Kann man das als fair sehen?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Ja ist es! Du wirst dich vielleicht noch 1 Jahr darum kümmern und danach in der Pubertät hast du keine zeit und Lust mehr, da sind Freunde und Ausbildung wichtiger! Was ist dann mit dem Hund?

In wie fern hast du diese Frage gelesen?

0

Nur weil jemand einsam ist, kann er sich jetzt nicht einfach ein Tier holen und was ist denn in Zukunft mit dem Tier? Ja sie ist alleine, das tut mir auch sehr leid, aber ein Hund ist jetzt auch nicht die Lösung!

2

Klar so ein Tier kostet Geld, aber mit wem soll ich mich denn beschäftigen?

Das klingt so unglaublich egoistisch dass mir hier gerade ein Stein von Herzen faellt dass deine Eltern Verantwortungsbewusst genug sind dir kein Tier zu kaufen.

Wie waers wenn du ehrenamtlich im Tierheim aushilfst? Oder sonstige ehrenamtliche Taetigkeiten? Dabei lernt man neue Menschen kennen und kann nette Kontakte knuepfen. Es hilft gegen die Einsamkeit und zeigt deinen Eltern dass du Verantwortung uebernimmst.

Egoistisch ist es allemal sowas zu schreiben... Ka, warum ich sowas schreibe, im endeffekt haben meine eltern mir schon vieles geschenkt, naja vllt wird es das sein...

0

Ich weis dass man sowas nicht hören will , aber Genau das wurde mir auch gesagt . Es ist und bleibt die Entscheidung deiner Eltern ob sie dir einen Hund holen wollen oder eben nicht 

Du hast gute Argumente, mich hast du überzeugt. Nun überzeuge deine Eltern. Versprich, dich um deinen Hund zu kümmern und überzeuge sie dass du dich ganz sicher verantwortungsvoll um ihn kümmern wirst. Zeige ihnen auf, was das bedeutet und wie du es dem Hund recht machen willst. Zb was machst du wenn du in der Schule bist, wann gehst du spazieren usw.

Für gute Argumente und damit du das auch einhalten kannst besorg dir Hundefachiteratur und überlege von wo er Hund kommen soll.

Immerhin einer der einer der eine ernst gemeinte Antwort gibt, :)

Mal sehen was daraus wird, sind aber gute Tips!

0
@chatley

Ich bin der Meinung das Tiere aus Menschen bessere und glücklichere Personen machen. Informiere dich gut und gib ihm alles was du kannst. Viel Glück.

0

Eltern wirken manchmal so, als ob Sie nicht fair wären, aber Sie wollen bestimmt nicht, dass es Dir schlecht geht.

Du kannst aber Deine Zuverlässigkeit im Bezug auf ein Haustier beweisen, indem Du Dich erstmal um ein Tier aus dem Tierheim kümmerst!?😉

"Also hatte ich den Hund seit dem ich ein baby war"

Nicht du hattest den Hund, sondern deine Eltern.

" ...und eigentlich sogut wie niemanden mehr habe"

Was ist mit deinen Eltern? Sind die "Niemand" ?

"...damals waren wir aber noch viel zu jung.."

"ist das fair, zu sagen das wir uns damals nicht gekümmert haben?"

Wenn du damals 13 Jahre alt warst, als euer Hund starb, bist du auf keinen Fall viel zu jung gewesen, um dich um den Hund zu kümmern!
Also ist es okay, dass deine Eltern sagen ihr hättet euch nicht gekümmert.

"...aber mit wem soll ich mich denn beschäftigen?"

Nach Adam Riese bist du jetzt 17 Jahre alt. Hast du keine Freunde oder eine Freundin?

Was du auf jeden Fall hast  -  Realitätsverlust   :-/

Man kann sich entwickeln, das ist der Sinn der Pubertaet. Was er mit 0- 12 gemacht hat fällt in die Kindheit. Seine Eltern, wissen ob ers hin kriegt oder nicht. Fürs überzeugen muss man oft mehr machen als nur einmal Fragen.

0
@2AlexH2

Wenn seine Eltern wissen, "ob er es hin kriegt", warum sagen sie dann "Nein"  ? !!!

Merkste selber, oder?

0

Beschäftige dich mit deinen Freunden.

Sry aber wer lesen kann ist klar im vorteil...

0

Klar so ein Tier kostet Geld, aber mit wem soll ich mich denn beschäftigen?

Wie wäre es mit deinen Mitmenschen? Vielleicht suchst du dir ein Hobby, da lernst du bestimmt neue Leute kennen:) Ein Haustier ist nicht dazu da um dich zu beschäftigen.

Und du bist jetzt 17, hast du nicht ziemlichen Schulstress? Ich würde in deiner Situation von einem Haustier abraten, da du bald mit der Schule fertig bist und Haustiere auch etwas länger leben.

LG:)

Hast du deiner Mutter das genau so gesagt "da ich in letzter zeit viele Menschen verloren habe und eigentlich sogut wie niemanden mehr habe"

eigentlich sollte da jede Mutter (die ich so kenne) einknicken.

Was möchtest Du wissen?