Kann man das auch ohne Abitur machen?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Das geht selbstverständlich ohne Abitur. "Geprüfter Handelsfachwirt" ist eine geschützte Bezeichnung für eine berufliche Weiterbildung,  wo die Abschlussprüfung bundesweit einheitlich geregelt ist.  Wo und wie du diese Weiterbildung gemacht hast, ist zunächst mal dein eigenes Ding.

Hier findest du die Seite mit dem Gesetzestext zur Abschlussprüfung. In §2 Absatz 1 stehen die Zulassungsvoraussetzungen zur Prüfung.  Da steht nichts von Abitur. Man muss eine gewisse Zeit praktisch im Beruf gearbeitet haben.  (und  natürlich irgendwo das Fachwissen zum Handelsfachwirt gelernt haben)

Für dich käme in Frage §2 Absatz 1,  Punk1  oder 2 = abgeschlossene Ausbildung und ein- oder zweijährige Berufspraxis.

Die Vorbereitung auf eine solche Prüfung kann man auf verschiedene Art machen, gesetzlich vorgeschrieben ist da nichts. Es empfiehlt sich aber natürlich ein Kurs z.B. bei der Industrie und Handelskammer oder ähnlichen Organisationen. Diese Kurse heißen z.B.  Vorbereitungskurs auf die staatliche Abschlussprüfung oder Vorbereitung auf die IHK-Abschlussprüfung.   Manche Schulen nennen den Vorbereitungskurs "Studiengang"  Das hat aber mit Abitur überhaupt nichts zu tun. Das soll sich nur cool anhören. Die Anmeldung zur Prüfung wird in der Regel auch über so eine Schule abgewickelt.

Guck hier und gib in das Suchfeld   Handelsfachwirt,  deine   Postleitzahl   und bei    Umkreis     eine Kilometerangabe ein. Dann klicke auf Suchen. Du findest so Kursangebote als Vorbereitung auf eine Prüfung.
http://wis.ihk.de/nc/seminare/seminarsuche.html

Die Preise für so einen Vorbereitungskurs liegen bei etwa 3000€ , als Beispiel habe ich diesen Link genommen,   da kannst du auch was über die Dauer eines Vorbereitungskurses sehen, wenn man 2 mal die Woche abends  je 3 Stunden zur Schule geht, dauert das z.B. 18 Monate  ( ca. 400 Stunden)
http://www.ibeda-koeln.de/formulare/handelTerminplan.pdf


Was möchtest Du wissen?