kann man bösartigen krebs besiegen der im bauch in allen organen verteilt ist ausser in leber &lunge

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Keine Ahnung,aber gesundes Essen und Zusätzlich Vitamine auf PFLANZLICHER Basis sorgen dafür das der Körper alles bekommt was er braucht um seine Imunabwehr aufzubauen.Besonders wenn eine Chemo angesagt ist,die schwächt den Körper zusätzlich!Grüner Tee 4-5 Tassen täglich bekämpfen freie Radikale und steigern das Wohlbefinden.Entzündungen im Darm können positiv durch Jogurt mit 5 verschiedenen Jogurtkulturen und Melaleuka in Jojoba beeinflußt werden.Aber es ist wichtig regelmäßig den Arzt aufzusuchen und die Krankheit im Auge zu behalten,damit Veränderungen sofort erkannt werden können.

Ein Teil davon wusste ich auch, aber vieles davon nicht!

DANKE tinimini

LG afgqueen

0

Ich würde erst mal die Hände von Vitaminen etc. lassen, solange die Behandlung noch nicht abgeschlossen sind. Neuere Studien besagen, dass z.B. Vitamin C die Wirksamkeit von Chemotherapie negativ beeinflusst. Gesunde Küche und leichtes Ausdauertraining haben bessere Wirksamkeit als all die anderen MIttel. Sorry, is aber so.

0
@Cooleemee

Vitamine auf Pflanzlicher Basis wirken anders als chemische Vitamine,und einen Arzt sollte man selbstverständlich fragen ob man welche nicht nehmen darf,aber ein Multivitaminpräparat das nicht so hoch dosiert ist wie z.B.ein Reines Vitamin C oder Vitamin B sollte nicht schaden.

0
@tinimini

Das ist Quatsch! Hast Du Dein Wissen aus einer Esoterikbrochüre. Es gibt medizinische STudien. Schau mal bei Cochrane.

0
@Cooleemee

Du verurteilst also "Esoterik" und glaubst an "medizinische Studien". Ich aber habe mich mit Hilfe esoterischen Wissens ganzheitlich weitergebildet und die unnatürliche Begrenzung des medizinisch-wissenschaftlichen Weltbildes entlarvt. Deinen Kommentar "Das ist Quatsch" kann ich also voll an dich zurückgeben. Das wissenschaftliche Weltbild ist ein um rund 50% der Wirklichkeit verkürztes, verstümmeltes, und ist Ausdruck einer äußerst tragischen pandemischen psychosozialsomatischen Störung - der "Kollektiven Zivilisations-Neurose".

.

Krebs ist Ausdruck eines Mangels an Lebens-Energie und der wird regelmäßig von "Streß", von seelischen Konflikten verursacht. Wenn die Betroffenen ihre seelischen Konflikte loslassen bzw. die Lebens-Energie wieder - besser - fließt, kommt auch der Krebs zum Stillsand oder bieldet sich in vielen Fällen auch zurück - zum Teil bis zur völligen Ausheilung! Sorry, is aber so!

Siehe meine GF-Tipps, z.B. zu "Krebs", "Lebens-Energie" usw.

0
@heureka47

Ich verurteile Esoterik keineswegs, hilft bestimmt bei kleineren Störungen, aber wenn ich sehe, wie schwerkranke Menschen ihre Chemotherapie abbrechen um sich in die Hände von Quacksalbern zu begeben, die ihnen versprechen mit Handauflegen, positiver Energie, allerlei Vitaminpräparaten und sonstigen Mittelchen Heilung herbeizuführen und dann nachdem diese Menschen diesen Wunderheilern ihr letztes Geld gegeben haben, wieder in der Klinik vorsprechen und dann im MRT/CT festgestellt, ja die Metastasen sind weiter gewachsen, jetzt ist auch nix mehr zu machen, das macht mich richtig wütend. Und wenn ich dein KOmmentar lese wie ...wenn die Betroffenen ihre seelischen Konflikte loslassen, ...kommt auch der Krebs zum Stillstand, zeigt mir das Du null Ahnung von Krebs hast. NULL.

