Kann man besessen werden in Bezug auf eine Ausbildung?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Ich fände das schon toll. Meines Erachtens kommt es viel häufiger vor, dass Auszubildende eher eine Null-Bock-Einstellung haben und sich für nix interessieren.

Du musst aber darauf achten, dass du dich nicht zu sehr reinsteigerst und dich zu sehr stresst, sonst blockierst du dich nur selbst.

Aber es gibt glaube ich für keinen Arbeitgeber ein schöneres Zeichen, als wenn sich der Auszubildende richtig in die Thematik reinwurschelt und wissensdurstig ist. :-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Carlystern
27.05.2016, 21:13

Ja denn ich lerne immer jeden Tag ein wenig seit ein paar Jahren. Wie lange ist egal, aber ich mag den Beruf einfach. Da es mein Wunsch ist, fällt mir die ganze Sache und das Lernen leichter. Kann oder sollte ich das in die Bewerbung schreiben?

0

Du bist weder besseren sonst was. Das zeigt das du was für dich gefunden hast und es ist gut so!!!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Carlystern
27.05.2016, 21:09

Wenn ich das in die Bewerbung schreibe wie kommt das beim Arbeitgeber an?. Ich meine das beweißt ja eigentlich das ich den Beruf unbedigt erlernen möchte! Oder?

0
Kommentar von Beats1177
27.05.2016, 21:12

Schreib das nicht rein.
Grund: du willst die Ausbildung, aber wenn du dir das ja alles selber beibringst bzw vieles, dann brauchen die dich ja nicht mehr Auszubilden. Stattdessen suchen die einen dem man was beibringen kann

0
Kommentar von Beats1177
27.05.2016, 21:16

Ich würde es trotzdem nicht so machen.

Schau hier vorbei: anschreiben2go.de

0

Was möchtest Du wissen?