Kann man bestimmen wie und was man träumt?

...komplette Frage anzeigen

Das Ergebnis basiert auf 17 Abstimmungen

Bestimmte vorgehensweise 58%
Zufall 29%
Tagesablauf 11%

15 Antworten

Bestimmte vorgehensweise

Mit etwas Geduld bekommst du das schon hin!

Stell dir immer mal wieder am Tag die Frage: "Wach ich, oder träum ich?" und denk immer kurz über die richtige Antwort nach. Besonders wichtig ist, dass du dir diese Frage wenigstens mehrere Tage lang sehr häufig stellst und auch mal mehrmals hintereinander.

Stell dir zusätzlich, sobald du ins Bett gehst, diese Frage mindestens noch 10 mal und denk wie schon erwähnt immer wieder über die Antwort nach!

Das Ergebnis ist, dass du nach einiger Zeit, wenn du Glück hast bereits nach mehreren Tagen, dir auch im Traum diese Frage stellen wirst und wenn du im Traum auf die Idee kommst, dass du gerade nur einen Traum haben könntest, dann wirst du sehr schnell feststellen, dass alles nicht der Realität entspricht. Und wenn du weißt, dass du gerade träumst, dann kannst du diesen Traum auch beeinflussen! Oder dich selbst wecken, falls du gerade einen Albtraum haben solltest.

Ich war da anfangs auch skeptisch, hab das dann aber trotzdem mal ausprobiert und festgestellt, dass es echt funktioniert. Bei mir hat es ca. 10 Tage gedauert, bis ich mir das erste Mal die Frage "Wach ich, oder träum ich?" im Schlaf stellte und da war mir sofort klar, dass es ein Traum war. Ich konnte dann im Traum machen, was ich wollte, was ich ganz toll fand. Seitdem habe ich mich auch schon einige Male aus einem Albtraum selbst geweckt.

OrchisMascula 02.11.2012, 17:11

Danke für den Stern und viel Glück beim Trainieren!

LG

0
Bestimmte vorgehensweise

Da gibt es nämlich verschiedene Techniken, die hier nun beschrieben werden. Du musst kritisches Bewusstsein üben und dich viel mit Klarträumen beschäftigen, dann klappt das schon. Schau auch regelmäßig in Internet-Klartraumforen nach, was es dort für Tipps gibt. Ein wichtiger Tipp kommt nun: Wenn du dich einmal in einem Klartraum befindest, beachte, dass meistens, wenn du im Klartraum Augen bewegst oder atmest, dies auch in der wirklichen Welt geschieht. Alle anderen Körperfunktionen sollten keine Auswirkung auf deinen echten Körper haben. Wenn du es aber dennoch schaffst, im Traum deinen wirklichen Körper zu bewegen (nur eine andere Person kann dir sagen, ob du dies geschafft hast), wirst du aufwachen. Dass man durch Blickfixation aufwacht ist eine mittlerweile widerlegte These, die immer noch zeitweise auftaucht. Hab keine Angst, du kannst im Traum ruhig Dinge anstarren! Bei manchen kommt der erste Klartraum nach ein paar Tagen, bei anderen dauert es aber Wochen oder Monate, wieder andere hatten hingegen schon längst einige. Eine Leseempfehlung: Paul Tholey: Klarträumen – Wie geht das? Hier weiter:

http://de.wikibooks.org/wiki/Klartraum:_Techniken

Bestimmte vorgehensweise

Kann man Natürlich! Luzides Träumen oder Klarträumen wird das genannt. Braucht sehr viel Zeit zum Trainieren, aber wenn mans kann ist es Klasse!

Bestimmte vorgehensweise

Wenn es etwas gibt, ist es das luzide Träumen. Aber man muss dazu auch in einer bestimmten (Schlaf- )Wachphase bleiben!

Geh z.B. ins Bett, und wenn du aufwachst und hattest einen Traum, an den du dich erinnern kannst, geh sofort wieder gedanklich hinein in diesen Traum, und versuche, dich an Einzelheiten zu erinnern!

Damit kommt wieder dieses Traumgefühl und du kannst darin weiterträumen. Auf keinen Fall nach dem Aufwachen an die Realität denken, sondern die erste Frage sollte sein"Was habe ich gerade geträumt?" Klappt nicht immer, manche haben dieses Gefühl aber. Ich kenne eine der Glücklichen, sie hat es nicht lernen müssen, sie hatte es einfach so. Hat mir davon erzählt und ich habe ihr dann gesagt, was das sein könnte....

Versuch es mal. LG!

http://www.kt-forum.de/viewtopic.php?f=7&t=20

Tagesablauf

ich denke viel mit dem tagesablauf.. aber freunde haben mir mal fesagt dass wenn sie abends vorm einschlafen an etwas bestimmtes denken und davon dann träumen.

