Kann man beim Muskelaufbau abnehmen?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

In der Regel wirst du erstmal auch abnehmen. Klar Muskeln wiegen, deswegen nimmt man bei Muskelaufbau zu, doch der Körperfettanteil sinkt (meist) und dadurch nimmt man ab. Darüber hinaus sieht man dann Optisch auch etwas "härter" aus, man sieht mehr Adern und einzelne Muskelstränge.

Macht meistens auch noch Optisch den "abnehm effekt"

Es kommt darauf an, was Du unter "abnehmen" verstehst.

Du verwendest den Begriff "abnehmen" viel zu undifferenziert.

Worum geht es Dir

- um das bloße Körpergewicht (dann bist Du schon mal auf dem Holzweg)

- um die Realtion zischen Körperfettanteil und fettfreier Muskelmasse, was sich im Körpervolumen niederschlägt

Lektüre 1:

https://www.marathonfitness.de/10-kilo-abnehmen-in-4-wochen/

Lektüre 2:

http://www.gesundepfunde.com/was-ist-schwerer-muskeln-oder-fett/

Es macht also keinen Sinn, auf die Waage zu schielen, wie eine Schlange auf das Kaninchen und sich von dieser belügen zu lassen, indem man den Körperfettanteil in der Betrachtung außen vor läßt.

Günter


in der Regel stellst du deine Ernährung um wenn du wirklich Muskeln aufbauen willst.

Allerdings wirst du meistens nicht leichter durch Muskelaufbau, sondern dein Körperfettgehalt geht zurück. Muskelmasse ist schwerer(dichter) als Fett wodurch du dein Gewichts zwar hältst, aber eben weniger Fett hast

Das Fett geht aber weg oder ?

0

Was möchtest Du wissen?