Kann man damit zum Jugendamt?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Für Jugendamt reicht das noch nicht. Die werden sagen vielleicht hatte sie einen schlechten Tag. Aber du könntest mit deiner Mutter und dem Jugendamt einfach so mal sprechen ob du nicht zu deinem Vater ziehen könntes. Mach deine Mutter dabei nicht fertig sondern erkläre es ihr. Sollte ihr verhalten weiterhin so bleiben schreib alles auf. Datum, Uhrzeit etc. und gib es dem Jugendamt.

Bitte sprich erst mal mit Deinem Vater, der kennt Deine Mutter!

Vielleicht kannst Du doch bei ihm wohnen oder aber er begleitet Dich zum Jugendamt!

Was Deine Mutter betrifft - sie sollte sich was schämen!

Alles Gute für Dich

Ich hatte schon sehr sehr häufig die Überlegung zu ihm zu ziehen & war auch schon über die Ferien paar Wochen nur bei ihm.

Das Problem ist, dass sie niemals die Schuld an ihr suchen würde, sondern immer bei anderen. Ich muss immer kommen und mich entschuldigen..

Wenn ich überlege zu meinem Vater zu ziehen, habe ich dann halt Angst, dass ich sie nie wieder sehen werde, weil sie ganz sicher nicht die auf die Idee käme, dass sie Schuld sei.. Verstehst du ? :/

0
@Tiimoho

Mit anderen Worten, Du hast Angst Deine Mutter nie wieder zu sehen?

Ich weiß nicht, wie begründet Deine Angst ist, weil ich Deine Mutter nicht kenne. Allerdings sollte eine Mutter sich ihrem Kind gegenüber nicht so äußern, wie sie es Dir gegenüber tut! Man kann einem Kind damit großen psychischen Schaden zufügen!

Kinder lieben ihre Eltern bedingungslos, weil sie in erster Linie von ihnen Abhängig sind und Deine Mutter nutzt das für sich aus.

Sprich bitte mit Deinem Vater, wenn die Möglichkeit besteht, dann zieh zu ihm. Ans Herz möchte ich Dir auch legen, Dich evtl. mal bei einem Kinder- und Jugendpsychologen vorzustellen, damit Du Dich einmal richtig aussprechen kannst und langsam in ein eigenständiges Leben findest!

Es ist nicht einfach erwachsen zu werden und dann ohne die Eltern, ein eigenständiges Leben zu führen. Allerdings ist das der Lauf der Welt. Und man sollte dann auch von Menschen Abstand nehmen, die einem nicht gut tun. Leider ist es in Deinem Fall Deine Mutter und das tut natürlich besonders weh. Aber vielleicht merkt sie ja irgendwann, wenn Du nicht mehr täglich da bist, was sie an Dir verloren hat!

1

red mit deinem Vater und zur Not frag ihn ob du für einen Monat mal zur Probe bei ihm wohnen darfst. Dann sieht eine Mum wie es ohne dich ist und dir geht es besser

Rede mit deinem Vater und geh gemeinsam mit ihm zum Jugendamt. Das was deine Mutter da macht ist nicht ok. Ich glaube deine Mutter sollte auch mal in Therapie, um ihre Aggressionen abzubauen. Sprich aber auf jeden Fall mit deinem Vater!!!

Ich würde erstmal mit deinem Vater reden, und so wie das klingt braucht deine Mutter professionelle Hilfe!

Was möchtest Du wissen?