0
@Cooleemee

Tut mir leid ,das du solche erfahrungen gesammelt hast.Aber ich kenne Leute die durch die Gabe von Vitaminen auf PFLANZLICHER Basis wieder neue Energie für die schwehre Chemo sammeln konten und dadurch auch mehr Lebensqualität hatten,es ist keine Wunderwaffe sondern das was der Körper braucht,und um so mehr braucht wenn er krank ist,oft habe ich Heilungserfolge gesehen nur weil Vitamine verabreicht wurden und sogar Operationen nicht mehr durchgeführt werden mußten weil nichts mehr zu finden war.Und Das ist nicht nur bei Krebs der Fall sondern auch bei anderen Gebrechen.Das so etwas nicht an die große Glocke gehängt wird,das haben wir der Pharmacie zu verdanken,denn wer will schon bis zu 25% Einnahmeausfälle haben ,weil so etwas bekannt wird.Studien aus England haben bewiesen das alte Menschen ,die Vitamine auf PFLANZLICHER Basis regelmäßig genommen haben,und sportlich aktiv waren um 50 % weniger krank waren.Diese Studie wurde nicht an die große Glocke gehängt,weil die Einnahmeeinbrüche besagter Konzerne sonst zu gravierend wären,und diese Konzerne wollen Geld verdienen.Darum wettern die da gegen an und Ärzte machen da mit.LEIDER!"

0
@tinimini

Auch harmlose Vitamine wie Vitamin C egal ob pflanzlich oder chemisch können die Wirkung einer Chemotherapie herabsetzen. Mein Anliegen ist es, dass die Patienten nicht wahllos vermeintlich helfende Pillen schlucken und damit den Erfolg ihrer Krebsbehandlung aufs Spiel setzen. Ich kann nur raten, dass Patienten,die sich einer Chemo unterziehen oder vorhaben zu unterziehen, alles angeben, was sie einnehmen, unbedingt auch pflanzliche Mittel!

0

diese Frage ist wirklich schwer zu beantworten, weil bei der Erkrankung , viel Hoffnung benötigt wird und Glaube. Bin leider in der gleichen Situation und mache den Ärzten, Freunde , Familie usw. rebellisch und greife nach jedem Strohhalm.z.zt. versuche ich auf hömopathischen Weg nach Maria Threben mit allem was dort vorgeschlagen wird, sowie die KohlTherapie.Bete--Hoffe--Kämpfe--ob es was bringt??????????wird man sehen. Ich hoffe für dich, das alles gut wird. viel viel Erfolg und Gottes Segen.

Siehe mein GF-Tipp "Krebs". Wenn der ursächliche seelische Konflikt gelöst / losgelassen wird und die Lebens-Energie wieder fließt, kann Heilung geschehen. Heilung kommt durch Bewußtseinsänderung. Das steht auch schon in der Bibel! Und: Liebe heilt!

0

Krebs, der im ganzen Bauchraum verteilt ist, hört sich erst mal schlimm an. Positiv ist zu beurteilen, dass er nicht in Lunge und Leber gestreut hat. Daher besteht vielleicht die Möglichkeit durch Chemotherapie (je nachdem was erfolg versprechender ist) die Herde zu verkleinern, teilweise Bestrahlung möglich. Ich würde die Ärzte fragen, wie es mit Operation(en) aussieht, kann man den Krebs operativ entfernen, wenn auch nur teilweise. Wichtig ist auf jeden FAll die KOmmunikation mit den Ärzten, Fragen was machbar ist und falls Du unsicher bist, hol Dir bitte noch eine Zweitmeinung ein. Ich finde eine Chance hat man, solange man noch die Kraft hat zu kämpfen, auch wenn die Situation möglicherweise palliativ (man es nicht mehr heilen kann) besteht doch die Möglichkeit, dass man ein paar Jahre noch mit guter Lebensqualität leben kann. Also bitte nicht aufgeben! Ich wünsche Dir viel Kraft und alles Gute

opaerativ kann ma nicht mehr machen und chemos hatte ich schon viel zu viele.. die ärzte meinen die könnten nichts mehr machen. aber ich hab noch irgendwie hoffnung!

aber danke! hättest duu vorher geschrieben dann wäre das die hilfreichste antwort gewesen aber danke trotzdem vielmals ;)

0
@afgqueen

Das tut mir leid. Hast Du Dir auch schon Zweitmeinungen eingeholt, z.B. in unikliniken. Manchmal bieten die auch Studien an, in denen experiementelle Verfahren zum Einsatz kommen, also neueste Technik und Medikamente, die in Deutschland zwar nicht zugelassen sind, aber oft schon in anderen Ländern zu großen Erfolgen geführt haben. Als gute Adresse kann ich Prof. Büchler von Heidelberger Chirurgie empfehlen. Was noch manchmal ein Versuch wert ist, ist Hyperhermie, dabei wird der Körper erwärmt und es werden Substanzen gespritzt, Erfolge damit hat die Onkologische Klinik in Bad Trissl, Chefarzt Prof. Bastert, der gibt auch ordentlich Auskunft. Aber falls Du Hyperthermie machen möchtest, bitte nur in speziellen Kliniken und nicht beim Heilpraktiker oder so. Es kommt auf das Gerät an und falls es Komplikationen gibt! Bitte gebe nicht auf!

