Kann man damit einen Verweis bekommen?

7 Antworten

Der Scherz ist an sich harmlos und sollte keine Konsequenzen haben.

Es gibt aber keinen Garanten dafür, ob das einen Verweis nach sich zieht. Manche Lehrer sind sehr empfindlich und ich habe schon für Zwischenrufe Verweise bekommen.

Letzten Endes solltet ihr das am besten einschätzen können.

Ich kann an so einer Namensänderung nichts Lustiges finden. Ich finde sowas eher kindisch, aber das ist nur meine Meinung, die keiner mit mir teilen muss.

Nun zu deiner Frage: Du kannst deinen Lehrer am besten einschätzen. Wenn er früher Spaß verstanden hat, wird er gegen die Namensänderung nichts einzuwenden haben. Wenn er jedoch streng ist und sich gekränkt fühlt, dann kann es schlimmstenfalls schon zu einem Verweis kommen. Die Frage ist dann nur, ob der Verweis Bestand hat, eben weil Karneval war und weil der Schuldige nicht ermittelt werden konnte. Er kann schließlich nicht die ganze Klasse verweisen. Wichtig ist jedoch, dass ihr das Schild nach diesem einen Tag wieder in seinen Ursprungszustand versetzt, damit es keinen Ärger gibt und damit wieder alles seine Ordnung hat.

Wenn ich das jetzt richtig verstehe, dann soll aus Paul Müller der aber auch Peter Maier heißen könnte ein Name Fasching werden?

Solange ihr damit nichts beschädigt und nachdem der Scherz vorbei ist den Originalzustand wieder herstellt, wäre da ein Verweis schon arg mies. Wobei es natürlich sein KÖNNTE. Dazu aber muss erst mal der "schuldige" ermittelt werden.

Meine Meinung ist: Ein Lehrer der dafür einen Verweis erteilt ist kein guter Pädagoge.

Solange der geänderte Namen nicht beleidigend oder rufschädigend ist, sollte das eigentlich kein Problem sein. Ich kenne deine Schule aber nicht und weiß nicht wie prüde diese ist.

Ist harmlos - vorausgesetzt, ihr könnt nach dem Tag den alten Zustand problemlos wiederherstellen.

Woher ich das weiß:Berufserfahrung

Was möchtest Du wissen?