Dies kann man weder eindeutig mit Ja noch mit Nein beantworten. Träume widerspiegeln eigentlich unser Unterbewusstsein. Darum ist es nicht verkehrt zu sagen, dass es auch etwas mit dem Tagesablauf zu tun hat, was man später träumt. Aber Träume sind auch kein "Wunschkonzert", d. h., Du kannst nicht einfach sagen, ich möchte diese Nacht dies oder das träumen. Dies funktioniert natürlich auch nicht :)

xUnLiMiTeD 30.10.2012, 23:39

ja,das wäre dann auch ZU leicht;D

0
xUnLiMiTeD 30.10.2012, 23:39

ja,das wäre dann auch ZU leicht;D

0
Flupp66 31.10.2012, 03:54
@odinwalhall

Doch klar, man kann es lernen. -> luzides träumen / klar träumen.

0
odinwalhall 31.10.2012, 10:36
@Flupp66

Interessanter Hinweis. Wieder eine Wissenslücke gefüllt :)

0
xUnLiMiTeD 31.10.2012, 10:49
@odinwalhall

Und was muss ich tun wenn ich weiß das ich was geträumt habe,aber nicht weiß was ich geträumt habe.

0
odinwalhall 31.10.2012, 11:10
@xUnLiMiTeD

Tja, dies passiert mir auch öfters. Es kann sein, dass im Laufe des Tages plötzlich wieder bruchstückhafte Erinnerungen des Traumes auftauchen. Aber dies ist eher die Ausnahme. Viel gegen das Vergessen des eben Geträumten lässt sich wohl kaum machen. Aber ich weiss, es ist ein blödes Gefühl, wenn man eben noch in einer Traumwelt weilte, aufwacht und dann plötzlich alles weg ist und man keine Ahnung mehr hat, was man eben grade geträumt hatte...

0
Flupp66 31.10.2012, 14:06
@odinwalhall

Seine Traumerinnerung zu verbessern kann man auch trainieren. ;-))

Einfach mal googlen. =)

0
Bestimmte vorgehensweise

Hey,

Lerne das luzide träumen / klar träumen, dann kannst du deine Träume kontrollieren.

Aber Geduld brauchst du dafür schon.

Lies dich einfach mal ein, wenn dich das interessiert: Klartraumiki und/ oder das Klartraumforum. Gibt ganz viele Techniken dazu.

Liebe Grüße, Flupp

Bestimmte vorgehensweise

Hi, begrenzt- Ja. Lies was Schönes, mache Dir gute Gedanken. Laufe Spazieren und gehe früh ins Bett. Dann träumste auch gut. Iß viel, trinke, schaue Gruselfilme, Horror. Gehe spät ins Bett. Dann träumste adaequat. Gruß Osmond

Flupp66 31.10.2012, 03:52

Wieso nur begrenzt? Es geht auch ganz aktiv mit Techniken. ;-))

0
Zufall

Boaaaah ich hatte auch mal einen traum und da war ich in der schule und hab alles gemacht was ich wollte :D denn ich wusste irg dass es ein traum ist und deswegen war des voll des haller gefuhl...des war soooooo geil:DD wurde gerne jeden tag so traumen...dann wurde ich jeden tag schon um 19:00h im bett sein und schlafen:D

xUnLiMiTeD 30.10.2012, 23:39

geil:D

War bei mir auch mal so in der art doch bei mir war es ein Tieger den ich mit sammelkarten bestochen hab das er mich nicht frisst un das hat sich bei einem freund aus meinem dorf in seinem haus abgespielt,denk jz aber nich das ich verrückt bin;)

0
Flupp66 31.10.2012, 03:53
@xUnLiMiTeD

Naja, das kann man lernen, dass man merkt, dass es ein Traum ist.

-> luzider Traum / Klartraum.

0
Tagesablauf

Träume sind oft in irgend einer weise mit Erlebnissen verbunden. z.B vom Tag oder so.

Zufall

Ganz sicher Zufall... Du kannst dich zwar auf etwas konzentrieren, wirst es aber nicht herbeirufen,

Flupp66 31.10.2012, 03:54

Nope, man kann es auch trainieren, seine Träume zu kontrollieren.

0
Bestimmte vorgehensweise

ja in einer gewissen weise schon... wenn man sich irgendetwas anguckt das einen wirklich mitnimmt dann wird man das bestimmt im Traum oder so nochmal durchgehen :D

Zufall

Auf seinen Traum hat man kinen Einfluss, leider! :(

Flupp66 31.10.2012, 03:54

Nein, das stimmt nicht. -> luzides träumen / klar träumen.

Damit kann man kernen seine Träume zu kontrollieren. ;-))

0
Zufall

Das were schön wenn man träume bestimm könnte Mfg

Flupp66 31.10.2012, 03:52

Kann man auch -> luzides träumen / klar träumen.

0

Was möchtest Du wissen?