Kann man CO2 Anlagen auch für außenstehende Pflanzen benutzen?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Nein, das bringt nichts. In der "Außenluft" wird CO2, obwohl es schwerer ist als Luft sehr schnell verwirbelt und verteilt. Wäre das nicht so, müssten in Bodennähe und im Boden sehr hohe CO2-Konzentrationen vorliegen, die sogar tierisches Leben unmöglich machen würden. Die Mikroorganismen des Bodenlebens liefern einen wesentlichen Teil des CO2 für die Pflanzen.

Es findet ja ein "Großprojekt" statt, wo durch Verbrennung fossiler Energieträger der CO2-Gehalt der Atmosphäre erhöht wird. Neben Aussagen zum Klimawandel findest du im Netz alle möglichen Aussagen zum verbesserten Pflanzenwachstum durch erhöhte CO2-Gehalte. Ich denke nicht, dass wir davon profitieren könnten. Erträge von Nutzpflanzen sind von mehreren Faktoren abhängig, da ausgerechnet die CO2-Schiene zu fahren, ist unsinnig.

In Gewächshäusern, besonders wenn Pflanzen nicht in einem organischen Substrat wachsen, kann CO2 in Mangel kommen, da kann  eine "CO2-Düngung" von Vorteil sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von TheXejga
24.12.2015, 10:04

Hm ok danke :D

0

Was möchtest Du wissen?