0
@Cooleemee

Noch eine seriöse Adresse ist die Tumorklinik in Freiburg, die versuchen alles.

0
@Cooleemee

In Heidelberg geh lieber ins NCT --> Nationales Centrum für Tumorerkrankungen.

Das ist interdisziplinär. Also internistische Onkologie, Chirurgie, Radiologie (Bestrahlung, Interventionelle Verfahren).

Und nicht nur Chirurgie wie beim Büchler.

0
@mimimimimimimi

NCT ist halt ne Art Sammelstelle, Glückssache, an wen man da gerät, wenn man direkt einen der Kompetentesten anspricht, ist die Chance höher, dass sich auch wirklich gut darum gekümmert wird. Leider. KRankenhausrealität 2009.

0

Hat jemand Erfahrung mit Knochenmarkspende?

War bei einer Typisierungsaktion und habe mir eine geringe Menge an Blut abnehmen lassen, da eine Bekannte von meinem Kumpel leider an Blutkrebs erkrankt ist und ich wissen wollte ob ich als Spender in Betracht komme um ihr zu helfen. Hat denn schon mal jemand so eine Spende gemacht? Die Wahrscheinlichkeit die gleichen Gene zu haben ist zwar sehr gering, ich interessiere mich aber dafür und würde mich gerne mal informieren.

...zur Frage

Weshalb sagt man zu Tumoren auch Krebs?

Ist ein Tumor im schlimmen Fall also wenn er bösartig ist ein Krebs? Aber weshalb sagt man es denn nnicht wenn man einen nicht so bösartigen Tumor hat dazu Tumor?

...zur Frage

Wie lange dauert es bis Krebs streut?

Hey, Frage steht oben, und könnte der Krebs theoretisch von der Lunge direkt zur Leber oder sonst wo hin streuen?

...zur Frage

Könnt ihr mir Tipps und Ratschläge geben, wie ich ihn vom Rauchen am besten abhalten kann?

Hey liebe gutefrage Community! Ein guter Freund von mir (22 Jahre alt) hat vor ungefähr einem Monat seine aller erste Zigarette probiert.Ich war fest der Hoffnung, das er danach nicht noch eine 2 probiert, jedoch hat er dies leider getan.Jetzt ist er innerhalb von 4 Wochen davon leider süchtig geworden.Da er allerdings ein guter FReund von mir ist und ich ihn auf keinen Fall verlieren möchte (falls er davon Krebs etc bekommen sollte), hab ich mir überlegt, ihn zu überreden, mit dem rauchen aufzuhören.Ich weis, es ist schwierig als Raucher mit dem Rauchen aufzuhören (ich bin kein Raucher und hab auch noch nie eine probiert).Jedoch gibt es irgendwelche Möglichkeiten , oder könnt ihr mir Tipps und Ratschläge geben, wie ich ihn am besten davon abhalten kann, da es wahnsinnig ungesund ist, widerlich ist und ich nicht möchte, das er davon stirbt? Ich mache mir ernsthafte Sorgen um seine Gesundheit.

...zur Frage

Können wir den Krebs besiegen?

...zur Frage

Krebs zwischen Niere und Leber

Hallo,

ich bin seit Wochen ratlos, meine Tante hat seit ca einem halben Jahr mit Rückenschmerzen zu kämpfen. Ihr wurde immer gesagt es sei der Lendenwirbel bekam ein paar spritzen gegen die schmerzen und das wars.

als sie wieder bei ihrer ärztin war verwies diese sie in ein krankenhaus und dort stellte man einen rießengroßen bösartigen tumor zwischen leber und niere mit metastasen an leber und lunge fest. Die Ärzte wissen nicht wie lange Sie noch zu leben hat - können ein paar monate aber auch ein paar jahre sein.

die diagnose bekam sie vor mittlerwele 3 wochen und die ärzte sind ratlos. mal sagen sie das sie operiert wird dann heißt es wieder der tumor ist zu groß etc.

nun hatte sie am mittwoch eine O.P wo Ihr kateter für die chemotheapie eingesetzt wurden. gesagt wurde ihr das sie einen bekommen solle als sie jedoch aufgewacht ist waren es 3 Stk,

ich finde über google keinen ähnlichen fälle und mache mir rießen sorgen sie ist 56 und hatte bis vor kurzen keinerlei beschwerden,

Hat jemand erfahrung mit solchen fällen? Hat sie Heilungschancen oder schauts es eher schlecht für Sie aus? Sie hat riesige schmerzen , gibt es bestimmte mittel/tricks die dagegen helfen? was haltet Ihr von Heilpraktikern?

Bitte um eure Ratschläge/Erfahrungen !!

Mely

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?