Kann man da etwas machen?

3 Antworten

Da ja das Amt nur eine Unterkunft bezahlt, wird wohl ein Umzug nötig auch für Dich, wenn sie den Auszug Deines Bruders komplett bezahlen.

Dann wird Deine Wohnung für die zu teuer.

Woher ich das weiß:Berufserfahrung

Ja aber ich wohne schon über 15 Jahre in der Wohnung und ich habe eine psychische Erkrankung.Das sind beides Umstände die einen Wohnungsumzug laut Ermessensspielraum unmöglich machen.

0
@Lars1990895

Thome kenne ich, lese ich regelmäßig, und sehe auch, dass er Dein Rathaus nicht kennt. Und auch kein Urteil hat, was Dein Rasthaus betrifft.

0
@schleudermaxe

OK das stimmt.Mein Fall gilt nicht für Bremerhaven aber auch für Hamburg gibt es Härtefallregeln.Es steht in der Hamburger Verordnung wenn ein Umzug wegen gesundheitlicher psychischer Probleme nicht zumutbar ist.

0
@Lars1990895

Ein krankheitsbedingter Hinderungsgrund für einen Umzug kann durch ein Gutachten des Gesundheitsamtes/des ärztlichen Dienstes der Bundesagentur für Arbeit (Rechtskreis SGB II) bestätigt werden.

Ich lese kann, nicht muss!

Miete kann gesenkt werden, durch Untervermietung; lange Mietdauer kann ein Hinderungsgrund für einen Umzug sein, wenn es für die Mitbewohner ..... es gibt keine.

Glaube mir, es wird nichts mit alleine in der Wohnung bleiben auf Kosten des Rathauses.

0
@schleudermaxe

Das kannst du jetzt noch nicht wissen.Weil ich eine psychische Krankheit habe und schon länger als 10 Jahre in der Wohnung lebe.Das muss der entsprechende Sachbearbeiter entscheiden.

0
@Lars1990895

Eben, und der hat keinen/wenig Spielraum, bei so einer üppigen Wohnung. Teste es einfach, ggf. mit dem Diakonischen Werk. Die sind doch fit!

0
@schleudermaxe

Ja mein Betreuer wird sich darum bemühen.Ich persönlich hoffe das seine Bemühungen in etwas positiven münden werden für mich.Jetzt kann ich nicht vorhersehen wie das Verfahren laufen wird ob sie mich wirklich zum Umzug zwingen werden oder ob ich doch weiter in der Wohnung wohnen darf.

0

Märchenstunde! 95 m² für 913 EUR vom JC bezahlt für 2Personen??!!

Das glaubst du doch selber nicht.

Nicht Job-Center, Rathaus, Ist krank, so die Frage.

Jede Person in einer WG hat Anspruch auf rd. 50 m², könnte also passen.

0
@schleudermaxe

Da steht nichts von WG in der Frage. Und "vom Amt" lese ich als Jobcenter. Da stünden max. 60 m² für 2 Pers. zu, für eine 45m²

0

Wenn du einen atest hast dann kann dir keiner was machen 🤷‍♀️

Einen was wird benötigt für die Wohnung, damit keiner was kann?

0

Was möchtest Du wissen?