Kann man dafür angezeigt werden, wenn man mit einer blutigen klaffenden riesigen Fleischwunde durch die Öffentlichkeit läuft. Erregung öffent. Ärgernisses?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Erregung öffentlichen. Ärgernisses kann es nicht sein, da die Definition dieses Straftatbestands in keiner Weise passt.§ 183 a StGB:

Wer öffentlich sexuelle Handlungen vornimmt und dadurch absichtlich oderwissentlich ein Ärgernis erregt, wird mit Freiheitsstrafe bis zu einem Jahr oder mit Geldstrafe bestraft, wenn die Tat nicht in § 183 mit Strafe bedroht ist.

https://dejure.org/gesetze/StGB/183a.html

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kann ich mir nicht vorstellen.

Allerdings werden die angezeigt, die Dir in so einem Zustand nicht helfen (unterlassene Hilfeleistung).

Wie das in USA ist, weiss ich aber nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn das ein Fake ist und Leute die Rettung rufen, kannst Du wohl durchaus mit Ärger rechnen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von USAxUSAxUSA
07.07.2016, 13:16

Naja... aber wenn ich noch in der Lage bin rumzulaufen, ist ja auch kein Notruf nötig... also sind die ja eher selbst Schuld, wenn sie ne Rettung rufen...aber ich meine kein Fake, sondern eine echte Wunde

0

anzeigen wird dich keiner, aber der ein oder andere wird die polizei verstaendigen und/oder einen krankenwagen rufen.

auch wenn du selbst nicht der ansicht bist, dass du hilfe brauchst, kann dein geisteszustand angezweifelt werden, wenn du es fuer noetig haeltst mit einer unversorgten wunde draussen rumzulaufen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich vermute, dich wird keiner anzeigen,dich kann man nur in den Arm nehmen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?