immer der bei Linux heißt öffnen und auf die Dateien zugreifen? Ich würde dann alles auf data speichern...

Aber Danke für die schnelle Antwort!

0
Kommentar von medmonk
10.01.2016, 01:04

Windows kann zwar von Haus aus nicht mit dem Linux-System umgehen, man kann es dem OS von Bill aber beibringen. Unter anderem mit Hilfe von ExtFS für Windows (Paragon Software). 

Die abgespeckte Version ist kostenlos und ne Überlegung wert, wenn überwiegend mit Linux gearbeitet werden sollte. Ansonsten würde ich es bei NTFS belassen. Fat32 weites gehend meide. Primär wegen der Dateigrößen-Limitierung. 

LG medmonk 

0

Generell: Ja. Achte nur darauf, dass der Schnellstart, sowie der Secure Boot (Win 8 aufwärts) deaktiviert sind, sonst könnte es schwerwiegende Probleme geben. Weiterhin empfehle ich für den dauerhaften Gebrauch (zB Musik abspielen), dass die beiden Windows Partitionen (mit C geht das übrigens auch, du musst nur höllisch drauf aufpassen, dass du NICHT an die Windows Dateien gehst!) schon beim Start eingebunden werden. Der Rest wurde alles schon gesagt und erklärt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

mit linux kannst du auf alle partitionen zugreifen, d. h. auch auf die windows-partition oder auf das data-laufwerk. du kannst allerdings nicht mit windows auf die daten auf der linux-partition zugreifen (darauf solltest du beim speichern von daten unter linux achten)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MisterJakob
10.01.2016, 00:47

Danke!

Von Linux kann ich aber auch auf data speichern etc.? Müsste ja eigentlich gehen...

0

Es ist schon alles gesagt, bis auf eins: Du musst konsequent darauf achten, dass dein Windows nicht in eine Art Schlafmodus (Schnellstart oder sowas) geht, wenn du ins Linux wechselst, sondern immer wirklich komplett runterfährt. Sonst kann es auf den NTFS-Partitionen zu Datensalat kommen, da Windows beim Aufwachen einen anderen Datenbestand annimmt als tatsächlich vorhanden ist. 

Irgendwo, meine ich, muss man das in Windows umstellen (wobei ich nicht weiß, ob das in 10 auch noch so ist, wundern würde es mich aber nicht).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MisterJakob
11.01.2016, 07:44

OK. Aber wenn ich Windows einfach herunterfahre und  dann beim Neustart Linux auswähle bzw. andersrum dann müsste es doch eigentlich kein Problem sein, oder?

Danke für die Antwort!

0

ja du solltest auf die daten zugreifen können.

probiers doch einfach mal aus und mach dir eine linux  cd zurecht die du eh brauchst für die installation.

wenn du von der cd bootest erlaubt dir das menü die linux variante zu testen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MisterJakob
10.01.2016, 00:51

Danke für die Antwort!

Werde ich auch, aber nicht mehr heute Abend. War auch nur ein Gedankenblitz der mir den Umstieg auf jeden Fall erleichtert. Ich fände es schade wenn ich nicht mehr auf Windows 10 als Notfallsystem zugreifen könnte bzw. es nicht mehr als potenzielles Spielesystem nutzen könnte, obwohl man auch andere Lösungen finden könnte wie wine glaube ich. Auch habe ich keine Lust auf das ganze rumkopieren.

Danke 

0

Was möchtest Du wissen?