Kann man beim zweiten mal Nichtbestehen der 9. Klasse auf einem Gymnasium auf die 10. Klasse Realschule wechseln?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Kommt auf die Fächer an, in denen du schlecht stehst. Nur wenn diese nicht in der Realschule unterrichtet werden, kannst du eine Klasse höher kommen.

Es ist allerdings nicht zu empfehlen, da du den Stoff der 9. Klasse anscheinend nicht beherrschst. Wie willst du da in ein paar Monaten Abschlussprüfungen schreiben? Dazu hat die Realschule andere Fächer, die du erst einmal nachholen musst. Das schaffst du in der 10. Klasse nicht mehr!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von chackoo
17.07.2016, 00:18

Latein (gibts auf der Realschule nicht) und ganz knapp Mathe (mit 4,6). Die anderen Fächer sind alle zwischen 2 und 4.

0

Kann Probleme geben, da du deine Schulpflicht "erfüllt" hast, damit ist die Realschule nicht verpflichtet, dich aufzunehmen.
Aber eigentlich kannst du doch jetzt auch schon den/das(?) Quali mitschreiben. Jedenfalls haben das bei uns einige in der neunten gemacht, bei denen nicht klar war, ob sie die 10. packen werden

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von mexp123
17.07.2016, 00:08

Äh ja, und in die 10. kannst du sowieso nicht wechseln, die 10. ist die Abschlussklasse, das wär s ja noch.

0

Nö, wieso sollte das gehen?

2x dasselbe Klassenziel NICHT zu erreichen qualifiziert einen nicht automatisch für ein anderes System.

Sei froh das du auf der Realschule die 9.te zum dritten Mal versuchen kannst..,

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?